Die Hafsiden (arabisch بنو حفص, DMG Banū Ḥafṣ, tamazight ⵉⵃⴰⴼⵙⵉⴻⵏ Iḥafsien) waren von 1229 bis 1574 eine Herrscherdynastie in Ifriqiya, deren Kernbereich dem heutigen Tunesien entspricht und die zu den am längsten regierenden Dynastien im Maghreb zählen. 1229 übernahmen sie im Osten des Maghreb die Macht von den Almohaden (1147–1269). Im westlichen Algerien herrschten etwa zur gleichen Zeit die Abdalwadiden (1235–1554).

Property Value
dbo:abstract
  • Die Hafsiden (arabisch بنو حفص, DMG Banū Ḥafṣ, tamazight ⵉⵃⴰⴼⵙⵉⴻⵏ Iḥafsien) waren von 1229 bis 1574 eine Herrscherdynastie in Ifriqiya, deren Kernbereich dem heutigen Tunesien entspricht und die zu den am längsten regierenden Dynastien im Maghreb zählen. 1229 übernahmen sie im Osten des Maghreb die Macht von den Almohaden (1147–1269). Im westlichen Algerien herrschten etwa zur gleichen Zeit die Abdalwadiden (1235–1554). Ab 1212 war die Macht der in Andalusien und dem Maghreb herrschenden Almohaden geschwächt, weil sie Kämpfe gegen die christlichen Königreiche Spaniens verloren und interne Thronrivalitäten hatten. In der sich ausweitenden Anarchie gewannen die arabischen Beduinen und andere Nomaden gegenüber den sesshaften Berbern an Bedeutung. (de)
  • Die Hafsiden (arabisch بنو حفص, DMG Banū Ḥafṣ, tamazight ⵉⵃⴰⴼⵙⵉⴻⵏ Iḥafsien) waren von 1229 bis 1574 eine Herrscherdynastie in Ifriqiya, deren Kernbereich dem heutigen Tunesien entspricht und die zu den am längsten regierenden Dynastien im Maghreb zählen. 1229 übernahmen sie im Osten des Maghreb die Macht von den Almohaden (1147–1269). Im westlichen Algerien herrschten etwa zur gleichen Zeit die Abdalwadiden (1235–1554). Ab 1212 war die Macht der in Andalusien und dem Maghreb herrschenden Almohaden geschwächt, weil sie Kämpfe gegen die christlichen Königreiche Spaniens verloren und interne Thronrivalitäten hatten. In der sich ausweitenden Anarchie gewannen die arabischen Beduinen und andere Nomaden gegenüber den sesshaften Berbern an Bedeutung. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 118863312
dbo:wikiPageID
  • 168556 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158555334 (xsd:integer)
prop-de:typ
  • p
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Hafsiden (arabisch بنو حفص, DMG Banū Ḥafṣ, tamazight ⵉⵃⴰⴼⵙⵉⴻⵏ Iḥafsien) waren von 1229 bis 1574 eine Herrscherdynastie in Ifriqiya, deren Kernbereich dem heutigen Tunesien entspricht und die zu den am längsten regierenden Dynastien im Maghreb zählen. 1229 übernahmen sie im Osten des Maghreb die Macht von den Almohaden (1147–1269). Im westlichen Algerien herrschten etwa zur gleichen Zeit die Abdalwadiden (1235–1554). (de)
  • Die Hafsiden (arabisch بنو حفص, DMG Banū Ḥafṣ, tamazight ⵉⵃⴰⴼⵙⵉⴻⵏ Iḥafsien) waren von 1229 bis 1574 eine Herrscherdynastie in Ifriqiya, deren Kernbereich dem heutigen Tunesien entspricht und die zu den am längsten regierenden Dynastien im Maghreb zählen. 1229 übernahmen sie im Osten des Maghreb die Macht von den Almohaden (1147–1269). Im westlichen Algerien herrschten etwa zur gleichen Zeit die Abdalwadiden (1235–1554). (de)
rdfs:label
  • Hafsiden (de)
  • Hafsiden (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of