Ghader Mizbani Iranagh (* 6. Dezember 1975 in Täbris) ist ein iranischer Radrennfahrer. Ghader Mizbani ist einer der erfolgreichsten iranischen Radrennfahrer seit Ende der 1990er Jahre. 1998 errang er bei den Asienspielen 1998 die Goldmedaille im Einzelzeitfahren. 2000 und 2002 gewann er die Azerbaïjan Tour sowie 2002 die International Presidency Turkey Tour. 2008 startete Mizbani bei den Olympischen Spielen im Straßenrennen und belegte Rang 78.

Property Value
dbo:abstract
  • Ghader Mizbani Iranagh (* 6. Dezember 1975 in Täbris) ist ein iranischer Radrennfahrer. Ghader Mizbani ist einer der erfolgreichsten iranischen Radrennfahrer seit Ende der 1990er Jahre. 1998 errang er bei den Asienspielen 1998 die Goldmedaille im Einzelzeitfahren. 2000 und 2002 gewann er die Azerbaïjan Tour sowie 2002 die International Presidency Turkey Tour. 2003 unterschrieb Mizbani seinen ersten Vertrag bei einem internationalen Radsportteam, dem taiwanischen Continental Team Giant Asia und blieb dort bis 2007. 2008 wechselte er zum Tabriz Petrochemical Team. Seitdem gewann er zahlreiche Rundfahrten im asiatischen Raum und gewann zweimal – 2006 und 2009 – die Gesamtwertung der UCI Asia Tour. Viermal wurde er iranischer Meister, im Zeitfahren sowie im Straßenrennen. 2006 wurde er asiatischer Vize-Meister im Einzelzeitfahren. 2008 startete Mizbani bei den Olympischen Spielen im Straßenrennen und belegte Rang 78. (de)
  • Ghader Mizbani Iranagh (* 6. Dezember 1975 in Täbris) ist ein iranischer Radrennfahrer. Ghader Mizbani ist einer der erfolgreichsten iranischen Radrennfahrer seit Ende der 1990er Jahre. 1998 errang er bei den Asienspielen 1998 die Goldmedaille im Einzelzeitfahren. 2000 und 2002 gewann er die Azerbaïjan Tour sowie 2002 die International Presidency Turkey Tour. 2003 unterschrieb Mizbani seinen ersten Vertrag bei einem internationalen Radsportteam, dem taiwanischen Continental Team Giant Asia und blieb dort bis 2007. 2008 wechselte er zum Tabriz Petrochemical Team. Seitdem gewann er zahlreiche Rundfahrten im asiatischen Raum und gewann zweimal – 2006 und 2009 – die Gesamtwertung der UCI Asia Tour. Viermal wurde er iranischer Meister, im Zeitfahren sowie im Straßenrennen. 2006 wurde er asiatischer Vize-Meister im Einzelzeitfahren. 2008 startete Mizbani bei den Olympischen Spielen im Straßenrennen und belegte Rang 78. (de)
dbo:birthDate
  • 1975-12-06 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 1898335 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157285983 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • iranischer Radrennfahrer
dc:description
  • iranischer Radrennfahrer
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Ghader Mizbani Iranagh (* 6. Dezember 1975 in Täbris) ist ein iranischer Radrennfahrer. Ghader Mizbani ist einer der erfolgreichsten iranischen Radrennfahrer seit Ende der 1990er Jahre. 1998 errang er bei den Asienspielen 1998 die Goldmedaille im Einzelzeitfahren. 2000 und 2002 gewann er die Azerbaïjan Tour sowie 2002 die International Presidency Turkey Tour. 2008 startete Mizbani bei den Olympischen Spielen im Straßenrennen und belegte Rang 78. (de)
  • Ghader Mizbani Iranagh (* 6. Dezember 1975 in Täbris) ist ein iranischer Radrennfahrer. Ghader Mizbani ist einer der erfolgreichsten iranischen Radrennfahrer seit Ende der 1990er Jahre. 1998 errang er bei den Asienspielen 1998 die Goldmedaille im Einzelzeitfahren. 2000 und 2002 gewann er die Azerbaïjan Tour sowie 2002 die International Presidency Turkey Tour. 2008 startete Mizbani bei den Olympischen Spielen im Straßenrennen und belegte Rang 78. (de)
rdfs:label
  • Ghader Mizbani (de)
  • Ghader Mizbani (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Ghader
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Mizbani, Ghader (de)
  • Ghader Mizbani
foaf:nick
  • Mizbani Iranagh, Ghader (de)
  • Mizbani Iranagh, Ghader (de)
foaf:surname
  • Mizbani
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of