Der Kohnstein ist ein 334,9 m ü. NHN hoher Berg im Sulfatkarst des südlichen Harzvorlandes nahe Nordhausen im Landkreis Nordhausen in Thüringen. Auf dem Kohnstein befand sich eine Wallanlage, und es wurden insbesondere auch Wollnashorn- und Mammutknochen gefunden. Im Berg entstand durch den Gesteinsabbau ein umfangreiches Stollensystem, das zur Zeit des Nationalsozialismus durch KZ-Häftlinge erheblich ausgebaut wurde. Häftlinge des KZ Mittelbau-Dora mussten im so genannten Mittelwerk von Januar 1944 bis zum März 1945 in dem größten untertage gelegenen Rüstungsbetrieb des Zweiten Weltkrieges hauptsächlich die als Vergeltungswaffen bezeichnete Flugbombe Fieseler Fi 103 "V1" und die Großrakete A4 "V2" produzieren.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Kohnstein ist ein 334,9 m ü. NHN hoher Berg im Sulfatkarst des südlichen Harzvorlandes nahe Nordhausen im Landkreis Nordhausen in Thüringen. Auf dem Kohnstein befand sich eine Wallanlage, und es wurden insbesondere auch Wollnashorn- und Mammutknochen gefunden. Im Berg entstand durch den Gesteinsabbau ein umfangreiches Stollensystem, das zur Zeit des Nationalsozialismus durch KZ-Häftlinge erheblich ausgebaut wurde. Häftlinge des KZ Mittelbau-Dora mussten im so genannten Mittelwerk von Januar 1944 bis zum März 1945 in dem größten untertage gelegenen Rüstungsbetrieb des Zweiten Weltkrieges hauptsächlich die als Vergeltungswaffen bezeichnete Flugbombe Fieseler Fi 103 "V1" und die Großrakete A4 "V2" produzieren. (de)
  • Der Kohnstein ist ein 334,9 m ü. NHN hoher Berg im Sulfatkarst des südlichen Harzvorlandes nahe Nordhausen im Landkreis Nordhausen in Thüringen. Auf dem Kohnstein befand sich eine Wallanlage, und es wurden insbesondere auch Wollnashorn- und Mammutknochen gefunden. Im Berg entstand durch den Gesteinsabbau ein umfangreiches Stollensystem, das zur Zeit des Nationalsozialismus durch KZ-Häftlinge erheblich ausgebaut wurde. Häftlinge des KZ Mittelbau-Dora mussten im so genannten Mittelwerk von Januar 1944 bis zum März 1945 in dem größten untertage gelegenen Rüstungsbetrieb des Zweiten Weltkrieges hauptsächlich die als Vergeltungswaffen bezeichnete Flugbombe Fieseler Fi 103 "V1" und die Großrakete A4 "V2" produzieren. (de)
dbo:elevation
  • 334.000000 (xsd:double)
dbo:individualisedGnd
  • 7665586-6
dbo:iso31661Code
  • DE-TH
dbo:locatedInArea
dbo:mountainRange
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 4970368 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158387646 (xsd:integer)
prop-de:autor
  • Tim Schäfer
  • Hilmar Römer
  • Udo Breger
prop-de:breitengrad
  • 51 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 10.743611 (xsd:double)
prop-de:höheBezug
  • DE-NHN
prop-de:jahr
  • 1992 (xsd:integer)
  • 2005 (xsd:integer)
  • 2010 (xsd:integer)
prop-de:längengrad
  • 10.735056 (xsd:double)
prop-de:ns
  • 51.540000 (xsd:double)
prop-de:ort
  • Nordhausen
  • Nordhausen-Salza
  • Ostheim/Rhön
prop-de:region
  • DE-ST
prop-de:typ
  • g
prop-de:type
  • landmark
dct:description
  • Der Kohnstein aus Richtung Niedersachswerfen (1945) (de)
  • Der Kohnstein aus Richtung Niedersachswerfen (1945) (de)
dct:subject
georss:point
  • 51.0 10.735055555555556
  • 51.54 10.743611111111111
rdf:type
rdfs:comment
  • Der Kohnstein ist ein 334,9 m ü. NHN hoher Berg im Sulfatkarst des südlichen Harzvorlandes nahe Nordhausen im Landkreis Nordhausen in Thüringen. Auf dem Kohnstein befand sich eine Wallanlage, und es wurden insbesondere auch Wollnashorn- und Mammutknochen gefunden. Im Berg entstand durch den Gesteinsabbau ein umfangreiches Stollensystem, das zur Zeit des Nationalsozialismus durch KZ-Häftlinge erheblich ausgebaut wurde. Häftlinge des KZ Mittelbau-Dora mussten im so genannten Mittelwerk von Januar 1944 bis zum März 1945 in dem größten untertage gelegenen Rüstungsbetrieb des Zweiten Weltkrieges hauptsächlich die als Vergeltungswaffen bezeichnete Flugbombe Fieseler Fi 103 "V1" und die Großrakete A4 "V2" produzieren. (de)
  • Der Kohnstein ist ein 334,9 m ü. NHN hoher Berg im Sulfatkarst des südlichen Harzvorlandes nahe Nordhausen im Landkreis Nordhausen in Thüringen. Auf dem Kohnstein befand sich eine Wallanlage, und es wurden insbesondere auch Wollnashorn- und Mammutknochen gefunden. Im Berg entstand durch den Gesteinsabbau ein umfangreiches Stollensystem, das zur Zeit des Nationalsozialismus durch KZ-Häftlinge erheblich ausgebaut wurde. Häftlinge des KZ Mittelbau-Dora mussten im so genannten Mittelwerk von Januar 1944 bis zum März 1945 in dem größten untertage gelegenen Rüstungsbetrieb des Zweiten Weltkrieges hauptsächlich die als Vergeltungswaffen bezeichnete Flugbombe Fieseler Fi 103 "V1" und die Großrakete A4 "V2" produzieren. (de)
rdfs:label
  • Kohnstein (de)
  • (de)
  • Kohnstein (de)
  • (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 51.000000 (xsd:float)
  • 51.540001 (xsd:float)
geo:long
  • 10.735056 (xsd:float)
  • 10.743611 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Kohnstein (de)
  • Lage: Komödienplatz (de)
  • Kohnstein (de)
  • Lage: Komödienplatz (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of