Der Griechisch-Türkische Krieg bezeichnet kriegerische Auseinandersetzungen zwischen dem Königreich Griechenland und dem anatolischen Teil des im Ersten Weltkrieg zerschlagenen Osmanischen Reiches in den Jahren 1919–1922. In Griechenland wurde die Niederlage gegen die Türken als Kleinasiatische Katastrophe wahrgenommen, aus türkischer Sicht handelt es sich dagegen um einen Sieg im Türkischen Befreiungskrieg.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Griechisch-Türkische Krieg bezeichnet kriegerische Auseinandersetzungen zwischen dem Königreich Griechenland und dem anatolischen Teil des im Ersten Weltkrieg zerschlagenen Osmanischen Reiches in den Jahren 1919–1922. Dieser Krieg schloss sich unmittelbar an den Ersten Weltkrieg an, in dem Griechenland seit dem Regierungswechsel 1917 auf Seiten der Entente gegen das Osmanische Reich gekämpft hatte. Als sich im Winter 1918/19 der endgültige Zerfall des Osmanischen Reiches abzeichnete, schien für die griechische Regierung der Zeitpunkt gekommen, die „Megali Idea“ (griechisch Μεγάλη Ιδέα) in die Tat umzusetzen: Es sollten Teile Kleinasiens, in denen auch Griechen lebten, und auch die teilweise griechisch bewohnten europäischen Restgebiete der Türkei inklusive der Hauptstadt Istanbul mit militärischen Mitteln für Griechenland erobert werden. In Griechenland wurde die Niederlage gegen die Türken als Kleinasiatische Katastrophe wahrgenommen, aus türkischer Sicht handelt es sich dagegen um einen Sieg im Türkischen Befreiungskrieg. (de)
  • Der Griechisch-Türkische Krieg bezeichnet kriegerische Auseinandersetzungen zwischen dem Königreich Griechenland und dem anatolischen Teil des im Ersten Weltkrieg zerschlagenen Osmanischen Reiches in den Jahren 1919–1922. Dieser Krieg schloss sich unmittelbar an den Ersten Weltkrieg an, in dem Griechenland seit dem Regierungswechsel 1917 auf Seiten der Entente gegen das Osmanische Reich gekämpft hatte. Als sich im Winter 1918/19 der endgültige Zerfall des Osmanischen Reiches abzeichnete, schien für die griechische Regierung der Zeitpunkt gekommen, die „Megali Idea“ (griechisch Μεγάλη Ιδέα) in die Tat umzusetzen: Es sollten Teile Kleinasiens, in denen auch Griechen lebten, und auch die teilweise griechisch bewohnten europäischen Restgebiete der Türkei inklusive der Hauptstadt Istanbul mit militärischen Mitteln für Griechenland erobert werden. In Griechenland wurde die Niederlage gegen die Türken als Kleinasiatische Katastrophe wahrgenommen, aus türkischer Sicht handelt es sich dagegen um einen Sieg im Türkischen Befreiungskrieg. (de)
dbo:causalties
  • 11.150 Vermisste
  • 18.095 Vermisste
  • 19.362 Tote
  • 31.097 Verwundete
  • 48.880 Verwundete
  • 6.522 Gefangene
  • 9.167 Tote
  • ca. 13.740 Gefangene
dbo:combatant
  • ----(unterstützt durch:)
dbo:commander
dbo:individualisedGnd
  • 4202100-5
dbo:isPartOfMilitaryConflict
dbo:result
  • Türkischer Sieg
dbo:strength
  • * 1.280 schwere MGs
  • * 1.776 PKW und Ambulanzen
  • * 10 Kampfflugzeuge
  • * 130.000 Gewehre
  • * 198 LKW
  • * 2.025 leichte MGs
  • * 3.139 leichte MGs
  • * 323 Kanonen
  • * 33 PKW und Ambulanzen
  • * 4.036 LKW
  • * 418 Kanonen
  • * 50 Kampfflugzeuge
  • * 839 schwere MGs
  • * 93.000 Gewehre
  • 2.500 armenische Freiwillige
  • 208.000 Mann
  • 215.000 Mann
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 230438 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157719870 (xsd:integer)
prop-de:beschreibung
  • Türkische Offiziere bei der Schlacht am Sakarya 1921.
prop-de:bild
  • Battle of Sakarya 1921.jpg
prop-de:bildbreite
  • 300 (xsd:integer)
prop-de:datum
  • 1919 (xsd:integer)
prop-de:folgen
  • Einvernehmen beider Regierungen beim Austausch der Bevölkerungen, Landabtretungen von Griechenland an die Türkei
prop-de:friedensschluss
prop-de:ort
  • Westanatolien
prop-de:typ
  • s
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Der Griechisch-Türkische Krieg bezeichnet kriegerische Auseinandersetzungen zwischen dem Königreich Griechenland und dem anatolischen Teil des im Ersten Weltkrieg zerschlagenen Osmanischen Reiches in den Jahren 1919–1922. In Griechenland wurde die Niederlage gegen die Türken als Kleinasiatische Katastrophe wahrgenommen, aus türkischer Sicht handelt es sich dagegen um einen Sieg im Türkischen Befreiungskrieg. (de)
  • Der Griechisch-Türkische Krieg bezeichnet kriegerische Auseinandersetzungen zwischen dem Königreich Griechenland und dem anatolischen Teil des im Ersten Weltkrieg zerschlagenen Osmanischen Reiches in den Jahren 1919–1922. In Griechenland wurde die Niederlage gegen die Türken als Kleinasiatische Katastrophe wahrgenommen, aus türkischer Sicht handelt es sich dagegen um einen Sieg im Türkischen Befreiungskrieg. (de)
rdfs:label
  • Griechisch-Türkischer Krieg (de)
  • Griechisch-Türkischer Krieg (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Griechisch-Türkischer Krieg (de)
  • Griechisch-Türkischer Krieg (de)
is dbo:isPartOfMilitaryConflict of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of