Ein Fuchs ist ein Vertreter der Familie der Hunde (Canidae). Im deutschen Sprachgebrauch ist damit oft der Rotfuchs gemeint. Die Gesamtheit der trivial als „Füchse“ bezeichneten Arten ist keine geschlossene Abstammungsgemeinschaft (Klade), sondern eine Gruppe von mehr oder weniger eng verwandten Arten und Gattungen der Hunde, die sich durch konvergente Evolution äußerlich mehr oder weniger stark ähneln (Polyphylie). Die Gemeinsamkeiten all dieser Taxa erschöpfen sich jedoch in einem eher kleinen Wuchs, meist eher kurzen Beinen und einem buschigen Schwanz. Viele, insbesondere tropische Vertreter zeichnen sich darüber hinaus durch relativ große Ohren aus. Traditionell finden sich als „Füchse“ bezeichnete Arten in zwei Gattungsgruppen der Familie der Hunde: den echten Füchsen (Vulpini) und ih

Property Value
dbo:abstract
  • Ein Fuchs ist ein Vertreter der Familie der Hunde (Canidae). Im deutschen Sprachgebrauch ist damit oft der Rotfuchs gemeint. Die Gesamtheit der trivial als „Füchse“ bezeichneten Arten ist keine geschlossene Abstammungsgemeinschaft (Klade), sondern eine Gruppe von mehr oder weniger eng verwandten Arten und Gattungen der Hunde, die sich durch konvergente Evolution äußerlich mehr oder weniger stark ähneln (Polyphylie). Die Gemeinsamkeiten all dieser Taxa erschöpfen sich jedoch in einem eher kleinen Wuchs, meist eher kurzen Beinen und einem buschigen Schwanz. Viele, insbesondere tropische Vertreter zeichnen sich darüber hinaus durch relativ große Ohren aus. Traditionell finden sich als „Füchse“ bezeichnete Arten in zwei Gattungsgruppen der Familie der Hunde: den echten Füchsen (Vulpini) und ihrer Schwestergruppe, den echten Hunden (Canini). Nach aktuellen, auf DNA-Vergleichen beruhenden Verwandtschaftsanalysen sind diese traditionell ausgehaltenen Gattungsgruppen ebenfalls keine geschlossenen Abstammungsgemeinschaften. Stattdessen verteilen sich die „Füchse“ auf drei Kladen: eine Graufuchs-Klade, eine Rotfuchs-Klade und eine Klade mit ausschließlich südamerikanischen Wildhunden. (de)
  • Ein Fuchs ist ein Vertreter der Familie der Hunde (Canidae). Im deutschen Sprachgebrauch ist damit oft der Rotfuchs gemeint. Die Gesamtheit der trivial als „Füchse“ bezeichneten Arten ist keine geschlossene Abstammungsgemeinschaft (Klade), sondern eine Gruppe von mehr oder weniger eng verwandten Arten und Gattungen der Hunde, die sich durch konvergente Evolution äußerlich mehr oder weniger stark ähneln (Polyphylie). Die Gemeinsamkeiten all dieser Taxa erschöpfen sich jedoch in einem eher kleinen Wuchs, meist eher kurzen Beinen und einem buschigen Schwanz. Viele, insbesondere tropische Vertreter zeichnen sich darüber hinaus durch relativ große Ohren aus. Traditionell finden sich als „Füchse“ bezeichnete Arten in zwei Gattungsgruppen der Familie der Hunde: den echten Füchsen (Vulpini) und ihrer Schwestergruppe, den echten Hunden (Canini). Nach aktuellen, auf DNA-Vergleichen beruhenden Verwandtschaftsanalysen sind diese traditionell ausgehaltenen Gattungsgruppen ebenfalls keine geschlossenen Abstammungsgemeinschaften. Stattdessen verteilen sich die „Füchse“ auf drei Kladen: eine Graufuchs-Klade, eine Rotfuchs-Klade und eine Klade mit ausschließlich südamerikanischen Wildhunden. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 82753 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158463400 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Ein Fuchs ist ein Vertreter der Familie der Hunde (Canidae). Im deutschen Sprachgebrauch ist damit oft der Rotfuchs gemeint. Die Gesamtheit der trivial als „Füchse“ bezeichneten Arten ist keine geschlossene Abstammungsgemeinschaft (Klade), sondern eine Gruppe von mehr oder weniger eng verwandten Arten und Gattungen der Hunde, die sich durch konvergente Evolution äußerlich mehr oder weniger stark ähneln (Polyphylie). Die Gemeinsamkeiten all dieser Taxa erschöpfen sich jedoch in einem eher kleinen Wuchs, meist eher kurzen Beinen und einem buschigen Schwanz. Viele, insbesondere tropische Vertreter zeichnen sich darüber hinaus durch relativ große Ohren aus. Traditionell finden sich als „Füchse“ bezeichnete Arten in zwei Gattungsgruppen der Familie der Hunde: den echten Füchsen (Vulpini) und ih (de)
  • Ein Fuchs ist ein Vertreter der Familie der Hunde (Canidae). Im deutschen Sprachgebrauch ist damit oft der Rotfuchs gemeint. Die Gesamtheit der trivial als „Füchse“ bezeichneten Arten ist keine geschlossene Abstammungsgemeinschaft (Klade), sondern eine Gruppe von mehr oder weniger eng verwandten Arten und Gattungen der Hunde, die sich durch konvergente Evolution äußerlich mehr oder weniger stark ähneln (Polyphylie). Die Gemeinsamkeiten all dieser Taxa erschöpfen sich jedoch in einem eher kleinen Wuchs, meist eher kurzen Beinen und einem buschigen Schwanz. Viele, insbesondere tropische Vertreter zeichnen sich darüber hinaus durch relativ große Ohren aus. Traditionell finden sich als „Füchse“ bezeichnete Arten in zwei Gattungsgruppen der Familie der Hunde: den echten Füchsen (Vulpini) und ih (de)
rdfs:label
  • Fuchs (Säugetier) (de)
  • Fuchs (Säugetier) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of