Die Fasaneninsel (spanisch: Isla de los Faisanes; französisch: Île de l’hôpital, Île des Faisans oder Île de la Conférence; baskisch: Faisaien uhartea oder Konpantzia) ist eine unbewohnte Binneninsel des spanisch-französischen Grenzflusses Bidasoa 5,9 km (4,2 km Luftlinie) südöstlich von dessen Mündung in den Atlantik. Ungeachtet ihrer Größe führt die Insel viele Namen: im Französischen hauptsächlich Île de l’hôpital. Der spanische Name Isla de los Faisanes ist möglicherweise eine volksetymologische Übertragung aus dem Französischen und nicht auf die Fauna des Eilands bezogen.

Property Value
dbo:PopulatedPlace/areaTotal
  • 6.0
dbo:abstract
  • Die Fasaneninsel (spanisch: Isla de los Faisanes; französisch: Île de l’hôpital, Île des Faisans oder Île de la Conférence; baskisch: Faisaien uhartea oder Konpantzia) ist eine unbewohnte Binneninsel des spanisch-französischen Grenzflusses Bidasoa 5,9 km (4,2 km Luftlinie) südöstlich von dessen Mündung in den Atlantik. Die Insel ist 224 Meter lang und bis zu 41 Meter breit. Sie ist mit einer Fläche von 6820 m² das kleinste Kondominium der Welt und wird halbjährlich wechselnd von Spanien und Frankreich verwaltet. Für die französische Seite übernimmt die Stadt Hendaye diese Aufgabe, für Spanien die Stadt Irún.Früher gehörte die Insel zur Gemeinde Hondarribia, Gipuzkoa. Ungeachtet ihrer Größe führt die Insel viele Namen: im Französischen hauptsächlich Île de l’hôpital. Der spanische Name Isla de los Faisanes ist möglicherweise eine volksetymologische Übertragung aus dem Französischen und nicht auf die Fauna des Eilands bezogen. Durch die Lage im Grenzgebiet war die Insel häufig Schauplatz historischer Ereignisse. So wurden hier Geiseln ausgetauscht, heiratsfähige Infantinnen übergeben und im Jahre 1660 der Pyrenäenfriede von Ludwig XIV. und Philipp IV. von Spanien nach langen Verhandlungen (1659) unterzeichnet. In der Mitte der Insel erinnert eine Stele an die Unterzeichnung des Pyrenäenfriedens. (de)
  • Die Fasaneninsel (spanisch: Isla de los Faisanes; französisch: Île de l’hôpital, Île des Faisans oder Île de la Conférence; baskisch: Faisaien uhartea oder Konpantzia) ist eine unbewohnte Binneninsel des spanisch-französischen Grenzflusses Bidasoa 5,9 km (4,2 km Luftlinie) südöstlich von dessen Mündung in den Atlantik. Die Insel ist 224 Meter lang und bis zu 41 Meter breit. Sie ist mit einer Fläche von 6820 m² das kleinste Kondominium der Welt und wird halbjährlich wechselnd von Spanien und Frankreich verwaltet. Für die französische Seite übernimmt die Stadt Hendaye diese Aufgabe, für Spanien die Stadt Irún.Früher gehörte die Insel zur Gemeinde Hondarribia, Gipuzkoa. Ungeachtet ihrer Größe führt die Insel viele Namen: im Französischen hauptsächlich Île de l’hôpital. Der spanische Name Isla de los Faisanes ist möglicherweise eine volksetymologische Übertragung aus dem Französischen und nicht auf die Fauna des Eilands bezogen. Durch die Lage im Grenzgebiet war die Insel häufig Schauplatz historischer Ereignisse. So wurden hier Geiseln ausgetauscht, heiratsfähige Infantinnen übergeben und im Jahre 1660 der Pyrenäenfriede von Ludwig XIV. und Philipp IV. von Spanien nach langen Verhandlungen (1659) unterzeichnet. In der Mitte der Insel erinnert eine Stele an die Unterzeichnung des Pyrenäenfriedens. (de)
dbo:areaTotal
  • 6000000.000000 (xsd:double)
dbo:elevation
  • 6.000000 (xsd:double)
dbo:individualisedGnd
  • 7626220-0
dbo:isoCodeRegion
  • ES/FR
dbo:length
  • 224000.000000 (xsd:double)
dbo:populationTotal
  • 0 (xsd:integer)
dbo:thumbnail
dbo:thumbnailCaption
  • Die Fasaneninsel (in der Bildmitte – die Gebäude im Hintergrund befinden sich auf dem spanischen Festland)
dbo:viafId
  • 237492134
dbo:water
  • Bidasoa
dbo:width
  • 41000.000000 (xsd:double)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 2573972 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158504065 (xsd:integer)
prop-de:bild
  • Isla de los Faisanes.jpg
prop-de:breitengrad
  • 43.342778 (xsd:double)
prop-de:laengengrad
  • -1.765500 (xsd:double)
prop-de:text
  • Informationen zur Fasaneninsel auf der Internetpräsenz der Gemeinde Irún
prop-de:typ
  • g
prop-de:url
prop-de:wayback
  • 20070106212256 (xsd:double)
dct:subject
georss:point
  • 43.342777777777776 -1.7654999999999998
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Fasaneninsel (spanisch: Isla de los Faisanes; französisch: Île de l’hôpital, Île des Faisans oder Île de la Conférence; baskisch: Faisaien uhartea oder Konpantzia) ist eine unbewohnte Binneninsel des spanisch-französischen Grenzflusses Bidasoa 5,9 km (4,2 km Luftlinie) südöstlich von dessen Mündung in den Atlantik. Ungeachtet ihrer Größe führt die Insel viele Namen: im Französischen hauptsächlich Île de l’hôpital. Der spanische Name Isla de los Faisanes ist möglicherweise eine volksetymologische Übertragung aus dem Französischen und nicht auf die Fauna des Eilands bezogen. (de)
  • Die Fasaneninsel (spanisch: Isla de los Faisanes; französisch: Île de l’hôpital, Île des Faisans oder Île de la Conférence; baskisch: Faisaien uhartea oder Konpantzia) ist eine unbewohnte Binneninsel des spanisch-französischen Grenzflusses Bidasoa 5,9 km (4,2 km Luftlinie) südöstlich von dessen Mündung in den Atlantik. Ungeachtet ihrer Größe führt die Insel viele Namen: im Französischen hauptsächlich Île de l’hôpital. Der spanische Name Isla de los Faisanes ist möglicherweise eine volksetymologische Übertragung aus dem Französischen und nicht auf die Fauna des Eilands bezogen. (de)
rdfs:label
  • Fasaneninsel (Baskenland) (de)
  • Fasaneninsel (Baskenland) (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 43.342777 (xsd:float)
geo:long
  • -1.765500 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Fasaneninsel (de)
  • unbenannt (de)
  • Fasaneninsel (de)
  • unbenannt (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of