For Whom the Bell Tolls (engl. für: „Für wen die Glocke schlägt“) ist ein Lied der US-amerikanischen Metal-Band Metallica. Es ist der dritte Song des Albums Ride the Lightning aus dem Jahr 1984 und wurde im Folgejahr auch als Single ausgekoppelt. Das Lied wurde von James Hetfield, Lars Ulrich und Cliff Burton geschrieben und basiert auf dem Roman Wem die Stunde schlägt von Ernest Hemingway. Das chromatische Intro, welches oft für ein Gitarrenriff gehalten wird, wurde in Wahrheit vom Bassisten Cliff Burton mithilfe von Verzerrungs- und Wah-Waheffekten gespielt. Er schrieb es, bevor er Metallica beitrat und präsentierte es bei einem Battle of the Bands mit seiner ersten Band Agent of Misfortune, in der auch Gitarrist Jim Martin von Faith No More Mitglied war. 1996 wurde die Band für diesen S

Property Value
dbo:Work/runtime
  • 5.166666666666667
dbo:abstract
  • For Whom the Bell Tolls (engl. für: „Für wen die Glocke schlägt“) ist ein Lied der US-amerikanischen Metal-Band Metallica. Es ist der dritte Song des Albums Ride the Lightning aus dem Jahr 1984 und wurde im Folgejahr auch als Single ausgekoppelt. Das Lied wurde von James Hetfield, Lars Ulrich und Cliff Burton geschrieben und basiert auf dem Roman Wem die Stunde schlägt von Ernest Hemingway. Das chromatische Intro, welches oft für ein Gitarrenriff gehalten wird, wurde in Wahrheit vom Bassisten Cliff Burton mithilfe von Verzerrungs- und Wah-Waheffekten gespielt. Er schrieb es, bevor er Metallica beitrat und präsentierte es bei einem Battle of the Bands mit seiner ersten Band Agent of Misfortune, in der auch Gitarrist Jim Martin von Faith No More Mitglied war. 1996 wurde die Band für diesen Song für den Grammy Award for Best Metal Performance nominiert, der jedoch an Nine Inch Nails ging. (de)
  • For Whom the Bell Tolls (engl. für: „Für wen die Glocke schlägt“) ist ein Lied der US-amerikanischen Metal-Band Metallica. Es ist der dritte Song des Albums Ride the Lightning aus dem Jahr 1984 und wurde im Folgejahr auch als Single ausgekoppelt. Das Lied wurde von James Hetfield, Lars Ulrich und Cliff Burton geschrieben und basiert auf dem Roman Wem die Stunde schlägt von Ernest Hemingway. Das chromatische Intro, welches oft für ein Gitarrenriff gehalten wird, wurde in Wahrheit vom Bassisten Cliff Burton mithilfe von Verzerrungs- und Wah-Waheffekten gespielt. Er schrieb es, bevor er Metallica beitrat und präsentierte es bei einem Battle of the Bands mit seiner ersten Band Agent of Misfortune, in der auch Gitarrist Jim Martin von Faith No More Mitglied war. 1996 wurde die Band für diesen Song für den Grammy Award for Best Metal Performance nominiert, der jedoch an Nine Inch Nails ging. (de)
dbo:album
dbo:author
dbo:genre
dbo:musicalArtist
dbo:releaseDate
  • 1984-07-30 (xsd:date)
dbo:runtime
  • 310.000000 (xsd:double)
dbo:wikiPageID
  • 4848550 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156404887 (xsd:integer)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • For Whom the Bell Tolls (engl. für: „Für wen die Glocke schlägt“) ist ein Lied der US-amerikanischen Metal-Band Metallica. Es ist der dritte Song des Albums Ride the Lightning aus dem Jahr 1984 und wurde im Folgejahr auch als Single ausgekoppelt. Das Lied wurde von James Hetfield, Lars Ulrich und Cliff Burton geschrieben und basiert auf dem Roman Wem die Stunde schlägt von Ernest Hemingway. Das chromatische Intro, welches oft für ein Gitarrenriff gehalten wird, wurde in Wahrheit vom Bassisten Cliff Burton mithilfe von Verzerrungs- und Wah-Waheffekten gespielt. Er schrieb es, bevor er Metallica beitrat und präsentierte es bei einem Battle of the Bands mit seiner ersten Band Agent of Misfortune, in der auch Gitarrist Jim Martin von Faith No More Mitglied war. 1996 wurde die Band für diesen S (de)
  • For Whom the Bell Tolls (engl. für: „Für wen die Glocke schlägt“) ist ein Lied der US-amerikanischen Metal-Band Metallica. Es ist der dritte Song des Albums Ride the Lightning aus dem Jahr 1984 und wurde im Folgejahr auch als Single ausgekoppelt. Das Lied wurde von James Hetfield, Lars Ulrich und Cliff Burton geschrieben und basiert auf dem Roman Wem die Stunde schlägt von Ernest Hemingway. Das chromatische Intro, welches oft für ein Gitarrenriff gehalten wird, wurde in Wahrheit vom Bassisten Cliff Burton mithilfe von Verzerrungs- und Wah-Waheffekten gespielt. Er schrieb es, bevor er Metallica beitrat und präsentierte es bei einem Battle of the Bands mit seiner ersten Band Agent of Misfortune, in der auch Gitarrist Jim Martin von Faith No More Mitglied war. 1996 wurde die Band für diesen S (de)
rdfs:label
  • For Whom the Bell Tolls (Lied) (de)
  • For Whom the Bell Tolls (Lied) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • For Whom the Bell Tolls (de)
  • For Whom the Bell Tolls (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of