Jean de Beaurain (* 17. Januar 1696 in Aix-en-Issart, Herzogtum Artois; † 12. Februar 1771) war ein französischer Geograf und Kartograf. Im Alter von 19 Jahren kam Beaurain nach Paris und studierte bei dem königlichen Kartografen Pierre Moulart-Sanson. Mit 25 Jahren erhielt er selbst den Titel eines königlichen Kartografen. Durch die Veröffentlichung eines kirchlichen und bürgerlichen ewigen Kalenders wurde er 1724 bekannt und erregte auch die Aufmerksamkeit Ludwig XV. In der Folgezeit fertigte Beaurain in königlichem Auftrag zahlreiche Karten und Pläne.

Property Value
dbo:abstract
  • Jean de Beaurain (* 17. Januar 1696 in Aix-en-Issart, Herzogtum Artois; † 12. Februar 1771) war ein französischer Geograf und Kartograf. Im Alter von 19 Jahren kam Beaurain nach Paris und studierte bei dem königlichen Kartografen Pierre Moulart-Sanson. Mit 25 Jahren erhielt er selbst den Titel eines königlichen Kartografen. Durch die Veröffentlichung eines kirchlichen und bürgerlichen ewigen Kalenders wurde er 1724 bekannt und erregte auch die Aufmerksamkeit Ludwig XV. In der Folgezeit fertigte Beaurain in königlichem Auftrag zahlreiche Karten und Pläne. Als seine wichtigste Veröffentlichung gilt das 1755 und 1756 herausgegebene kartografische Werk über die Feldzüge der französischen Armee in Flandern und den südlichen Niederlanden während der Jahre 1690 bis 1694. Eine 1783 bis 1787 in Potsdam erschienene Neuausgabe in fünf Bänden enthielt militärtaktische Erläuterungen eines preußischen Offiziers. Neben seiner Tätigkeit als Kartograf war Beaurain gelegentlich im Auftrag französischer Staatsmänner an politischen Verhandlungen beteiligt, und er war einer der Lehrer des Dauphin (Adel). Sein 1728 geborener Sohn Jean-Baptiste wurde ebenfalls Kartograf. (de)
  • Jean de Beaurain (* 17. Januar 1696 in Aix-en-Issart, Herzogtum Artois; † 12. Februar 1771) war ein französischer Geograf und Kartograf. Im Alter von 19 Jahren kam Beaurain nach Paris und studierte bei dem königlichen Kartografen Pierre Moulart-Sanson. Mit 25 Jahren erhielt er selbst den Titel eines königlichen Kartografen. Durch die Veröffentlichung eines kirchlichen und bürgerlichen ewigen Kalenders wurde er 1724 bekannt und erregte auch die Aufmerksamkeit Ludwig XV. In der Folgezeit fertigte Beaurain in königlichem Auftrag zahlreiche Karten und Pläne. Als seine wichtigste Veröffentlichung gilt das 1755 und 1756 herausgegebene kartografische Werk über die Feldzüge der französischen Armee in Flandern und den südlichen Niederlanden während der Jahre 1690 bis 1694. Eine 1783 bis 1787 in Potsdam erschienene Neuausgabe in fünf Bänden enthielt militärtaktische Erläuterungen eines preußischen Offiziers. Neben seiner Tätigkeit als Kartograf war Beaurain gelegentlich im Auftrag französischer Staatsmänner an politischen Verhandlungen beteiligt, und er war einer der Lehrer des Dauphin (Adel). Sein 1728 geborener Sohn Jean-Baptiste wurde ebenfalls Kartograf. (de)
dbo:birthDate
  • 1696-01-17 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1771-02-12 (xsd:date)
dbo:individualisedGnd
  • 123847990
dbo:lccn
  • nr/00/17731
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 39370560
dbo:wikiPageID
  • 735656 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 148851846 (xsd:integer)
prop-de:ia
  • histoiredelacamp00beau
prop-de:kurzbeschreibung
  • französischer Geograf und Kartograf
prop-de:lt
  • Internet Archive
prop-de:typ
  • p
dc:description
  • französischer Geograf und Kartograf
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Jean de Beaurain (* 17. Januar 1696 in Aix-en-Issart, Herzogtum Artois; † 12. Februar 1771) war ein französischer Geograf und Kartograf. Im Alter von 19 Jahren kam Beaurain nach Paris und studierte bei dem königlichen Kartografen Pierre Moulart-Sanson. Mit 25 Jahren erhielt er selbst den Titel eines königlichen Kartografen. Durch die Veröffentlichung eines kirchlichen und bürgerlichen ewigen Kalenders wurde er 1724 bekannt und erregte auch die Aufmerksamkeit Ludwig XV. In der Folgezeit fertigte Beaurain in königlichem Auftrag zahlreiche Karten und Pläne. (de)
  • Jean de Beaurain (* 17. Januar 1696 in Aix-en-Issart, Herzogtum Artois; † 12. Februar 1771) war ein französischer Geograf und Kartograf. Im Alter von 19 Jahren kam Beaurain nach Paris und studierte bei dem königlichen Kartografen Pierre Moulart-Sanson. Mit 25 Jahren erhielt er selbst den Titel eines königlichen Kartografen. Durch die Veröffentlichung eines kirchlichen und bürgerlichen ewigen Kalenders wurde er 1724 bekannt und erregte auch die Aufmerksamkeit Ludwig XV. In der Folgezeit fertigte Beaurain in königlichem Auftrag zahlreiche Karten und Pläne. (de)
rdfs:label
  • Jean de Beaurain (de)
  • Jean de Beaurain (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Jean de
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Beaurain, Jean de (de)
  • Jean de Beaurain
foaf:surname
  • Beaurain
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of