Die heilige Johanna ist ein Drama des irischen Autors George Bernard Shaw. Er schrieb es 1923, kurz nachdem die Römisch-katholische Kirche Jeanne d’Arc heiliggesprochen hatte. Die dramatische Bearbeitung beruht auf den Überlieferungen über ihr Leben und Dokumenten des Prozesses, den man ihr machte. Für Die heilige Johanna erhielt Shaw 1925 den Nobelpreis für Literatur. Der Autor nahm den Preis an, schlug aber das Preisgeld aus.

Property Value
dbo:abstract
  • Die heilige Johanna ist ein Drama des irischen Autors George Bernard Shaw. Er schrieb es 1923, kurz nachdem die Römisch-katholische Kirche Jeanne d’Arc heiliggesprochen hatte. Die dramatische Bearbeitung beruht auf den Überlieferungen über ihr Leben und Dokumenten des Prozesses, den man ihr machte. Für Die heilige Johanna erhielt Shaw 1925 den Nobelpreis für Literatur. Der Autor nahm den Preis an, schlug aber das Preisgeld aus. Das Stück wurde am 28. Dezember 1923 am Garrick Theatre in New York durch die Theatergilde mit Winifred Lenihan als Johanna uraufgeführt. Die deutschsprachige Erstaufführung fand 1924 in Berlin statt. (de)
  • Die heilige Johanna ist ein Drama des irischen Autors George Bernard Shaw. Er schrieb es 1923, kurz nachdem die Römisch-katholische Kirche Jeanne d’Arc heiliggesprochen hatte. Die dramatische Bearbeitung beruht auf den Überlieferungen über ihr Leben und Dokumenten des Prozesses, den man ihr machte. Für Die heilige Johanna erhielt Shaw 1925 den Nobelpreis für Literatur. Der Autor nahm den Preis an, schlug aber das Preisgeld aus. Das Stück wurde am 28. Dezember 1923 am Garrick Theatre in New York durch die Theatergilde mit Winifred Lenihan als Johanna uraufgeführt. Die deutschsprachige Erstaufführung fand 1924 in Berlin statt. (de)
dbo:author
dbo:characterInPlay
  • * Erzbischof von Reims
  • * Bertrand de Poulengey
  • * Bruder Martin Ladvenu
  • * Canon John D'Estivet
  • * Canon de Courcelles
  • * Dunois' Page
  • * Dunois; Bastard von Orleans
  • * Gilles de Rais (Blaubart)
  • * Johanna
  • * John de Stogumber; englischer Kaplan
  • * Karl; Dauphin
  • * La Hire; Hauptmann
  • * Monseigneur de la Trémouille; Lord Chamberlain
  • * Peter Cauchon; Bischof von Beauvais
  • * Richard de Beauchamp, Earl of Warwick
  • * Robert de Baudricourt
  • * Steward to Robert de Baudricourt
dbo:originalLanguage
dbo:premierePlace
dbo:premiereYear
  • 1923-01-01 (xsd:date)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 3521353 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 150640648 (xsd:integer)
prop-de:url
prop-de:wayback
  • 20100308192210 (xsd:double)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die heilige Johanna ist ein Drama des irischen Autors George Bernard Shaw. Er schrieb es 1923, kurz nachdem die Römisch-katholische Kirche Jeanne d’Arc heiliggesprochen hatte. Die dramatische Bearbeitung beruht auf den Überlieferungen über ihr Leben und Dokumenten des Prozesses, den man ihr machte. Für Die heilige Johanna erhielt Shaw 1925 den Nobelpreis für Literatur. Der Autor nahm den Preis an, schlug aber das Preisgeld aus. (de)
  • Die heilige Johanna ist ein Drama des irischen Autors George Bernard Shaw. Er schrieb es 1923, kurz nachdem die Römisch-katholische Kirche Jeanne d’Arc heiliggesprochen hatte. Die dramatische Bearbeitung beruht auf den Überlieferungen über ihr Leben und Dokumenten des Prozesses, den man ihr machte. Für Die heilige Johanna erhielt Shaw 1925 den Nobelpreis für Literatur. Der Autor nahm den Preis an, schlug aber das Preisgeld aus. (de)
rdfs:label
  • Die heilige Johanna (de)
  • Die heilige Johanna (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Die heilige Johanna (de)
  • Saint Joan (de)
  • Die heilige Johanna (de)
  • Saint Joan (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of