Nils Håkan Wickberg (* 3. Februar 1943 in Gävle, Gävleborg; † 9. Dezember 2009 ebenda) war ein schwedischer Eishockeyspieler. Zwischen 1958 und 1975 spielte Wickberg für den Brynäs IF, ein Eishockeyclub in Gävle, der von seinem Vater Thure geführt wurde. Dabei wurde Wickberg sieben Mal schwedischer Meister: 1964, 1966–1968, 1970–1972. 1971 erhielt er den Guldpucken als bester Spieler in der schwedischen Liga. Sein letztes aktives Jahr spielte Wickberg für Falun IF.

Property Value
dbo:Person/height
  • 173.0
dbo:Person/weight
  • 78.0
dbo:abstract
  • Nils Håkan Wickberg (* 3. Februar 1943 in Gävle, Gävleborg; † 9. Dezember 2009 ebenda) war ein schwedischer Eishockeyspieler. Zwischen 1958 und 1975 spielte Wickberg für den Brynäs IF, ein Eishockeyclub in Gävle, der von seinem Vater Thure geführt wurde. Dabei wurde Wickberg sieben Mal schwedischer Meister: 1964, 1966–1968, 1970–1972. 1971 erhielt er den Guldpucken als bester Spieler in der schwedischen Liga. Sein letztes aktives Jahr spielte Wickberg für Falun IF. Nachdem er 1962 ins schwedische Nationalteam aufgenommen wurde, gewann er sechs Weltmeisterschaftsmedaillen. Bei den Olympischen Winterspielen 1968 und 1972 verpassten Wickberg und das Team die Medaillenränge und wurden beide Male vierter. (de)
  • Nils Håkan Wickberg (* 3. Februar 1943 in Gävle, Gävleborg; † 9. Dezember 2009 ebenda) war ein schwedischer Eishockeyspieler. Zwischen 1958 und 1975 spielte Wickberg für den Brynäs IF, ein Eishockeyclub in Gävle, der von seinem Vater Thure geführt wurde. Dabei wurde Wickberg sieben Mal schwedischer Meister: 1964, 1966–1968, 1970–1972. 1971 erhielt er den Guldpucken als bester Spieler in der schwedischen Liga. Sein letztes aktives Jahr spielte Wickberg für Falun IF. Nachdem er 1962 ins schwedische Nationalteam aufgenommen wurde, gewann er sechs Weltmeisterschaftsmedaillen. Bei den Olympischen Winterspielen 1968 und 1972 verpassten Wickberg und das Team die Medaillenränge und wurden beide Male vierter. (de)
dbo:birthDate
  • 1943-02-03 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 2009-12-09 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:debutTeam
dbo:formerTeam
dbo:height
  • 1.730000 (xsd:double)
dbo:weight
  • 78000.000000 (xsd:double)
dbo:wikiPageID
  • 6031529 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 143744246 (xsd:integer)
prop-de:jahre
  • 1958 (xsd:integer)
  • 1976 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • schwedischer Eishockeyspieler
prop-de:ländercode
  • SWE
prop-de:position
  • Center
dc:description
  • schwedischer Eishockeyspieler
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Nils Håkan Wickberg (* 3. Februar 1943 in Gävle, Gävleborg; † 9. Dezember 2009 ebenda) war ein schwedischer Eishockeyspieler. Zwischen 1958 und 1975 spielte Wickberg für den Brynäs IF, ein Eishockeyclub in Gävle, der von seinem Vater Thure geführt wurde. Dabei wurde Wickberg sieben Mal schwedischer Meister: 1964, 1966–1968, 1970–1972. 1971 erhielt er den Guldpucken als bester Spieler in der schwedischen Liga. Sein letztes aktives Jahr spielte Wickberg für Falun IF. (de)
  • Nils Håkan Wickberg (* 3. Februar 1943 in Gävle, Gävleborg; † 9. Dezember 2009 ebenda) war ein schwedischer Eishockeyspieler. Zwischen 1958 und 1975 spielte Wickberg für den Brynäs IF, ein Eishockeyclub in Gävle, der von seinem Vater Thure geführt wurde. Dabei wurde Wickberg sieben Mal schwedischer Meister: 1964, 1966–1968, 1970–1972. 1971 erhielt er den Guldpucken als bester Spieler in der schwedischen Liga. Sein letztes aktives Jahr spielte Wickberg für Falun IF. (de)
rdfs:label
  • Håkan Wickberg (de)
  • Håkan Wickberg (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:givenName
  • Håkan
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Håkan Wickberg
  • Wickberg, Håkan (de)
foaf:nick
  • Wickberg, Nils Håkan (vollständiger Name) (de)
  • Wickberg, Nils Håkan (vollständiger Name) (de)
foaf:surname
  • Wickberg
is dbo:wikiPageRedirects of
is prop-de:tore of
is foaf:primaryTopic of