Der Europapokal der Landesmeister 1974/75 war die 20. Auflage des Wettbewerbs. 30 Klubmannschaften nahmen teil, darunter Titelverteidiger und Deutscher Meister FC Bayern München, sowie weitere 29 Landesmeister der vorangegangenen Saison. Für die DDR nahm der 1. FC Magdeburg, für die Schweiz der FC Zürich und für Österreich der SK VÖEST Linz teil. Die Landesmeister aus Albanien und Italien waren nicht am Start. Der italienische Meister Lazio Rom war aufgrund der Ausschreitungen im Spiel der 2. Runde des UEFA-Pokals 1973/74 gegen Ipswich Town für ein Jahr gesperrt worden. Das Finale wurde am 28. Mai 1975 im Pariser Prinzenparkstadion ausgespielt.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Europapokal der Landesmeister 1974/75 war die 20. Auflage des Wettbewerbs. 30 Klubmannschaften nahmen teil, darunter Titelverteidiger und Deutscher Meister FC Bayern München, sowie weitere 29 Landesmeister der vorangegangenen Saison. Für die DDR nahm der 1. FC Magdeburg, für die Schweiz der FC Zürich und für Österreich der SK VÖEST Linz teil. Die Landesmeister aus Albanien und Italien waren nicht am Start. Der italienische Meister Lazio Rom war aufgrund der Ausschreitungen im Spiel der 2. Runde des UEFA-Pokals 1973/74 gegen Ipswich Town für ein Jahr gesperrt worden. Das Finale wurde am 28. Mai 1975 im Pariser Prinzenparkstadion ausgespielt. (de)
  • Der Europapokal der Landesmeister 1974/75 war die 20. Auflage des Wettbewerbs. 30 Klubmannschaften nahmen teil, darunter Titelverteidiger und Deutscher Meister FC Bayern München, sowie weitere 29 Landesmeister der vorangegangenen Saison. Für die DDR nahm der 1. FC Magdeburg, für die Schweiz der FC Zürich und für Österreich der SK VÖEST Linz teil. Die Landesmeister aus Albanien und Italien waren nicht am Start. Der italienische Meister Lazio Rom war aufgrund der Ausschreitungen im Spiel der 2. Runde des UEFA-Pokals 1973/74 gegen Ipswich Town für ein Jahr gesperrt worden. Das Finale wurde am 28. Mai 1975 im Pariser Prinzenparkstadion ausgespielt. (de)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1501454 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 151451106 (xsd:integer)
prop-de:datum
  • 1975-05-28 (xsd:date)
prop-de:ergebnis
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:gastGelbeKarten
  • Paul Reaney, Norman Hunter
prop-de:gastLogo
  • Leeds United.svg
prop-de:gastName
prop-de:gastSpieler
  • David Stewart - Paul Reaney, Norman Hunter, Paul Madeley, Frank Gray - Billy Bremner , Johnny Giles, Terry Yorath - Peter Lorimer, Joe Jordan, Allan Clarke
prop-de:gastTrainer
prop-de:heimGelbeKarten
  • Georg Schwarzenbeck
prop-de:heimLogo
  • Bayern München .gif
prop-de:heimName
  • FC Bayern München
prop-de:heimSpieler
  • Sepp Maier - Franz Beckenbauer - Rainer Zobel, Georg Schwarzenbeck, Bernd Dürnberger - Björn Andersson , Franz Roth, Jupp Kapellmann - Gerd Müller - Uli Hoeneß , Conny Torstensson
prop-de:heimTore
  • 1 (xsd:integer)
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:heimTrainer
prop-de:ort
  • Paris
prop-de:schiedsrichter
  • Michel Kitabdjian
prop-de:zuschauer
  • 48374 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Der Europapokal der Landesmeister 1974/75 war die 20. Auflage des Wettbewerbs. 30 Klubmannschaften nahmen teil, darunter Titelverteidiger und Deutscher Meister FC Bayern München, sowie weitere 29 Landesmeister der vorangegangenen Saison. Für die DDR nahm der 1. FC Magdeburg, für die Schweiz der FC Zürich und für Österreich der SK VÖEST Linz teil. Die Landesmeister aus Albanien und Italien waren nicht am Start. Der italienische Meister Lazio Rom war aufgrund der Ausschreitungen im Spiel der 2. Runde des UEFA-Pokals 1973/74 gegen Ipswich Town für ein Jahr gesperrt worden. Das Finale wurde am 28. Mai 1975 im Pariser Prinzenparkstadion ausgespielt. (de)
  • Der Europapokal der Landesmeister 1974/75 war die 20. Auflage des Wettbewerbs. 30 Klubmannschaften nahmen teil, darunter Titelverteidiger und Deutscher Meister FC Bayern München, sowie weitere 29 Landesmeister der vorangegangenen Saison. Für die DDR nahm der 1. FC Magdeburg, für die Schweiz der FC Zürich und für Österreich der SK VÖEST Linz teil. Die Landesmeister aus Albanien und Italien waren nicht am Start. Der italienische Meister Lazio Rom war aufgrund der Ausschreitungen im Spiel der 2. Runde des UEFA-Pokals 1973/74 gegen Ipswich Town für ein Jahr gesperrt worden. Das Finale wurde am 28. Mai 1975 im Pariser Prinzenparkstadion ausgespielt. (de)
rdfs:label
  • Europapokal der Landesmeister 1974/75 (de)
  • Europapokal der Landesmeister 1974/75 (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:tenant of
is foaf:primaryTopic of