James Bennett Pritchard (* 4. Oktober 1909 in Louisville (Kentucky); † 1. Januar 1997) war ein amerikanischer Biblischer Archäologe und Religionswissenschaftler. Er untersuchte die Beziehungen zwischen den Religionen des alten Israel, Kanaan, Ägypten, Assyrien und Babylon. Er nahm an zahlreichen bedeutenden Ausgrabungen teil: Gibeon, Tell es-Sa'idiyeh am Ostufer des Jordans in Jordanien, sowie Sarafand, Libanon, wo die alte phönizische Stadt Sarepta freigelegt wurde. Die American Philosophical Society zeichnete ihn 1990 mit ihrer Benjamin Franklin Medal aus.

Property Value
dbo:abstract
  • James Bennett Pritchard (* 4. Oktober 1909 in Louisville (Kentucky); † 1. Januar 1997) war ein amerikanischer Biblischer Archäologe und Religionswissenschaftler. Er untersuchte die Beziehungen zwischen den Religionen des alten Israel, Kanaan, Ägypten, Assyrien und Babylon. Er nahm an zahlreichen bedeutenden Ausgrabungen teil: Gibeon, Tell es-Sa'idiyeh am Ostufer des Jordans in Jordanien, sowie Sarafand, Libanon, wo die alte phönizische Stadt Sarepta freigelegt wurde. Er arbeitete für lange Zeit an der University of Pennsylvania, wo er Professor für Religionswissenschaft (religious thought) war und der erste Kurator für Biblische Archäologie am Universitätsmuseum. Pritchards Stärke lag darin, dass er die Bibel in einen breiteren kulturellen Kontext im alten Nahen Osten setzte. Zu einem international beachteten Buch wurde sein Werk Ancient Near Eastern Texts relating to the Old Testament („In Zusammenhang mit der Bibel stehende Texte aus dem alten Nahen Osten“) in drei Auflagen (1950, 1955, 1969), das zuverlässige Übersetzungen von Texten liefert, die Licht auf den Kontext der Hebräischen Bibel werfen. Diese Anthologie vereint die bedeutendsten historischen, rechtswissenschaftlichen, mythologischen, liturgischen und säkularen Texte des alten Nahen Ostens, mit dem Ziel, einen reichen kontextuellen Rahmen für das Verständnis der Menschen, Kulturen und Literatur des Alten Testaments zu erzielen. Bedeutende Linguisten, Historiker und Archäologen wurden für die Übersetzung der Texte ausgewählt. Die American Philosophical Society zeichnete ihn 1990 mit ihrer Benjamin Franklin Medal aus. (de)
  • James Bennett Pritchard (* 4. Oktober 1909 in Louisville (Kentucky); † 1. Januar 1997) war ein amerikanischer Biblischer Archäologe und Religionswissenschaftler. Er untersuchte die Beziehungen zwischen den Religionen des alten Israel, Kanaan, Ägypten, Assyrien und Babylon. Er nahm an zahlreichen bedeutenden Ausgrabungen teil: Gibeon, Tell es-Sa'idiyeh am Ostufer des Jordans in Jordanien, sowie Sarafand, Libanon, wo die alte phönizische Stadt Sarepta freigelegt wurde. Er arbeitete für lange Zeit an der University of Pennsylvania, wo er Professor für Religionswissenschaft (religious thought) war und der erste Kurator für Biblische Archäologie am Universitätsmuseum. Pritchards Stärke lag darin, dass er die Bibel in einen breiteren kulturellen Kontext im alten Nahen Osten setzte. Zu einem international beachteten Buch wurde sein Werk Ancient Near Eastern Texts relating to the Old Testament („In Zusammenhang mit der Bibel stehende Texte aus dem alten Nahen Osten“) in drei Auflagen (1950, 1955, 1969), das zuverlässige Übersetzungen von Texten liefert, die Licht auf den Kontext der Hebräischen Bibel werfen. Diese Anthologie vereint die bedeutendsten historischen, rechtswissenschaftlichen, mythologischen, liturgischen und säkularen Texte des alten Nahen Ostens, mit dem Ziel, einen reichen kontextuellen Rahmen für das Verständnis der Menschen, Kulturen und Literatur des Alten Testaments zu erzielen. Bedeutende Linguisten, Historiker und Archäologen wurden für die Übersetzung der Texte ausgewählt. Die American Philosophical Society zeichnete ihn 1990 mit ihrer Benjamin Franklin Medal aus. (de)
dbo:birthDate
  • 1909-10-04 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1997-01-01 (xsd:date)
dbo:individualisedGnd
  • 107027380
dbo:lccn
  • n/80/10130
dbo:viafId
  • 27194301
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 2420961 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 145397762 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • US-amerikanischer Biblischer Archäologe und Religionswissenschaftler
prop-de:typ
  • p
dc:description
  • US-amerikanischer Biblischer Archäologe und Religionswissenschaftler
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • James Bennett Pritchard (* 4. Oktober 1909 in Louisville (Kentucky); † 1. Januar 1997) war ein amerikanischer Biblischer Archäologe und Religionswissenschaftler. Er untersuchte die Beziehungen zwischen den Religionen des alten Israel, Kanaan, Ägypten, Assyrien und Babylon. Er nahm an zahlreichen bedeutenden Ausgrabungen teil: Gibeon, Tell es-Sa'idiyeh am Ostufer des Jordans in Jordanien, sowie Sarafand, Libanon, wo die alte phönizische Stadt Sarepta freigelegt wurde. Die American Philosophical Society zeichnete ihn 1990 mit ihrer Benjamin Franklin Medal aus. (de)
  • James Bennett Pritchard (* 4. Oktober 1909 in Louisville (Kentucky); † 1. Januar 1997) war ein amerikanischer Biblischer Archäologe und Religionswissenschaftler. Er untersuchte die Beziehungen zwischen den Religionen des alten Israel, Kanaan, Ägypten, Assyrien und Babylon. Er nahm an zahlreichen bedeutenden Ausgrabungen teil: Gibeon, Tell es-Sa'idiyeh am Ostufer des Jordans in Jordanien, sowie Sarafand, Libanon, wo die alte phönizische Stadt Sarepta freigelegt wurde. Die American Philosophical Society zeichnete ihn 1990 mit ihrer Benjamin Franklin Medal aus. (de)
rdfs:label
  • James B. Pritchard (de)
  • James B. Pritchard (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:givenName
  • James B.
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Pritchard, James B. (de)
  • James B. Pritchard
foaf:nick
  • Pritchard, James Bennett (vollständiger Name) (de)
  • Pritchard, James Bennett (vollständiger Name) (de)
foaf:surname
  • Pritchard
is dbo:author of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of