Die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach, BWV 232, ist eine der bedeutendsten geistlichen Kompositionen. Es handelt sich um Bachs letztes großes Vokalwerk und seine einzige Komposition, der das vollständige Ordinarium des lateinischen Messetextes zugrunde liegt. Gelegentlich wird sie infolge einer Zuschreibung der Romantik auch Hohe Messe in h-Moll genannt. Dem Typus nach handelt es sich um eine Missa solemnis, die aus 18 Chorsätzen und 9 Arien besteht. Bach komponierte 1733 zunächst eine Missa aus Kyrie und Gloria. Gegen Ende seines Lebens stellte er die übrigen Sätze aus Bearbeitungen früher komponierter Sätze, überwiegend aus seinen Kantaten, und neuen Kompositionen zusammen. Das Manuskript von 1748/1749 gehört zum UNESCO-Weltdokumentenerbe.

Property Value
dbo:abstract
  • Die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach, BWV 232, ist eine der bedeutendsten geistlichen Kompositionen. Es handelt sich um Bachs letztes großes Vokalwerk und seine einzige Komposition, der das vollständige Ordinarium des lateinischen Messetextes zugrunde liegt. Gelegentlich wird sie infolge einer Zuschreibung der Romantik auch Hohe Messe in h-Moll genannt. Dem Typus nach handelt es sich um eine Missa solemnis, die aus 18 Chorsätzen und 9 Arien besteht. Bach komponierte 1733 zunächst eine Missa aus Kyrie und Gloria. Gegen Ende seines Lebens stellte er die übrigen Sätze aus Bearbeitungen früher komponierter Sätze, überwiegend aus seinen Kantaten, und neuen Kompositionen zusammen. Das Manuskript von 1748/1749 gehört zum UNESCO-Weltdokumentenerbe. (de)
  • Die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach, BWV 232, ist eine der bedeutendsten geistlichen Kompositionen. Es handelt sich um Bachs letztes großes Vokalwerk und seine einzige Komposition, der das vollständige Ordinarium des lateinischen Messetextes zugrunde liegt. Gelegentlich wird sie infolge einer Zuschreibung der Romantik auch Hohe Messe in h-Moll genannt. Dem Typus nach handelt es sich um eine Missa solemnis, die aus 18 Chorsätzen und 9 Arien besteht. Bach komponierte 1733 zunächst eine Missa aus Kyrie und Gloria. Gegen Ende seines Lebens stellte er die übrigen Sätze aus Bearbeitungen früher komponierter Sätze, überwiegend aus seinen Kantaten, und neuen Kompositionen zusammen. Das Manuskript von 1748/1749 gehört zum UNESCO-Weltdokumentenerbe. (de)
dbo:author
dbo:individualisedGnd
  • 300009879
dbo:isbn
  • 0-521-38280-7
  • 3-10-092584-X
  • 3-7618-0997-2
  • 3-7618-1170-5
  • 3-7618-1911-0
  • 3-7618-2000-3
  • 3-7655-1201-X
  • 3-7751-0470-4
  • 978-3-7618-1578-6
  • 979-0-006-20526-4
dbo:lccn
  • no/97/78986
dbo:ndlId
  • 001093754
dbo:originalTitle
  • Johann Sebastian Bach (de)
  • Musik zur Ehre Gottes. Die Musik als Gabe Gottes und Verkündigung des Evangeliums bei Johann Sebastian Bach (de)
  • Bach-Handbuch (de)
  • Die Universalität in Bachs h-moll-Messe (de)
  • Die große catholische Messe (de)
  • Einführung in Bachs h-moll-Messe (de)
  • Exkurs über die h-Moll-Messe (de)
  • Hohe Messe in H-Moll (de)
  • Johann Sebastian Bach, Messe in h-Moll (de)
  • Johann Sebastian Bachs H-moll-Messe (de)
  • Mass in B Minor (de)
  • Messe h-Moll BWV 232 (de)
  • Messe in h-Moll BWV 232 (de)
  • Messe in h-Moll. BWV 232 (de)
  • Gesten der Annahme, der Verwandlung, der Verwandtschaft (de)
  • Johann Sebastian Bach, Messe h-Moll „Opus ultimum“, BWV 232 (de)
  • Bach, Johann Sebastian (1685–1750), Messe in h-Moll BWV 232 (de)
  • Messe in h-Moll BWV 232. Mit Sanctus in D-Dur (1724) BWV 232III (de)
  • Johann Sebastian Bach (de)
  • Musik zur Ehre Gottes. Die Musik als Gabe Gottes und Verkündigung des Evangeliums bei Johann Sebastian Bach (de)
  • Bach-Handbuch (de)
  • Die Universalität in Bachs h-moll-Messe (de)
  • Die große catholische Messe (de)
  • Einführung in Bachs h-moll-Messe (de)
  • Exkurs über die h-Moll-Messe (de)
  • Hohe Messe in H-Moll (de)
  • Johann Sebastian Bach, Messe in h-Moll (de)
  • Johann Sebastian Bachs H-moll-Messe (de)
  • Mass in B Minor (de)
  • Messe h-Moll BWV 232 (de)
  • Messe in h-Moll BWV 232 (de)
  • Messe in h-Moll. BWV 232 (de)
  • Gesten der Annahme, der Verwandlung, der Verwandtschaft (de)
  • Johann Sebastian Bach, Messe h-Moll „Opus ultimum“, BWV 232 (de)
  • Bach, Johann Sebastian (1685–1750), Messe in h-Moll BWV 232 (de)
  • Messe in h-Moll BWV 232. Mit Sanctus in D-Dur (1724) BWV 232III (de)
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 178024721
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 73184 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158802418 (xsd:integer)
prop-de:auflage
  • 2 (xsd:integer)
  • 5 (xsd:integer)
  • 10 (xsd:integer)
prop-de:autor
  • John Butt
  • Wilhelm Otto Deutsch
  • Yoshitake Kobayashi
prop-de:band
  • 57 (xsd:integer)
  • 62 (xsd:integer)
  • 95 (xsd:integer)
prop-de:cname
  • Bachs h-Moll-Messe
prop-de:datum
  • 1924 (xsd:integer)
  • 1970 (xsd:integer)
  • 1979 (xsd:integer)
  • 1987 (xsd:integer)
  • 1990 (xsd:integer)
  • 1991 (xsd:integer)
  • 1992 (xsd:integer)
  • 1996 (xsd:integer)
  • 1997 (xsd:integer)
  • 1999 (xsd:integer)
  • 2000 (xsd:integer)
  • 2006 (xsd:integer)
  • 2009 (xsd:integer)
  • 2010 (xsd:integer)
  • 2012 (xsd:integer)
prop-de:format
  • PDF
prop-de:hrsg
prop-de:id
  • Messe H moll BWV 232
prop-de:issn
  • 27 (xsd:integer)
  • 84 (xsd:integer)
prop-de:kommentar
  • Faksimile nach dem Autograph
  • Partitur, Urtext
  • Studienpartitur, Urtext
prop-de:nummer
  • 6 (xsd:integer)
prop-de:online
prop-de:ort
  • Cambridge
  • Darmstadt
  • Frankfurt am Main
  • Gießen
  • Kassel
  • Leipzig
  • Wiesbaden
  • Kassel/Stuttgart
  • Neuhausen/Stuttgart
prop-de:reihe
  • Schriftenreihe der Internationalen Bachakademie Stuttgart; 3
  • Bärenreiter Werkeinführungen
  • Neue Ausgabe sämtlicher Werke, Serie II, Band 1
  • Neue Ausgabe sämtlicher Werke; rev. Ed., Bd. 1
  • Wege der Forschung; 170
prop-de:sammelwerk
prop-de:titelerg
  • Ein Beitrag zur musikalischen Hermeneutik J. S. Bachs in der h-moll-Messe
  • Ein Beitrag zum Bach-Bild der letzten Lebensjahre
  • Faksimile der autographen Partitur
  • Faksimile-Ausgabe der Handschrift
  • Kommentar von Christoph Wolff
  • für Soli, Chor und Orchester
  • später genannt: Messe in h-Moll
  • Bach, Graf Questenberg und die Musicalische Congregation in Wien
  • Vorträge der Meisterkurse und Sommerakademien J. S. Bach 1980, 1983 und 1989
prop-de:typ
  • w
dc:publisher
  • Brunnen
  • Bärenreiter
  • Cambridge University Press
  • Breitkopf & Härtel
  • Bärenreiter / Cambridge University Press
  • Bärenreiter/Metzler
  • C. F. Peters
  • Hänssler
  • Insel Verlag
  • S. Fischer
  • Wissenschaftliche Buchgesellschaft
dct:subject
bibo:pages
  • 153–175
  • 321–327
  • 334–352
  • 9–24
rdf:type
rdfs:comment
  • Die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach, BWV 232, ist eine der bedeutendsten geistlichen Kompositionen. Es handelt sich um Bachs letztes großes Vokalwerk und seine einzige Komposition, der das vollständige Ordinarium des lateinischen Messetextes zugrunde liegt. Gelegentlich wird sie infolge einer Zuschreibung der Romantik auch Hohe Messe in h-Moll genannt. Dem Typus nach handelt es sich um eine Missa solemnis, die aus 18 Chorsätzen und 9 Arien besteht. Bach komponierte 1733 zunächst eine Missa aus Kyrie und Gloria. Gegen Ende seines Lebens stellte er die übrigen Sätze aus Bearbeitungen früher komponierter Sätze, überwiegend aus seinen Kantaten, und neuen Kompositionen zusammen. Das Manuskript von 1748/1749 gehört zum UNESCO-Weltdokumentenerbe. (de)
  • Die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach, BWV 232, ist eine der bedeutendsten geistlichen Kompositionen. Es handelt sich um Bachs letztes großes Vokalwerk und seine einzige Komposition, der das vollständige Ordinarium des lateinischen Messetextes zugrunde liegt. Gelegentlich wird sie infolge einer Zuschreibung der Romantik auch Hohe Messe in h-Moll genannt. Dem Typus nach handelt es sich um eine Missa solemnis, die aus 18 Chorsätzen und 9 Arien besteht. Bach komponierte 1733 zunächst eine Missa aus Kyrie und Gloria. Gegen Ende seines Lebens stellte er die übrigen Sätze aus Bearbeitungen früher komponierter Sätze, überwiegend aus seinen Kantaten, und neuen Kompositionen zusammen. Das Manuskript von 1748/1749 gehört zum UNESCO-Weltdokumentenerbe. (de)
rdfs:label
  • H-Moll-Messe (de)
  • H-Moll-Messe (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:musicComposer of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of