Als der Feldzug des Jahres 1866 beendet war – das Königreich Hannover, die Elbherzogtümer, das Kurfürstentum Hessen, das Herzogtum Nassau und die Freie Stadt Frankfurt hatten aufgehört eigenständige Staaten zu sein und bildeten drei neue Provinzen Preußens –, wurden drei neue Verbände in Form von Jäger-Bataillonen gebildet. Von diesen trat das spätere Lauenburgische Jäger-Bataillon Nr. 9 bereits während des Feldzugs zusammen. Auf Schloss Babelsberg erließ König Wilhelm am 27. September 1866 per Allgemeiner Kabinettsorder (AKO) den Befehl zur Formation des 10. und 11. Jäger-Bataillons.

Property Value
dbo:abstract
  • Als der Feldzug des Jahres 1866 beendet war – das Königreich Hannover, die Elbherzogtümer, das Kurfürstentum Hessen, das Herzogtum Nassau und die Freie Stadt Frankfurt hatten aufgehört eigenständige Staaten zu sein und bildeten drei neue Provinzen Preußens –, wurden drei neue Verbände in Form von Jäger-Bataillonen gebildet. Von diesen trat das spätere Lauenburgische Jäger-Bataillon Nr. 9 bereits während des Feldzugs zusammen. Auf Schloss Babelsberg erließ König Wilhelm am 27. September 1866 per Allgemeiner Kabinettsorder (AKO) den Befehl zur Formation des 10. und 11. Jäger-Bataillons. Durch Allerhöchste Ordre vom 24. Januar 1899 gab der Kaiser den ruhmvollen Traditionen der ehemaligen hannoverschen Armee neues Leben. Er zeichnete das Hannoversche Jäger-Bataillon Nr. 10 dadurch aus, dass sie die Geschichte der ehemaligen hannoverschen Jäger fortan als die ihre ansehen durften. Im Ersten Weltkrieg wurde gemäß dem im Frieden erarbeiteten Mobilisierungs-Termin-Kalender nach dem Ausrücken des regulären Bataillons am 2. August 1914 von jenem Bataillon das Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 10 gebildet. Die verbleibenden tauglichen Mannschaften wurden dem Ersatz-Bataillon zugeführt. Nach der Marneschlacht erhielt das Ersatz-Bataillon den telegraphischen Befehl zur Aufstellung des Reserve-Jäger-Bataillons Nr. 23 als drittes Hannoversches Jäger-Bataillon. (de)
  • Als der Feldzug des Jahres 1866 beendet war – das Königreich Hannover, die Elbherzogtümer, das Kurfürstentum Hessen, das Herzogtum Nassau und die Freie Stadt Frankfurt hatten aufgehört eigenständige Staaten zu sein und bildeten drei neue Provinzen Preußens –, wurden drei neue Verbände in Form von Jäger-Bataillonen gebildet. Von diesen trat das spätere Lauenburgische Jäger-Bataillon Nr. 9 bereits während des Feldzugs zusammen. Auf Schloss Babelsberg erließ König Wilhelm am 27. September 1866 per Allgemeiner Kabinettsorder (AKO) den Befehl zur Formation des 10. und 11. Jäger-Bataillons. Durch Allerhöchste Ordre vom 24. Januar 1899 gab der Kaiser den ruhmvollen Traditionen der ehemaligen hannoverschen Armee neues Leben. Er zeichnete das Hannoversche Jäger-Bataillon Nr. 10 dadurch aus, dass sie die Geschichte der ehemaligen hannoverschen Jäger fortan als die ihre ansehen durften. Im Ersten Weltkrieg wurde gemäß dem im Frieden erarbeiteten Mobilisierungs-Termin-Kalender nach dem Ausrücken des regulären Bataillons am 2. August 1914 von jenem Bataillon das Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 10 gebildet. Die verbleibenden tauglichen Mannschaften wurden dem Ersatz-Bataillon zugeführt. Nach der Marneschlacht erhielt das Ersatz-Bataillon den telegraphischen Befehl zur Aufstellung des Reserve-Jäger-Bataillons Nr. 23 als drittes Hannoversches Jäger-Bataillon. (de)
dbo:activeYearsEndYear
  • 1919-01-01 (xsd:date)
dbo:activeYearsStartYear
  • 1803-01-01 (xsd:date)
  • 1914-01-01 (xsd:date)
dbo:battle
dbo:country
dbo:militaryUnitSize
  • : 2 Beamte
  • : 2Sanitätsoffiziere
  • 1065 (Kriegsstärke)
  • 368 (Gründungsstärke)
  • 873 (Gefechtsstärke)
  • 965 (Verpflegungsstärke)
  • : 1 Beamte
  • : 1039 Mann
  • : 16 Offiziere
  • : 18Offiziere
  • : 2 Sanitätsoffiziere
  • : 23Offiziere
  • : 50 Pferde
  • : 61 Pferde
  • : 855 Mann
  • : 943 Mann
dbo:thumbnail
dbo:type
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 7557278 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158811256 (xsd:integer)
prop-de:beschriftung
  • Karpathenkorpsabzeichen des Bataillons
prop-de:bild
  • 300 (xsd:integer)
prop-de:gliederung
  • siehe [[#Gliederung
  • siehe [[#Gliederung des RJB 10
  • siehe [[#Gliederung des RJB 23
prop-de:kommandeur
  • Siehe [[#Kommandeure des RJB 10
  • Siehe [[#Kommandeure des RJB 23
  • siehe [[#Kommandeure des Jäger-Bataillons
prop-de:kommandeur1Bezeichnung
  • Kommandeure
prop-de:leitungBezeichnung
  • Leitung
prop-de:marsch
  • Marsch des früh. hann. Gardejäger-Bataillons Marsch des früh. hann. 2. und 3. Jäger-Bataillons
prop-de:stationierungsort
  • siehe [[#Garnison
prop-de:streitkräfte
prop-de:teilVon
  • siehe [[#Hannoveraner Jäger
  • siehe [[#Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 10
  • siehe [[#Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 23
prop-de:teilstreitkraft
prop-de:truppengattung
prop-de:unterstellteEinheiten
  • Maschinengewehr-Abteilung Nr. 3, Radfahr-Abteilung, Telefontrupp, Minenwerfer-Abteilung
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Als der Feldzug des Jahres 1866 beendet war – das Königreich Hannover, die Elbherzogtümer, das Kurfürstentum Hessen, das Herzogtum Nassau und die Freie Stadt Frankfurt hatten aufgehört eigenständige Staaten zu sein und bildeten drei neue Provinzen Preußens –, wurden drei neue Verbände in Form von Jäger-Bataillonen gebildet. Von diesen trat das spätere Lauenburgische Jäger-Bataillon Nr. 9 bereits während des Feldzugs zusammen. Auf Schloss Babelsberg erließ König Wilhelm am 27. September 1866 per Allgemeiner Kabinettsorder (AKO) den Befehl zur Formation des 10. und 11. Jäger-Bataillons. (de)
  • Als der Feldzug des Jahres 1866 beendet war – das Königreich Hannover, die Elbherzogtümer, das Kurfürstentum Hessen, das Herzogtum Nassau und die Freie Stadt Frankfurt hatten aufgehört eigenständige Staaten zu sein und bildeten drei neue Provinzen Preußens –, wurden drei neue Verbände in Form von Jäger-Bataillonen gebildet. Von diesen trat das spätere Lauenburgische Jäger-Bataillon Nr. 9 bereits während des Feldzugs zusammen. Auf Schloss Babelsberg erließ König Wilhelm am 27. September 1866 per Allgemeiner Kabinettsorder (AKO) den Befehl zur Formation des 10. und 11. Jäger-Bataillons. (de)
rdfs:label
  • Hannoversches Jäger-Bataillon Nr. 10 (de)
  • Hannoversches Jäger-Bataillon Nr. 10 (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Hannoversches Jäger-Bataillon Nr. 10 (de)
  • Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 23 (de)
  • Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 10 (de)
  • Hannoversches Jäger-Bataillon Nr. 10 (de)
  • Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 23 (de)
  • Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 10 (de)
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of