Ein gleichmäßig bester Test oder kurz bester Test ist ein spezieller statistischer Test in der Testtheorie, einem Teilgebiet der mathematischen Statistik. Gleichmäßig beste Tests zeichnen sich dadurch aus, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Fehler erster Art immer unter einer vorgegebenen Grenze liegt, gleichzeitig aber die Wahrscheinlichkeit für ein Fehler zweiter Art kleiner ist als die jedes weiteren Tests, der ebenfalls die vorgegebene Grenze für den Fehler erster Art einhält. Nachteil an gleichmäßig besten Tests ist, dass sie im Gegensatz zu anderen Klassen von optimalen Schätzern wie strengen Tests und Maximin-Tests nur unter sehr eingeschränkten Rahmenbedingungen existieren.

Property Value
dbo:abstract
  • Ein gleichmäßig bester Test oder kurz bester Test ist ein spezieller statistischer Test in der Testtheorie, einem Teilgebiet der mathematischen Statistik. Gleichmäßig beste Tests zeichnen sich dadurch aus, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Fehler erster Art immer unter einer vorgegebenen Grenze liegt, gleichzeitig aber die Wahrscheinlichkeit für ein Fehler zweiter Art kleiner ist als die jedes weiteren Tests, der ebenfalls die vorgegebene Grenze für den Fehler erster Art einhält. Nachteil an gleichmäßig besten Tests ist, dass sie im Gegensatz zu anderen Klassen von optimalen Schätzern wie strengen Tests und Maximin-Tests nur unter sehr eingeschränkten Rahmenbedingungen existieren. Teils findet sich auch die Bezeichnung als UMP-Test, die aus dem Englischen von Uniform Most Powerful abgeleitet ist. (de)
  • Ein gleichmäßig bester Test oder kurz bester Test ist ein spezieller statistischer Test in der Testtheorie, einem Teilgebiet der mathematischen Statistik. Gleichmäßig beste Tests zeichnen sich dadurch aus, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Fehler erster Art immer unter einer vorgegebenen Grenze liegt, gleichzeitig aber die Wahrscheinlichkeit für ein Fehler zweiter Art kleiner ist als die jedes weiteren Tests, der ebenfalls die vorgegebene Grenze für den Fehler erster Art einhält. Nachteil an gleichmäßig besten Tests ist, dass sie im Gegensatz zu anderen Klassen von optimalen Schätzern wie strengen Tests und Maximin-Tests nur unter sehr eingeschränkten Rahmenbedingungen existieren. Teils findet sich auch die Bezeichnung als UMP-Test, die aus dem Englischen von Uniform Most Powerful abgeleitet ist. (de)
dbo:author
dbo:isbn
  • 978-3-11-021526-7
  • 978-3-642-41996-6
dbo:originalTitle
  • Stochastik (de)
  • Mathematische Statistik (de)
  • Stochastik (de)
  • Mathematische Statistik (de)
dbo:wikiPageID
  • 9441400 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157910649 (xsd:integer)
prop-de:auflage
  • 4 (xsd:integer)
prop-de:autor
  • Ludger Rüschendorf
  • M.S. Nikulin
prop-de:doi
  • 101007 (xsd:integer)
  • 101515 (xsd:integer)
prop-de:jahr
  • 2009 (xsd:integer)
  • 2014 (xsd:integer)
prop-de:ort
  • Berlin
  • Berlin Heidelberg
prop-de:titel
  • Uniformly most-powerful test
prop-de:titelerg
  • Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik
prop-de:url
  • https://www.encyclopediaofmath.org/index.php/Uniformly_most-powerful_test
dc:publisher
  • Springer Verlag
  • Walter de Gruyter
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Ein gleichmäßig bester Test oder kurz bester Test ist ein spezieller statistischer Test in der Testtheorie, einem Teilgebiet der mathematischen Statistik. Gleichmäßig beste Tests zeichnen sich dadurch aus, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Fehler erster Art immer unter einer vorgegebenen Grenze liegt, gleichzeitig aber die Wahrscheinlichkeit für ein Fehler zweiter Art kleiner ist als die jedes weiteren Tests, der ebenfalls die vorgegebene Grenze für den Fehler erster Art einhält. Nachteil an gleichmäßig besten Tests ist, dass sie im Gegensatz zu anderen Klassen von optimalen Schätzern wie strengen Tests und Maximin-Tests nur unter sehr eingeschränkten Rahmenbedingungen existieren. (de)
  • Ein gleichmäßig bester Test oder kurz bester Test ist ein spezieller statistischer Test in der Testtheorie, einem Teilgebiet der mathematischen Statistik. Gleichmäßig beste Tests zeichnen sich dadurch aus, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Fehler erster Art immer unter einer vorgegebenen Grenze liegt, gleichzeitig aber die Wahrscheinlichkeit für ein Fehler zweiter Art kleiner ist als die jedes weiteren Tests, der ebenfalls die vorgegebene Grenze für den Fehler erster Art einhält. Nachteil an gleichmäßig besten Tests ist, dass sie im Gegensatz zu anderen Klassen von optimalen Schätzern wie strengen Tests und Maximin-Tests nur unter sehr eingeschränkten Rahmenbedingungen existieren. (de)
rdfs:label
  • Gleichmäßig bester Test (de)
  • Gleichmäßig bester Test (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of