Influenzmaschinen sind elektrostatische Generatoren, die zur Spannungserzeugung das Prinzip der Trennung elektrischer Ladungen durch Influenz nutzen. Im Gegensatz zu elektrodynamischen Generatoren nutzen Influenzmaschinen die Kraftwirkung des elektrischen Feldes auf elektrische Ladungen.

Property Value
dbo:abstract
  • Influenzmaschinen sind elektrostatische Generatoren, die zur Spannungserzeugung das Prinzip der Trennung elektrischer Ladungen durch Influenz nutzen. Im Gegensatz zu elektrodynamischen Generatoren nutzen Influenzmaschinen die Kraftwirkung des elektrischen Feldes auf elektrische Ladungen. (de)
  • Influenzmaschinen sind elektrostatische Generatoren, die zur Spannungserzeugung das Prinzip der Trennung elektrischer Ladungen durch Influenz nutzen. Im Gegensatz zu elektrodynamischen Generatoren nutzen Influenzmaschinen die Kraftwirkung des elektrischen Feldes auf elektrische Ladungen. (de)
dbo:author
dbo:originalTitle
  • Dr. J. Fricks physikalische Technik (de)
  • Neue Formen von Influenzmaschinen. (de)
  • Zur Influenzmaschine (de)
  • Beschreibung unterschiedlicher Elektrizitätsverdoppler von einer neuen Einrichtung, nebst einer Anzahl von Versuchen über verschiedene Gegenstände der Elektrizitätslehre, etc. (de)
  • Über eine neue Elektrisirmaschine. (de)
  • Über die höhere Ladung isolierender Flächen durch Seitenanziehung und die Übertragung dieses Princips auf die Construction von Influenz-maschinen. (de)
  • Dr. J. Fricks physikalische Technik (de)
  • Neue Formen von Influenzmaschinen. (de)
  • Zur Influenzmaschine (de)
  • Beschreibung unterschiedlicher Elektrizitätsverdoppler von einer neuen Einrichtung, nebst einer Anzahl von Versuchen über verschiedene Gegenstände der Elektrizitätslehre, etc. (de)
  • Über eine neue Elektrisirmaschine. (de)
  • Über die höhere Ladung isolierender Flächen durch Seitenanziehung und die Übertragung dieses Princips auf die Construction von Influenz-maschinen. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 384766 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158460833 (xsd:integer)
prop-de:autor
  • F.Poske
  • Gottlieb Christoph Bohnenberger
  • O. Lehmann
prop-de:band
  • 2 (xsd:integer)
  • 126 (xsd:integer)
  • 130 (xsd:integer)
prop-de:herausgeber
  • F. Poske
  • Johann Poggendorff, C. G. Barth
prop-de:jahr
  • 1798 (xsd:integer)
  • 1865 (xsd:integer)
  • 1867 (xsd:integer)
  • 1893 (xsd:integer)
  • 1904 (xsd:integer)
  • 1909 (xsd:integer)
prop-de:kommentar
  • Abteilung 2
  • siebter Jahrgang, zweites Heft
  • siebzehnter Jahrgang, viertes Heft
prop-de:ort
  • Berlin
  • Braunschweig
  • Leipzig
  • Tübingen
prop-de:sammelwerk
  • Annalen der Physik und Chemie
  • Zeitschrift für den physikalischen und chemischen Unterricht
dc:publisher
  • Julius Springer
  • Friedrich Vieweg und Sohn
dct:subject
bibo:pages
  • 797
  • 128 - 136
  • 157 - 171
rdf:type
rdfs:comment
  • Influenzmaschinen sind elektrostatische Generatoren, die zur Spannungserzeugung das Prinzip der Trennung elektrischer Ladungen durch Influenz nutzen. Im Gegensatz zu elektrodynamischen Generatoren nutzen Influenzmaschinen die Kraftwirkung des elektrischen Feldes auf elektrische Ladungen. (de)
  • Influenzmaschinen sind elektrostatische Generatoren, die zur Spannungserzeugung das Prinzip der Trennung elektrischer Ladungen durch Influenz nutzen. Im Gegensatz zu elektrodynamischen Generatoren nutzen Influenzmaschinen die Kraftwirkung des elektrischen Feldes auf elektrische Ladungen. (de)
rdfs:label
  • Influenzmaschine (de)
  • Influenzmaschine (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of