Der Gipsstollen in Neckarzimmern im Neckar-Odenwald-Kreis ist ein weitverzweigtes Tunnelsystem, in dem etwa 170.000 m² Fläche sowie mehr als 40 km Straßen- und Schienenwege von der Bundeswehr genutzt werden. Das ursprünglich zum Gipsabbau genutzte Bergwerk (Grube Hornberg), das auf das 18. Jahrhundert zurückgeht, spielte bereits in der Kriegswirtschaft der beiden Weltkriege eine wichtige Rolle. Manche der Zufahrten befinden sich unmittelbar an der B 27.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Gipsstollen in Neckarzimmern im Neckar-Odenwald-Kreis ist ein weitverzweigtes Tunnelsystem, in dem etwa 170.000 m² Fläche sowie mehr als 40 km Straßen- und Schienenwege von der Bundeswehr genutzt werden. Das ursprünglich zum Gipsabbau genutzte Bergwerk (Grube Hornberg), das auf das 18. Jahrhundert zurückgeht, spielte bereits in der Kriegswirtschaft der beiden Weltkriege eine wichtige Rolle. Manche der Zufahrten befinden sich unmittelbar an der B 27. (de)
  • Der Gipsstollen in Neckarzimmern im Neckar-Odenwald-Kreis ist ein weitverzweigtes Tunnelsystem, in dem etwa 170.000 m² Fläche sowie mehr als 40 km Straßen- und Schienenwege von der Bundeswehr genutzt werden. Das ursprünglich zum Gipsabbau genutzte Bergwerk (Grube Hornberg), das auf das 18. Jahrhundert zurückgeht, spielte bereits in der Kriegswirtschaft der beiden Weltkriege eine wichtige Rolle. Manche der Zufahrten befinden sich unmittelbar an der B 27. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 3026117 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158481933 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 9148006 (xsd:integer)
prop-de:ns
  • 493121 (xsd:integer)
prop-de:region
  • DE-BW
prop-de:type
  • landmark
dct:subject
georss:point
  • 49.3121 9.148006
rdf:type
rdfs:comment
  • Der Gipsstollen in Neckarzimmern im Neckar-Odenwald-Kreis ist ein weitverzweigtes Tunnelsystem, in dem etwa 170.000 m² Fläche sowie mehr als 40 km Straßen- und Schienenwege von der Bundeswehr genutzt werden. Das ursprünglich zum Gipsabbau genutzte Bergwerk (Grube Hornberg), das auf das 18. Jahrhundert zurückgeht, spielte bereits in der Kriegswirtschaft der beiden Weltkriege eine wichtige Rolle. Manche der Zufahrten befinden sich unmittelbar an der B 27. (de)
  • Der Gipsstollen in Neckarzimmern im Neckar-Odenwald-Kreis ist ein weitverzweigtes Tunnelsystem, in dem etwa 170.000 m² Fläche sowie mehr als 40 km Straßen- und Schienenwege von der Bundeswehr genutzt werden. Das ursprünglich zum Gipsabbau genutzte Bergwerk (Grube Hornberg), das auf das 18. Jahrhundert zurückgeht, spielte bereits in der Kriegswirtschaft der beiden Weltkriege eine wichtige Rolle. Manche der Zufahrten befinden sich unmittelbar an der B 27. (de)
rdfs:label
  • Gipsstollen (Neckarzimmern) (de)
  • Gipsstollen (Neckarzimmern) (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 49.312099 (xsd:float)
geo:long
  • 9.148006 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of