Die Jüdische Korrespondenz erschien von 1915 bis 1920 mit dem Beititel "Wochenblatt für jüdische Interessen". Die wöchentlich erscheinende Zeitung hatte zunächst ein Format von 41,5 x 25 cm (2°), von 1919 bis 1920 28 x 19 cm (4°). Gedruckt wurde die Zeitung in der Buchdruckerei Melantrich, verantwortlich war S. Grünhut. 1917 wurde in der Genossenschafts-Buchdruckerei gearbeitet. Die Zeitung stellt den Vorgänger der Jüdischen Presse. Organ die für Interessen des orthodoxen Judentums dar, die von 1920 bis 1938 wöchentlich unter wechselnden Verlegern erschienen ist.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Jüdische Korrespondenz erschien von 1915 bis 1920 mit dem Beititel "Wochenblatt für jüdische Interessen". Die wöchentlich erscheinende Zeitung hatte zunächst ein Format von 41,5 x 25 cm (2°), von 1919 bis 1920 28 x 19 cm (4°). Gedruckt wurde die Zeitung in der Buchdruckerei Melantrich, verantwortlich war S. Grünhut. 1917 wurde in der Genossenschafts-Buchdruckerei gearbeitet. Die Zeitung stellt den Vorgänger der Jüdischen Presse. Organ die für Interessen des orthodoxen Judentums dar, die von 1920 bis 1938 wöchentlich unter wechselnden Verlegern erschienen ist. (de)
  • Die Jüdische Korrespondenz erschien von 1915 bis 1920 mit dem Beititel "Wochenblatt für jüdische Interessen". Die wöchentlich erscheinende Zeitung hatte zunächst ein Format von 41,5 x 25 cm (2°), von 1919 bis 1920 28 x 19 cm (4°). Gedruckt wurde die Zeitung in der Buchdruckerei Melantrich, verantwortlich war S. Grünhut. 1917 wurde in der Genossenschafts-Buchdruckerei gearbeitet. Die Zeitung stellt den Vorgänger der Jüdischen Presse. Organ die für Interessen des orthodoxen Judentums dar, die von 1920 bis 1938 wöchentlich unter wechselnden Verlegern erschienen ist. (de)
dbo:wikiPageID
  • 6336003 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 153985947 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Die Jüdische Korrespondenz erschien von 1915 bis 1920 mit dem Beititel "Wochenblatt für jüdische Interessen". Die wöchentlich erscheinende Zeitung hatte zunächst ein Format von 41,5 x 25 cm (2°), von 1919 bis 1920 28 x 19 cm (4°). Gedruckt wurde die Zeitung in der Buchdruckerei Melantrich, verantwortlich war S. Grünhut. 1917 wurde in der Genossenschafts-Buchdruckerei gearbeitet. Die Zeitung stellt den Vorgänger der Jüdischen Presse. Organ die für Interessen des orthodoxen Judentums dar, die von 1920 bis 1938 wöchentlich unter wechselnden Verlegern erschienen ist. (de)
  • Die Jüdische Korrespondenz erschien von 1915 bis 1920 mit dem Beititel "Wochenblatt für jüdische Interessen". Die wöchentlich erscheinende Zeitung hatte zunächst ein Format von 41,5 x 25 cm (2°), von 1919 bis 1920 28 x 19 cm (4°). Gedruckt wurde die Zeitung in der Buchdruckerei Melantrich, verantwortlich war S. Grünhut. 1917 wurde in der Genossenschafts-Buchdruckerei gearbeitet. Die Zeitung stellt den Vorgänger der Jüdischen Presse. Organ die für Interessen des orthodoxen Judentums dar, die von 1920 bis 1938 wöchentlich unter wechselnden Verlegern erschienen ist. (de)
rdfs:label
  • Jüdische Korrespondenz (de)
  • Jüdische Korrespondenz (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of