Das Internationale Kulturhistorische Symposion Mogersdorf ist eine Veranstaltung, die 1969 in der südburgenländischen Marktgemeinde Mogersdorf in Österreich ins Leben gerufen wurde. Die Veranstaltung, die im geisteswissenschaftlichen Leben des Burgenlandes und der übrigen Teilnehmerländer einen besonderen Stellenwert einnimmt, wird jährlich durchgeführt. Die Tagungsorte sind im Wechsel der Teilnehmerländer im Burgenland und in der Steiermark sowie in Ungarn, Slowenien und Kroatien. Die Veranstaltungen sollen aber auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine politische, friedensstiftende und völkerverbindende Funktion wahrnehmen.

Property Value
dbo:abstract
  • Das Internationale Kulturhistorische Symposion Mogersdorf ist eine Veranstaltung, die 1969 in der südburgenländischen Marktgemeinde Mogersdorf in Österreich ins Leben gerufen wurde. Die Veranstaltung, die im geisteswissenschaftlichen Leben des Burgenlandes und der übrigen Teilnehmerländer einen besonderen Stellenwert einnimmt, wird jährlich durchgeführt. Die Tagungsorte sind im Wechsel der Teilnehmerländer im Burgenland und in der Steiermark sowie in Ungarn, Slowenien und Kroatien. Die Veranstaltungen sollen aber auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine politische, friedensstiftende und völkerverbindende Funktion wahrnehmen. Im Rahmen des Symposions finden immer wieder kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen oder Vernissagen, aber auch Exkursionen statt. (de)
  • Das Internationale Kulturhistorische Symposion Mogersdorf ist eine Veranstaltung, die 1969 in der südburgenländischen Marktgemeinde Mogersdorf in Österreich ins Leben gerufen wurde. Die Veranstaltung, die im geisteswissenschaftlichen Leben des Burgenlandes und der übrigen Teilnehmerländer einen besonderen Stellenwert einnimmt, wird jährlich durchgeführt. Die Tagungsorte sind im Wechsel der Teilnehmerländer im Burgenland und in der Steiermark sowie in Ungarn, Slowenien und Kroatien. Die Veranstaltungen sollen aber auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine politische, friedensstiftende und völkerverbindende Funktion wahrnehmen. Im Rahmen des Symposions finden immer wieder kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen oder Vernissagen, aber auch Exkursionen statt. (de)
dbo:wikiPageID
  • 8462039 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 152418271 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Das Internationale Kulturhistorische Symposion Mogersdorf ist eine Veranstaltung, die 1969 in der südburgenländischen Marktgemeinde Mogersdorf in Österreich ins Leben gerufen wurde. Die Veranstaltung, die im geisteswissenschaftlichen Leben des Burgenlandes und der übrigen Teilnehmerländer einen besonderen Stellenwert einnimmt, wird jährlich durchgeführt. Die Tagungsorte sind im Wechsel der Teilnehmerländer im Burgenland und in der Steiermark sowie in Ungarn, Slowenien und Kroatien. Die Veranstaltungen sollen aber auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine politische, friedensstiftende und völkerverbindende Funktion wahrnehmen. (de)
  • Das Internationale Kulturhistorische Symposion Mogersdorf ist eine Veranstaltung, die 1969 in der südburgenländischen Marktgemeinde Mogersdorf in Österreich ins Leben gerufen wurde. Die Veranstaltung, die im geisteswissenschaftlichen Leben des Burgenlandes und der übrigen Teilnehmerländer einen besonderen Stellenwert einnimmt, wird jährlich durchgeführt. Die Tagungsorte sind im Wechsel der Teilnehmerländer im Burgenland und in der Steiermark sowie in Ungarn, Slowenien und Kroatien. Die Veranstaltungen sollen aber auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine politische, friedensstiftende und völkerverbindende Funktion wahrnehmen. (de)
rdfs:label
  • Internationales Kulturhistorisches Symposion Mogersdorf (de)
  • Internationales Kulturhistorisches Symposion Mogersdorf (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of