Heinrich I. von Oldenburg (* um 1122; † 1167 in Wildeshausen) war ab 1142 Graf von Oldenburg und Begründer der wildeshausener Linie des Oldenburger Grafenhauses. Er war der älteste Sohn des Grafen Egilmar II. von Oldenburg und der Eilika von Werl-Rietberg (Tochter von Graf Heinrich I.).

Property Value
dbo:abstract
  • Heinrich I. von Oldenburg (* um 1122; † 1167 in Wildeshausen) war ab 1142 Graf von Oldenburg und Begründer der wildeshausener Linie des Oldenburger Grafenhauses. Er war der älteste Sohn des Grafen Egilmar II. von Oldenburg und der Eilika von Werl-Rietberg (Tochter von Graf Heinrich I.). 1142 folgte er gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Christian I. nach dem Tode seines Vaters in der Regentschaft. Dabei wurden die Oldenburger Herrschafts- und Besitzrechte geteilt: Christian I. blieb in Oldenburg, Heinrich I. nahm seinen Sitz in Wildeshausen. Ferner wurde er Vogt von Rastede und Graf von Rietberg, das er später durch Heinrich den Löwen verlor. Er gewann Grafenrechte der Grafen von Stade dazu und beteiligte sich mit Christian I. an den Kriegszügen Heinrichs des Löwen gegen die Friesen. Ob er sich wie sein Bruder am Kampf gegen den sächsischen Herzog beteiligte, ist angesichts der schwachen Quellenlage unklar. (de)
  • Heinrich I. von Oldenburg (* um 1122; † 1167 in Wildeshausen) war ab 1142 Graf von Oldenburg und Begründer der wildeshausener Linie des Oldenburger Grafenhauses. Er war der älteste Sohn des Grafen Egilmar II. von Oldenburg und der Eilika von Werl-Rietberg (Tochter von Graf Heinrich I.). 1142 folgte er gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Christian I. nach dem Tode seines Vaters in der Regentschaft. Dabei wurden die Oldenburger Herrschafts- und Besitzrechte geteilt: Christian I. blieb in Oldenburg, Heinrich I. nahm seinen Sitz in Wildeshausen. Ferner wurde er Vogt von Rastede und Graf von Rietberg, das er später durch Heinrich den Löwen verlor. Er gewann Grafenrechte der Grafen von Stade dazu und beteiligte sich mit Christian I. an den Kriegszügen Heinrichs des Löwen gegen die Friesen. Ob er sich wie sein Bruder am Kampf gegen den sächsischen Herzog beteiligte, ist angesichts der schwachen Quellenlage unklar. (de)
dbo:birthDate
  • 1102-01-01 (xsd:date)
dbo:deathDate
  • 1167-01-01 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:individualisedGnd
  • 13877028X
dbo:viafId
  • 95398522
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 2813882 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 149437512 (xsd:integer)
prop-de:geburtsdatum
  • um 1102
prop-de:kurzbeschreibung
  • Graf von Wildeshausen-Bruchhausen
prop-de:sterbedatum
  • 1167 (xsd:integer)
prop-de:typ
  • p
dc:description
  • Graf von Wildeshausen-Bruchhausen
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Heinrich I. von Oldenburg (* um 1122; † 1167 in Wildeshausen) war ab 1142 Graf von Oldenburg und Begründer der wildeshausener Linie des Oldenburger Grafenhauses. Er war der älteste Sohn des Grafen Egilmar II. von Oldenburg und der Eilika von Werl-Rietberg (Tochter von Graf Heinrich I.). (de)
  • Heinrich I. von Oldenburg (* um 1122; † 1167 in Wildeshausen) war ab 1142 Graf von Oldenburg und Begründer der wildeshausener Linie des Oldenburger Grafenhauses. Er war der älteste Sohn des Grafen Egilmar II. von Oldenburg und der Eilika von Werl-Rietberg (Tochter von Graf Heinrich I.). (de)
rdfs:label
  • Heinrich I. (Oldenburg) (de)
  • Heinrich I. (Oldenburg) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Heinrich I.
  • Heinrich I. (de)
foaf:nick
  • Heinrich I. von Oldenburg (de)
  • Heinrich I. von Oldenburg (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of