Der Hochbunker Heckeshorn befindet sich auf dem ehemaligen Gelände des Reichsluftschutzschule in Heckeshorn. Der Hochbunker besteht aus sechs Etagen und wurde 1943 nach Plänen des Architekten Eduard Jobst Siedler von der Technischen Hochschule Berlin errichtet. Der Fernmeldebunker hat Außenwände und Decken von bis zu vier Meter dickem Stahlbeton.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Hochbunker Heckeshorn befindet sich auf dem ehemaligen Gelände des Reichsluftschutzschule in Heckeshorn. Der Hochbunker besteht aus sechs Etagen und wurde 1943 nach Plänen des Architekten Eduard Jobst Siedler von der Technischen Hochschule Berlin errichtet. Der Fernmeldebunker hat Außenwände und Decken von bis zu vier Meter dickem Stahlbeton. (de)
  • Der Hochbunker Heckeshorn befindet sich auf dem ehemaligen Gelände des Reichsluftschutzschule in Heckeshorn. Der Hochbunker besteht aus sechs Etagen und wurde 1943 nach Plänen des Architekten Eduard Jobst Siedler von der Technischen Hochschule Berlin errichtet. Der Fernmeldebunker hat Außenwände und Decken von bis zu vier Meter dickem Stahlbeton. (de)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 4404465 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 153457831 (xsd:integer)
prop-de:dim
  • 50 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 13161515 (xsd:integer)
prop-de:ns
  • 52433158 (xsd:integer)
prop-de:region
  • DE-BE
prop-de:type
  • landmark
dct:subject
georss:point
  • 52.433158 13.161515
rdf:type
rdfs:comment
  • Der Hochbunker Heckeshorn befindet sich auf dem ehemaligen Gelände des Reichsluftschutzschule in Heckeshorn. Der Hochbunker besteht aus sechs Etagen und wurde 1943 nach Plänen des Architekten Eduard Jobst Siedler von der Technischen Hochschule Berlin errichtet. Der Fernmeldebunker hat Außenwände und Decken von bis zu vier Meter dickem Stahlbeton. (de)
  • Der Hochbunker Heckeshorn befindet sich auf dem ehemaligen Gelände des Reichsluftschutzschule in Heckeshorn. Der Hochbunker besteht aus sechs Etagen und wurde 1943 nach Plänen des Architekten Eduard Jobst Siedler von der Technischen Hochschule Berlin errichtet. Der Fernmeldebunker hat Außenwände und Decken von bis zu vier Meter dickem Stahlbeton. (de)
rdfs:label
  • / (de)
  • Hochbunker Heckeshorn (de)
  • / (de)
  • Hochbunker Heckeshorn (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 52.433159 (xsd:float)
geo:long
  • 13.161515 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Hochbunker Heckeshorn Berlin (de)
  • Hochbunker Heckeshorn Berlin (de)
is foaf:primaryTopic of