Der Flößgraben ist ein 11,0 km langes künstliches Fließgewässer im thüringischen Landkreis Gotha, welches zur besseren Versorgung der wasserarmen Kreisstadt Gotha mit Wasser aus dem Thüringer Wald angelegt wurde. Er entsteht per Bifurkation der Apfelstädt in Georgenthal und mündet in Emleben in den ebenfalls per künstlicher Bifurkation entstandenen Leinakanal. Da das Wasser der Apfelstädt über Gera, Unstrut und Saale der Elbe zufließt, während das des Leinakanals über Nesse, Hörsel und Werra der Weser zufließt, überwindet der Graben die Elbe-Weser-Wasserscheide.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Flößgraben ist ein 11,0 km langes künstliches Fließgewässer im thüringischen Landkreis Gotha, welches zur besseren Versorgung der wasserarmen Kreisstadt Gotha mit Wasser aus dem Thüringer Wald angelegt wurde. Er entsteht per Bifurkation der Apfelstädt in Georgenthal und mündet in Emleben in den ebenfalls per künstlicher Bifurkation entstandenen Leinakanal. Da das Wasser der Apfelstädt über Gera, Unstrut und Saale der Elbe zufließt, während das des Leinakanals über Nesse, Hörsel und Werra der Weser zufließt, überwindet der Graben die Elbe-Weser-Wasserscheide. Seinen Namen erhielt der Graben, weil mit seinem Wasser erstmals der Transport von Brennholz (Scheitholz) auf dem Leinakanal-System aus dem Thüringer Wald nach Gotha möglich wurde. (de)
  • Der Flößgraben ist ein 11,0 km langes künstliches Fließgewässer im thüringischen Landkreis Gotha, welches zur besseren Versorgung der wasserarmen Kreisstadt Gotha mit Wasser aus dem Thüringer Wald angelegt wurde. Er entsteht per Bifurkation der Apfelstädt in Georgenthal und mündet in Emleben in den ebenfalls per künstlicher Bifurkation entstandenen Leinakanal. Da das Wasser der Apfelstädt über Gera, Unstrut und Saale der Elbe zufließt, während das des Leinakanals über Nesse, Hörsel und Werra der Weser zufließt, überwindet der Graben die Elbe-Weser-Wasserscheide. Seinen Namen erhielt der Graben, weil mit seinem Wasser erstmals der Transport von Brennholz (Scheitholz) auf dem Leinakanal-System aus dem Thüringer Wald nach Gotha möglich wurde. (de)
dbo:locatedInArea
dbo:mouthPosition
dbo:riverBranchOf
dbo:riverMouth
dbo:sourceConfluence
dbo:sourcePosition
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 3498136 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 134983907 (xsd:integer)
prop-de:abflussweg
  • Leinakanal//Nesse /Nesse/Hörsel//Werra//Weser//Nordsee
prop-de:bezeichnungQuelle
  • Ursprung
prop-de:bild
  • Apfelstädt-Flößgraben-Trennung.JPG
prop-de:bildbeschreibung
  • Hier wird der Flößgraben abgetrennt
prop-de:gkz
  • DE/41682?
prop-de:häfen
  • Georgenthal, Herrenhof, Hohenkirchen, Petriroda, Emleben
prop-de:höhenbezugQuelle
  • DE-NN
prop-de:länge
  • 110 (xsd:integer)
prop-de:mündungLatGrad
  • 50890448 (xsd:integer)
prop-de:mündungLongGrad
  • 10695213 (xsd:integer)
prop-de:mündungRegion
  • DE-TH
prop-de:mündungshöhe
  • 339 (xsd:integer)
prop-de:quelleLatGrad
  • 50826667 (xsd:integer)
prop-de:quelleLongGrad
  • 10648333 (xsd:integer)
prop-de:quelleRegion
  • DE-TH
prop-de:quellhöhe
  • 392 (xsd:integer)
prop-de:sortname
  • Flossgraben Leinakanal
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Der Flößgraben ist ein 11,0 km langes künstliches Fließgewässer im thüringischen Landkreis Gotha, welches zur besseren Versorgung der wasserarmen Kreisstadt Gotha mit Wasser aus dem Thüringer Wald angelegt wurde. Er entsteht per Bifurkation der Apfelstädt in Georgenthal und mündet in Emleben in den ebenfalls per künstlicher Bifurkation entstandenen Leinakanal. Da das Wasser der Apfelstädt über Gera, Unstrut und Saale der Elbe zufließt, während das des Leinakanals über Nesse, Hörsel und Werra der Weser zufließt, überwindet der Graben die Elbe-Weser-Wasserscheide. (de)
  • Der Flößgraben ist ein 11,0 km langes künstliches Fließgewässer im thüringischen Landkreis Gotha, welches zur besseren Versorgung der wasserarmen Kreisstadt Gotha mit Wasser aus dem Thüringer Wald angelegt wurde. Er entsteht per Bifurkation der Apfelstädt in Georgenthal und mündet in Emleben in den ebenfalls per künstlicher Bifurkation entstandenen Leinakanal. Da das Wasser der Apfelstädt über Gera, Unstrut und Saale der Elbe zufließt, während das des Leinakanals über Nesse, Hörsel und Werra der Weser zufließt, überwindet der Graben die Elbe-Weser-Wasserscheide. (de)
rdfs:label
  • Flößgraben (Leinakanal) (de)
  • Flößgraben (Leinakanal) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Flößgraben (de)
  • auch: Floßgraben (de)
  • Flößgraben (de)
  • auch: Floßgraben (de)
is dbo:rightTributary of
is foaf:primaryTopic of