Elizabeth "Betty" Becker-Pinkston (* 6. März 1903 in Philadelphia; † 6. April 1989 in Detroit) war eine US-amerikanische Wasserspringerin und zweifache Olympiasiegerin. Sie begann im Kindesalter mit Schwimmen als Therapie nach einer schweren Erkrankung. Im Alter von 17 Jahren verpasste sie nur knapp die Selektion für die Olympischen Sommerspiele 1920 in Antwerpen. Bei den Olympischen Sommerspielen 1924 in Paris konnte sie dann eine Goldmedaille vom 3-Meter-Sprungbrett und die silberne Medaille vom 10-Meter-Turm gewinnen. Bei diesen Spielen lernte sie auch ihren zukünftigen Ehemann Clarence Pinkston, Olympiasieger im Turmspringen von 1920, kennen, den sie nach den Spielen heiratete.

Property Value
dbo:abstract
  • Elizabeth "Betty" Becker-Pinkston (* 6. März 1903 in Philadelphia; † 6. April 1989 in Detroit) war eine US-amerikanische Wasserspringerin und zweifache Olympiasiegerin. Sie begann im Kindesalter mit Schwimmen als Therapie nach einer schweren Erkrankung. Im Alter von 17 Jahren verpasste sie nur knapp die Selektion für die Olympischen Sommerspiele 1920 in Antwerpen. Bei den Olympischen Sommerspielen 1924 in Paris konnte sie dann eine Goldmedaille vom 3-Meter-Sprungbrett und die silberne Medaille vom 10-Meter-Turm gewinnen. Bei diesen Spielen lernte sie auch ihren zukünftigen Ehemann Clarence Pinkston, Olympiasieger im Turmspringen von 1920, kennen, den sie nach den Spielen heiratete. 1926 gebar sie Zwillinge, gewann aber am 11. August 1928 nochmals eine olympische Goldmedaille im Turmspringen und wurde dabei von ihrem Ehemann trainiert. Im weiteren gewann sie auch insgesamt sechs AAU-Titel. (de)
  • Elizabeth "Betty" Becker-Pinkston (* 6. März 1903 in Philadelphia; † 6. April 1989 in Detroit) war eine US-amerikanische Wasserspringerin und zweifache Olympiasiegerin. Sie begann im Kindesalter mit Schwimmen als Therapie nach einer schweren Erkrankung. Im Alter von 17 Jahren verpasste sie nur knapp die Selektion für die Olympischen Sommerspiele 1920 in Antwerpen. Bei den Olympischen Sommerspielen 1924 in Paris konnte sie dann eine Goldmedaille vom 3-Meter-Sprungbrett und die silberne Medaille vom 10-Meter-Turm gewinnen. Bei diesen Spielen lernte sie auch ihren zukünftigen Ehemann Clarence Pinkston, Olympiasieger im Turmspringen von 1920, kennen, den sie nach den Spielen heiratete. 1926 gebar sie Zwillinge, gewann aber am 11. August 1928 nochmals eine olympische Goldmedaille im Turmspringen und wurde dabei von ihrem Ehemann trainiert. Im weiteren gewann sie auch insgesamt sechs AAU-Titel. (de)
dbo:birthDate
  • 1903-03-06 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1989-04-06 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:wikiPageID
  • 3773393 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 151032356 (xsd:integer)
prop-de:bildbreite
  • frameless
prop-de:kurzbeschreibung
  • US-amerikanische Wasserspringerin und zweifache Olympiasiegerin
prop-de:sport
dc:description
  • US-amerikanische Wasserspringerin und zweifache Olympiasiegerin
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Elizabeth "Betty" Becker-Pinkston (* 6. März 1903 in Philadelphia; † 6. April 1989 in Detroit) war eine US-amerikanische Wasserspringerin und zweifache Olympiasiegerin. Sie begann im Kindesalter mit Schwimmen als Therapie nach einer schweren Erkrankung. Im Alter von 17 Jahren verpasste sie nur knapp die Selektion für die Olympischen Sommerspiele 1920 in Antwerpen. Bei den Olympischen Sommerspielen 1924 in Paris konnte sie dann eine Goldmedaille vom 3-Meter-Sprungbrett und die silberne Medaille vom 10-Meter-Turm gewinnen. Bei diesen Spielen lernte sie auch ihren zukünftigen Ehemann Clarence Pinkston, Olympiasieger im Turmspringen von 1920, kennen, den sie nach den Spielen heiratete. (de)
  • Elizabeth "Betty" Becker-Pinkston (* 6. März 1903 in Philadelphia; † 6. April 1989 in Detroit) war eine US-amerikanische Wasserspringerin und zweifache Olympiasiegerin. Sie begann im Kindesalter mit Schwimmen als Therapie nach einer schweren Erkrankung. Im Alter von 17 Jahren verpasste sie nur knapp die Selektion für die Olympischen Sommerspiele 1920 in Antwerpen. Bei den Olympischen Sommerspielen 1924 in Paris konnte sie dann eine Goldmedaille vom 3-Meter-Sprungbrett und die silberne Medaille vom 10-Meter-Turm gewinnen. Bei diesen Spielen lernte sie auch ihren zukünftigen Ehemann Clarence Pinkston, Olympiasieger im Turmspringen von 1920, kennen, den sie nach den Spielen heiratete. (de)
rdfs:label
  • Elizabeth Becker (de)
  • Elizabeth Becker (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:givenName
  • Elizabeth
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Becker, Elizabeth (de)
  • Elizabeth Becker
foaf:nick
  • Becker-Pinkston, Elizabeth (vollständiger Name); Becker-Pinkston, Betty (Spitzname) (de)
  • Becker-Pinkston, Elizabeth (vollständiger Name); Becker-Pinkston, Betty (Spitzname) (de)
foaf:surname
  • Becker
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of