Independent-Filme oder Indie-Filme (englisch für "unabhängige Filme") bezeichnen Filmproduktionen, die außerhalb etablierter Strukturen umgesetzt werden. Ursprünglich war mit diesen Strukturen das amerikanische Studiosystem gemeint, inzwischen hat das Phänomen Indie jedoch weltweite Bedeutung erlangt. Zwar haben viele Independent-Filme kleine Budgets, Ausnahmen wie die Herr-der-Ringe-Filmtrilogie bestätigen aber die Regel.

Property Value
dbo:abstract
  • Independent-Filme oder Indie-Filme (englisch für "unabhängige Filme") bezeichnen Filmproduktionen, die außerhalb etablierter Strukturen umgesetzt werden. Ursprünglich war mit diesen Strukturen das amerikanische Studiosystem gemeint, inzwischen hat das Phänomen Indie jedoch weltweite Bedeutung erlangt. Zwar haben viele Independent-Filme kleine Budgets, Ausnahmen wie die Herr-der-Ringe-Filmtrilogie bestätigen aber die Regel. Statt der Finanzierung über Eigenkapital und Kredite wird ein Großteil der Produktionskosten über den Vorverkauf ausländischer Verwertungsrechte abgedeckt. Deshalb sind internationale Filmmärkte wie die Internationalen Filmfestspiele von Cannes, der American Film Market und der MIFED wichtige Orte für Independent-Produktionen. Die Independent Film & Television Alliance klassifiziert jeden Film, dessen Finanzierung zu 51 Prozent außerhalb der großen amerikanischen Studios erfolgt, als independent. Im Gegensatz zu Spielfilmen werden die meisten Kurzfilme bereits von Natur aus unabhängig produziert. da es für sie keine Verwertungsmöglichkeiten gibt. (de)
  • Independent-Filme oder Indie-Filme (englisch für "unabhängige Filme") bezeichnen Filmproduktionen, die außerhalb etablierter Strukturen umgesetzt werden. Ursprünglich war mit diesen Strukturen das amerikanische Studiosystem gemeint, inzwischen hat das Phänomen Indie jedoch weltweite Bedeutung erlangt. Zwar haben viele Independent-Filme kleine Budgets, Ausnahmen wie die Herr-der-Ringe-Filmtrilogie bestätigen aber die Regel. Statt der Finanzierung über Eigenkapital und Kredite wird ein Großteil der Produktionskosten über den Vorverkauf ausländischer Verwertungsrechte abgedeckt. Deshalb sind internationale Filmmärkte wie die Internationalen Filmfestspiele von Cannes, der American Film Market und der MIFED wichtige Orte für Independent-Produktionen. Die Independent Film & Television Alliance klassifiziert jeden Film, dessen Finanzierung zu 51 Prozent außerhalb der großen amerikanischen Studios erfolgt, als independent. Im Gegensatz zu Spielfilmen werden die meisten Kurzfilme bereits von Natur aus unabhängig produziert. da es für sie keine Verwertungsmöglichkeiten gibt. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 4485045-1
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 735767 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158749187 (xsd:integer)
prop-de:typ
  • s
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Independent-Filme oder Indie-Filme (englisch für "unabhängige Filme") bezeichnen Filmproduktionen, die außerhalb etablierter Strukturen umgesetzt werden. Ursprünglich war mit diesen Strukturen das amerikanische Studiosystem gemeint, inzwischen hat das Phänomen Indie jedoch weltweite Bedeutung erlangt. Zwar haben viele Independent-Filme kleine Budgets, Ausnahmen wie die Herr-der-Ringe-Filmtrilogie bestätigen aber die Regel. (de)
  • Independent-Filme oder Indie-Filme (englisch für "unabhängige Filme") bezeichnen Filmproduktionen, die außerhalb etablierter Strukturen umgesetzt werden. Ursprünglich war mit diesen Strukturen das amerikanische Studiosystem gemeint, inzwischen hat das Phänomen Indie jedoch weltweite Bedeutung erlangt. Zwar haben viele Independent-Filme kleine Budgets, Ausnahmen wie die Herr-der-Ringe-Filmtrilogie bestätigen aber die Regel. (de)
rdfs:label
  • Independent-Film (de)
  • Independent-Film (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of