Gelichter (althochd. lëhtar, gilëhter, Gebärmutter, eigentlich "Ort des Liegens", von liegen abgeleitet; siebenbürgisch Geläfter, d. i. eines von einem Paar, davon mittelhochdeutsch gelichtergit, m. Angehöriger derselben Familie; oberdeutsch Glifter) ist eine heute überkommene Bezeichnung, mit der man die Abfälligkeit gegenüber einer Person oder mehreren Personen bekunden möchte. Der Begriff findet nur gegenüber Personen oder personifizierten Dingen Anwendung. Jagdsprachlich wird Gelichter auch als Sammelbegriff für Krähen, Elstern und Eichelhäher genutzt.

Property Value
dbo:abstract
  • Gelichter (althochd. lëhtar, gilëhter, Gebärmutter, eigentlich "Ort des Liegens", von liegen abgeleitet; siebenbürgisch Geläfter, d. i. eines von einem Paar, davon mittelhochdeutsch gelichtergit, m. Angehöriger derselben Familie; oberdeutsch Glifter) ist eine heute überkommene Bezeichnung, mit der man die Abfälligkeit gegenüber einer Person oder mehreren Personen bekunden möchte. Der Begriff findet nur gegenüber Personen oder personifizierten Dingen Anwendung. Jagdsprachlich wird Gelichter auch als Sammelbegriff für Krähen, Elstern und Eichelhäher genutzt. (de)
  • Gelichter (althochd. lëhtar, gilëhter, Gebärmutter, eigentlich "Ort des Liegens", von liegen abgeleitet; siebenbürgisch Geläfter, d. i. eines von einem Paar, davon mittelhochdeutsch gelichtergit, m. Angehöriger derselben Familie; oberdeutsch Glifter) ist eine heute überkommene Bezeichnung, mit der man die Abfälligkeit gegenüber einer Person oder mehreren Personen bekunden möchte. Der Begriff findet nur gegenüber Personen oder personifizierten Dingen Anwendung. Jagdsprachlich wird Gelichter auch als Sammelbegriff für Krähen, Elstern und Eichelhäher genutzt. (de)
dbo:wikiPageID
  • 5714585 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157701184 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Gelichter (althochd. lëhtar, gilëhter, Gebärmutter, eigentlich "Ort des Liegens", von liegen abgeleitet; siebenbürgisch Geläfter, d. i. eines von einem Paar, davon mittelhochdeutsch gelichtergit, m. Angehöriger derselben Familie; oberdeutsch Glifter) ist eine heute überkommene Bezeichnung, mit der man die Abfälligkeit gegenüber einer Person oder mehreren Personen bekunden möchte. Der Begriff findet nur gegenüber Personen oder personifizierten Dingen Anwendung. Jagdsprachlich wird Gelichter auch als Sammelbegriff für Krähen, Elstern und Eichelhäher genutzt. (de)
  • Gelichter (althochd. lëhtar, gilëhter, Gebärmutter, eigentlich "Ort des Liegens", von liegen abgeleitet; siebenbürgisch Geläfter, d. i. eines von einem Paar, davon mittelhochdeutsch gelichtergit, m. Angehöriger derselben Familie; oberdeutsch Glifter) ist eine heute überkommene Bezeichnung, mit der man die Abfälligkeit gegenüber einer Person oder mehreren Personen bekunden möchte. Der Begriff findet nur gegenüber Personen oder personifizierten Dingen Anwendung. Jagdsprachlich wird Gelichter auch als Sammelbegriff für Krähen, Elstern und Eichelhäher genutzt. (de)
rdfs:label
  • Gelichter (de)
  • Gelichter (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of