Der Flughafen Weeze (amtliche Bezeichnung: Verkehrsflughafen Niederrhein, Eigenbezeichnung: Airport Weeze, IATA: NRN, ICAO: EDLV) liegt in der Gemeinde Weeze im Kreis Kleve nahe der Grenze zu den Niederlanden. Mit rund 90 Prozent aller Flugbewegungen wird er vorrangig von der irischen Fluglinie Ryanair genutzt, die den Verkehrsflughafen als Düsseldorf (Weeze) bezeichnet. Seit 2007 werden die drei Kontinente Afrika, Asien und Europa angeflogen. Seit dem 1. Juli 2010 ist der Flughafen Weeze Zollflughafen.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Flughafen Weeze (amtliche Bezeichnung: Verkehrsflughafen Niederrhein, Eigenbezeichnung: Airport Weeze, IATA: NRN, ICAO: EDLV) liegt in der Gemeinde Weeze im Kreis Kleve nahe der Grenze zu den Niederlanden. Mit rund 90 Prozent aller Flugbewegungen wird er vorrangig von der irischen Fluglinie Ryanair genutzt, die den Verkehrsflughafen als Düsseldorf (Weeze) bezeichnet. Seit 2007 werden die drei Kontinente Afrika, Asien und Europa angeflogen. Die Betreibergesellschaft Flughafen Niederrhein GmbH gehört (über mehrere Zwischengesellschaften) zu 99,93 % dem niederländischen Unternehmer Herman Buurman, zu 0,04 % dem Kreis Kleve und zu 0,03 % der Gemeinde Weeze. Der heutige zivile Flughafen ist als Konversionsprojekt aus dem britischen Militärflugplatz RAF Laarbruch hervorgegangen. RAF Laarbruch war neben RAF Wildenrath, RAF Brüggen, RAF Geilenkirchen und RAF Nörvenich die dritte von insgesamt fünf sogenannten Clutch Stations, nach 1949 gebauten RAF-Stützpunkten in der Nähe der Grenze zu den Niederlanden und somit möglichst weit entfernt von der damaligen innerdeutschen Grenze. Er hat nach Ende der militärischen Nutzung im Jahr 1999 mehrfach den Namen gewechselt und hieß zunächst Flughafen Niederrhein, wird aber schon seit 2003 von Ryanair unter der Bezeichnung Flughafen Düsseldorf (Weeze) vermarktet. Nachdem andere Namensvarianten, die die Nähe zum rund 70 Kilometer entfernten Düsseldorf betonen sollten, gerichtlich verboten wurden, nennt sich der Flughafen seit 2005 nur noch Airport Weeze. Ryanair wurde gleichzeitig aber erlaubt, den Flughafen weiter unter Düsseldorf (Weeze) zu vermarkten, muss dabei jedoch stets die Erläuterung „ca. 70 Kilometer von Düsseldorf“ als Fußnote hinzufügen. Seit dem 1. Juli 2010 ist der Flughafen Weeze Zollflughafen. (de)
  • Der Flughafen Weeze (amtliche Bezeichnung: Verkehrsflughafen Niederrhein, Eigenbezeichnung: Airport Weeze, IATA: NRN, ICAO: EDLV) liegt in der Gemeinde Weeze im Kreis Kleve nahe der Grenze zu den Niederlanden. Mit rund 90 Prozent aller Flugbewegungen wird er vorrangig von der irischen Fluglinie Ryanair genutzt, die den Verkehrsflughafen als Düsseldorf (Weeze) bezeichnet. Seit 2007 werden die drei Kontinente Afrika, Asien und Europa angeflogen. Die Betreibergesellschaft Flughafen Niederrhein GmbH gehört (über mehrere Zwischengesellschaften) zu 99,93 % dem niederländischen Unternehmer Herman Buurman, zu 0,04 % dem Kreis Kleve und zu 0,03 % der Gemeinde Weeze. Der heutige zivile Flughafen ist als Konversionsprojekt aus dem britischen Militärflugplatz RAF Laarbruch hervorgegangen. RAF Laarbruch war neben RAF Wildenrath, RAF Brüggen, RAF Geilenkirchen und RAF Nörvenich die dritte von insgesamt fünf sogenannten Clutch Stations, nach 1949 gebauten RAF-Stützpunkten in der Nähe der Grenze zu den Niederlanden und somit möglichst weit entfernt von der damaligen innerdeutschen Grenze. Er hat nach Ende der militärischen Nutzung im Jahr 1999 mehrfach den Namen gewechselt und hieß zunächst Flughafen Niederrhein, wird aber schon seit 2003 von Ryanair unter der Bezeichnung Flughafen Düsseldorf (Weeze) vermarktet. Nachdem andere Namensvarianten, die die Nähe zum rund 70 Kilometer entfernten Düsseldorf betonen sollten, gerichtlich verboten wurden, nennt sich der Flughafen seit 2005 nur noch Airport Weeze. Ryanair wurde gleichzeitig aber erlaubt, den Flughafen weiter unter Düsseldorf (Weeze) zu vermarkten, muss dabei jedoch stets die Erläuterung „ca. 70 Kilometer von Düsseldorf“ als Fußnote hinzufügen. Seit dem 1. Juli 2010 ist der Flughafen Weeze Zollflughafen. (de)
dbo:city
dbo:elevation
  • 29.000000 (xsd:double)
dbo:iataLocationIdentifier
  • NRN
dbo:icaoLocationIdentifier
  • EDLV
dbo:individualisedGnd
  • 4646071-8
dbo:openingDate
  • 2003-05-01 (xsd:date)
dbo:runwayDesignation
  • 09/27
dbo:runwayLength
  • 2440.000000 (xsd:double)
dbo:runwaySurface
  • Asphalt
dbo:runwayWidth
  • 45.000000 (xsd:double)
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 236123184
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 3016589 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157645208 (xsd:integer)
prop-de:anzahl
  • 207992 (xsd:integer)
  • 585403 (xsd:integer)
  • 591744 (xsd:integer)
  • 796745 (xsd:integer)
  • 848852 (xsd:integer)
  • 1525063 (xsd:integer)
  • 1806964 (xsd:integer)
  • 1908000 (xsd:integer)
  • 2209007 (xsd:integer)
  • 2403119 (xsd:integer)
  • 2421720 (xsd:integer)
  • 2488956 (xsd:integer)
  • 2896999 (xsd:integer)
prop-de:betreiber
  • Flughafen Niederrhein GmbH
prop-de:bild
  • Weeze Airport Weeze Empfangshalle außen.jpg
prop-de:breitebalken
  • 12 (xsd:integer)
prop-de:breitebild
  • 370 (xsd:integer)
prop-de:entfernungInKilometer
  • 6 (xsd:integer)
  • 89 (xsd:integer)
prop-de:entfernungOrt
  • Weeze
prop-de:farbe
  • blue
prop-de:flugplatztyp
  • Verkehrsflughafen
prop-de:flächeInHektar
  • 620 (xsd:integer)
prop-de:hoehebild
  • 200 (xsd:integer)
prop-de:jahr
  • 3 (xsd:integer)
  • 4 (xsd:integer)
  • 5 (xsd:integer)
  • 6 (xsd:integer)
  • 7 (xsd:integer)
  • 8 (xsd:integer)
  • 9 (xsd:integer)
  • 10 (xsd:integer)
  • 11 (xsd:integer)
  • 12 (xsd:integer)
  • 13 (xsd:integer)
  • 14 (xsd:integer)
  • 15 (xsd:integer)
prop-de:kapazität
  • ca. 3,5 Mio.
prop-de:koordinateBreite
  • N
prop-de:koordinateBreitengrad
  • 51 (xsd:integer)
prop-de:koordinateBreitenminute
  • 36 (xsd:integer)
prop-de:koordinateBreitensekunde
  • 869 (xsd:integer)
prop-de:koordinateLänge
  • O
prop-de:koordinateLängengrad
  • 6 (xsd:integer)
prop-de:koordinateLängenminute
  • 8 (xsd:integer)
prop-de:koordinateLängensekunde
  • 3182 (xsd:integer)
prop-de:koordinateRegion
  • DE-NW
prop-de:koordinateTyp
  • airport
prop-de:logo
  • Airport Weeze Logo.svg
prop-de:maxanzahl
  • 3000 (xsd:integer)
prop-de:nahverkehr
  • Anrufbusse von Weeze, Kevelaer, Goch
prop-de:passagiere
  • 1908000 (xsd:integer)
prop-de:schrittweite
  • 500 (xsd:integer)
prop-de:straße
  • ca. 11 km zur
prop-de:terminals
  • 1 (xsd:integer)
prop-de:titel
  • in 1000 Personen
  • Passagieraufkommen 2003–2015
prop-de:typ
  • g
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Der Flughafen Weeze (amtliche Bezeichnung: Verkehrsflughafen Niederrhein, Eigenbezeichnung: Airport Weeze, IATA: NRN, ICAO: EDLV) liegt in der Gemeinde Weeze im Kreis Kleve nahe der Grenze zu den Niederlanden. Mit rund 90 Prozent aller Flugbewegungen wird er vorrangig von der irischen Fluglinie Ryanair genutzt, die den Verkehrsflughafen als Düsseldorf (Weeze) bezeichnet. Seit 2007 werden die drei Kontinente Afrika, Asien und Europa angeflogen. Seit dem 1. Juli 2010 ist der Flughafen Weeze Zollflughafen. (de)
  • Der Flughafen Weeze (amtliche Bezeichnung: Verkehrsflughafen Niederrhein, Eigenbezeichnung: Airport Weeze, IATA: NRN, ICAO: EDLV) liegt in der Gemeinde Weeze im Kreis Kleve nahe der Grenze zu den Niederlanden. Mit rund 90 Prozent aller Flugbewegungen wird er vorrangig von der irischen Fluglinie Ryanair genutzt, die den Verkehrsflughafen als Düsseldorf (Weeze) bezeichnet. Seit 2007 werden die drei Kontinente Afrika, Asien und Europa angeflogen. Seit dem 1. Juli 2010 ist der Flughafen Weeze Zollflughafen. (de)
rdfs:label
  • Flughafen Weeze (de)
  • Flughafen Weeze (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Airport Weeze (de)
  • Airport Weeze (de)
is dbo:locatedInArea of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of