Graffiti Bridge (englisch für Graffiti Brücke) ist das zwölfte Studioalbum des US-amerikanischen Musikers Prince. Es erschien am 20. August 1990 bei dem Label Warner Bros. Records / Paisley Park Records und dient als Soundtrack zum gleichnamigen Film. Fünf der insgesamt siebzehn Songs des Albums singen Mavis Staples, Tevin Campbell und The Time. Zudem wirken Candy Dulfer, Clare Fischer, George Clinton, Junior Vasquez, Rosie Gaines und Sheila E. als Gastmusiker auf dem Album mit.

Property Value
dbo:Work/runtime
  • 68.53333333333333
dbo:abstract
  • Graffiti Bridge (englisch für Graffiti Brücke) ist das zwölfte Studioalbum des US-amerikanischen Musikers Prince. Es erschien am 20. August 1990 bei dem Label Warner Bros. Records / Paisley Park Records und dient als Soundtrack zum gleichnamigen Film. Fünf der insgesamt siebzehn Songs des Albums singen Mavis Staples, Tevin Campbell und The Time. Zudem wirken Candy Dulfer, Clare Fischer, George Clinton, Junior Vasquez, Rosie Gaines und Sheila E. als Gastmusiker auf dem Album mit. Die Musik zählt zu den Genres R&B, Dance, Funk und Popmusik. Die Liedtexte handeln vorwiegend von Gott und sind zuweilen spirituell angehaucht. Musikkritiker bewerteten Graffiti Bridge überwiegend positiv, das Album erreichte in den USA und in einigen Ländern Europas Goldstatus. Eine Tournee zum Album absolvierte Prince nicht. (de)
  • Graffiti Bridge (englisch für Graffiti Brücke) ist das zwölfte Studioalbum des US-amerikanischen Musikers Prince. Es erschien am 20. August 1990 bei dem Label Warner Bros. Records / Paisley Park Records und dient als Soundtrack zum gleichnamigen Film. Fünf der insgesamt siebzehn Songs des Albums singen Mavis Staples, Tevin Campbell und The Time. Zudem wirken Candy Dulfer, Clare Fischer, George Clinton, Junior Vasquez, Rosie Gaines und Sheila E. als Gastmusiker auf dem Album mit. Die Musik zählt zu den Genres R&B, Dance, Funk und Popmusik. Die Liedtexte handeln vorwiegend von Gott und sind zuweilen spirituell angehaucht. Musikkritiker bewerteten Graffiti Bridge überwiegend positiv, das Album erreichte in den USA und in einigen Ländern Europas Goldstatus. Eine Tournee zum Album absolvierte Prince nicht. (de)
dbo:artist
dbo:associatedMusicalArtist
dbo:genre
dbo:instrument
dbo:musicFormat
  • Compact Disc,Doppelalbum,MC
dbo:previousWork
dbo:producer
dbo:productionCompany
dbo:recordDate
  • 1990-07-17 (xsd:date)
  • 1990-08-10 (xsd:date)
  • 1990-09-25 (xsd:date)
  • 1990-10-22 (xsd:date)
  • 1991-01-08 (xsd:date)
dbo:recordLabel
dbo:runtime
  • 4112.000000 (xsd:double)
dbo:subsequentWork
dbo:totalTracks
  • 17 (xsd:integer)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 8513081 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158533218 (xsd:integer)
prop-de:aufnahmejahr
  • Herbst 1989 – Februar 1990
prop-de:datum
  • Ende 1990
prop-de:jahr
  • 1990-08-20 (xsd:date)
prop-de:typ
  • Studioalbum
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Graffiti Bridge (englisch für Graffiti Brücke) ist das zwölfte Studioalbum des US-amerikanischen Musikers Prince. Es erschien am 20. August 1990 bei dem Label Warner Bros. Records / Paisley Park Records und dient als Soundtrack zum gleichnamigen Film. Fünf der insgesamt siebzehn Songs des Albums singen Mavis Staples, Tevin Campbell und The Time. Zudem wirken Candy Dulfer, Clare Fischer, George Clinton, Junior Vasquez, Rosie Gaines und Sheila E. als Gastmusiker auf dem Album mit. (de)
  • Graffiti Bridge (englisch für Graffiti Brücke) ist das zwölfte Studioalbum des US-amerikanischen Musikers Prince. Es erschien am 20. August 1990 bei dem Label Warner Bros. Records / Paisley Park Records und dient als Soundtrack zum gleichnamigen Film. Fünf der insgesamt siebzehn Songs des Albums singen Mavis Staples, Tevin Campbell und The Time. Zudem wirken Candy Dulfer, Clare Fischer, George Clinton, Junior Vasquez, Rosie Gaines und Sheila E. als Gastmusiker auf dem Album mit. (de)
rdfs:label
  • Graffiti Bridge (Album) (de)
  • Graffiti Bridge (Album) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • New Power Generation (de)
  • Graffiti Bridge (de)
  • Can’t Stop This Feeling I Got (de)
  • Melody Cool (de)
  • Round and Round (de)
  • Shake! (de)
  • Thieves in the Temple (de)
  • New Power Generation (de)
  • Graffiti Bridge (de)
  • Can’t Stop This Feeling I Got (de)
  • Melody Cool (de)
  • Round and Round (de)
  • Shake! (de)
  • Thieves in the Temple (de)
is dbo:previousWork of
is dbo:subsequentWork of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of