Gondwana, auch Gondwanaland oder seltener Gondwania, bezeichnet den Großkontinent, der während des größten Teils der bekannten Erdgeschichte auf der südlichen Hemisphäre existierte. Vom späten Karbon bis in den Jura war Gondwana über einen Zeitraum von etwa 150 Millionen Jahren der Südteil des Superkontinents Pangaea, mit einer Ausdehnung während des Perms von etwa 73 Millionen km². Zumindest zweimal bildete Gondwana zusammen mit den nördlicher gelegenen Kontinentalschollen Laurasia einen Superkontinent: * das proterozoische Rodinia etwa 1000 mya und * das paläozoische Pangaea 300 mya.

Property Value
dbo:abstract
  • Gondwana, auch Gondwanaland oder seltener Gondwania, bezeichnet den Großkontinent, der während des größten Teils der bekannten Erdgeschichte auf der südlichen Hemisphäre existierte. Vom späten Karbon bis in den Jura war Gondwana über einen Zeitraum von etwa 150 Millionen Jahren der Südteil des Superkontinents Pangaea, mit einer Ausdehnung während des Perms von etwa 73 Millionen km². Zumindest zweimal bildete Gondwana zusammen mit den nördlicher gelegenen Kontinentalschollen Laurasia einen Superkontinent: * das proterozoische Rodinia etwa 1000 mya und * das paläozoische Pangaea 300 mya. Der spätarchaische Superkontinent Kenorland 2500 mya gilt stratigraphisch als nicht gesichert. (de)
  • Gondwana, auch Gondwanaland oder seltener Gondwania, bezeichnet den Großkontinent, der während des größten Teils der bekannten Erdgeschichte auf der südlichen Hemisphäre existierte. Vom späten Karbon bis in den Jura war Gondwana über einen Zeitraum von etwa 150 Millionen Jahren der Südteil des Superkontinents Pangaea, mit einer Ausdehnung während des Perms von etwa 73 Millionen km². Zumindest zweimal bildete Gondwana zusammen mit den nördlicher gelegenen Kontinentalschollen Laurasia einen Superkontinent: * das proterozoische Rodinia etwa 1000 mya und * das paläozoische Pangaea 300 mya. Der spätarchaische Superkontinent Kenorland 2500 mya gilt stratigraphisch als nicht gesichert. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 4021604-4
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 58963 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156347178 (xsd:integer)
prop-de:typ
  • g
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Gondwana, auch Gondwanaland oder seltener Gondwania, bezeichnet den Großkontinent, der während des größten Teils der bekannten Erdgeschichte auf der südlichen Hemisphäre existierte. Vom späten Karbon bis in den Jura war Gondwana über einen Zeitraum von etwa 150 Millionen Jahren der Südteil des Superkontinents Pangaea, mit einer Ausdehnung während des Perms von etwa 73 Millionen km². Zumindest zweimal bildete Gondwana zusammen mit den nördlicher gelegenen Kontinentalschollen Laurasia einen Superkontinent: * das proterozoische Rodinia etwa 1000 mya und * das paläozoische Pangaea 300 mya. (de)
  • Gondwana, auch Gondwanaland oder seltener Gondwania, bezeichnet den Großkontinent, der während des größten Teils der bekannten Erdgeschichte auf der südlichen Hemisphäre existierte. Vom späten Karbon bis in den Jura war Gondwana über einen Zeitraum von etwa 150 Millionen Jahren der Südteil des Superkontinents Pangaea, mit einer Ausdehnung während des Perms von etwa 73 Millionen km². Zumindest zweimal bildete Gondwana zusammen mit den nördlicher gelegenen Kontinentalschollen Laurasia einen Superkontinent: * das proterozoische Rodinia etwa 1000 mya und * das paläozoische Pangaea 300 mya. (de)
rdfs:label
  • Gondwana (de)
  • Gondwana (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of