Khandesh war nach 1601 eine der fünfzehn Provinzen (subah) des Mogulreiches. Im Wesentlichen umfasste sie das fruchtbare Tal des Tapti mit dem Satpuragebirge und als Grenze den Narbada im Norden. Die Ajanta Range bildete die Grenze zur Provinz Aurangabad im Süden. Den westlichen Abschluss bildeten die Chador Hills. Das Gebiet von Baglan wurde 1638 gewaltsam angegliedert. Der geographische Mittelpunkt war Nasirabad (heute Jalgaon), wohingegen der Hauptort Burhanpur war (heute in Madhya Pradesh). Die Provinz erstreckte sich, besonders seit der Eroberung Nandurbars, weiter nördlich und östlich als der Distrikt Khandesh der Kolonialzeit. Im frühen 18. Jahrhundert ging die Kontrolle der Region mehr und mehr an die Marathen über.

Property Value
dbo:abstract
  • Khandesh war nach 1601 eine der fünfzehn Provinzen (subah) des Mogulreiches. Im Wesentlichen umfasste sie das fruchtbare Tal des Tapti mit dem Satpuragebirge und als Grenze den Narbada im Norden. Die Ajanta Range bildete die Grenze zur Provinz Aurangabad im Süden. Den westlichen Abschluss bildeten die Chador Hills. Das Gebiet von Baglan wurde 1638 gewaltsam angegliedert. Der geographische Mittelpunkt war Nasirabad (heute Jalgaon), wohingegen der Hauptort Burhanpur war (heute in Madhya Pradesh). Die Provinz erstreckte sich, besonders seit der Eroberung Nandurbars, weiter nördlich und östlich als der Distrikt Khandesh der Kolonialzeit. Im frühen 18. Jahrhundert ging die Kontrolle der Region mehr und mehr an die Marathen über. (de)
  • Khandesh war nach 1601 eine der fünfzehn Provinzen (subah) des Mogulreiches. Im Wesentlichen umfasste sie das fruchtbare Tal des Tapti mit dem Satpuragebirge und als Grenze den Narbada im Norden. Die Ajanta Range bildete die Grenze zur Provinz Aurangabad im Süden. Den westlichen Abschluss bildeten die Chador Hills. Das Gebiet von Baglan wurde 1638 gewaltsam angegliedert. Der geographische Mittelpunkt war Nasirabad (heute Jalgaon), wohingegen der Hauptort Burhanpur war (heute in Madhya Pradesh). Die Provinz erstreckte sich, besonders seit der Eroberung Nandurbars, weiter nördlich und östlich als der Distrikt Khandesh der Kolonialzeit. Im frühen 18. Jahrhundert ging die Kontrolle der Region mehr und mehr an die Marathen über. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 5948600 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 136293088 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Khandesh war nach 1601 eine der fünfzehn Provinzen (subah) des Mogulreiches. Im Wesentlichen umfasste sie das fruchtbare Tal des Tapti mit dem Satpuragebirge und als Grenze den Narbada im Norden. Die Ajanta Range bildete die Grenze zur Provinz Aurangabad im Süden. Den westlichen Abschluss bildeten die Chador Hills. Das Gebiet von Baglan wurde 1638 gewaltsam angegliedert. Der geographische Mittelpunkt war Nasirabad (heute Jalgaon), wohingegen der Hauptort Burhanpur war (heute in Madhya Pradesh). Die Provinz erstreckte sich, besonders seit der Eroberung Nandurbars, weiter nördlich und östlich als der Distrikt Khandesh der Kolonialzeit. Im frühen 18. Jahrhundert ging die Kontrolle der Region mehr und mehr an die Marathen über. (de)
  • Khandesh war nach 1601 eine der fünfzehn Provinzen (subah) des Mogulreiches. Im Wesentlichen umfasste sie das fruchtbare Tal des Tapti mit dem Satpuragebirge und als Grenze den Narbada im Norden. Die Ajanta Range bildete die Grenze zur Provinz Aurangabad im Süden. Den westlichen Abschluss bildeten die Chador Hills. Das Gebiet von Baglan wurde 1638 gewaltsam angegliedert. Der geographische Mittelpunkt war Nasirabad (heute Jalgaon), wohingegen der Hauptort Burhanpur war (heute in Madhya Pradesh). Die Provinz erstreckte sich, besonders seit der Eroberung Nandurbars, weiter nördlich und östlich als der Distrikt Khandesh der Kolonialzeit. Im frühen 18. Jahrhundert ging die Kontrolle der Region mehr und mehr an die Marathen über. (de)
rdfs:label
  • Khandesh (Provinz) (de)
  • Khandesh (Provinz) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of