Die Unbestechlichen (englisch: The Untouchables) waren eine Gruppe von elf Prohibitionsagenten, die von Eliot Ness geleitet wurde und den illegalen Alkoholhandel von Al Capone während der US-amerikanischen Alkoholprohibition bekämpfen sollte. Ein misslungener Versuch Capones, Ness' Agenten zu bestechen, gelangte an die Öffentlichkeit und führte zu deren Spitznamen „Die Unbestechlichen“. Es gab zahlreiche Mordversuche auf Ness, und Frank Basile, ein guter Freund von ihm, wurde getötet. Der endgültigen Gruppe von elf Prohibitionsagenten gehörten an:

Property Value
dbo:abstract
  • Die Unbestechlichen (englisch: The Untouchables) waren eine Gruppe von elf Prohibitionsagenten, die von Eliot Ness geleitet wurde und den illegalen Alkoholhandel von Al Capone während der US-amerikanischen Alkoholprohibition bekämpfen sollte. Im Anschluss an die Wahl des US-Präsidenten Herbert C. Hoover im Jahr 1929 war Finanzminister Andrew W. Mellon ausdrücklich damit beauftragt, den Mobster Al Capone zu Fall zu bringen. Die US-Regierung ging das „Problem Capone“ von zwei Seiten an: Steuerhinterziehung und der Volstead Act – das Prohibitionsgesetz. Ness wurde dazu auserwählt, die Operationen unter dem Volstead Act anzuführen, der auf die illegalen Brauereien und Nachschubrouten Capones abzielte. Auf Grund der sich ausbreitenden Korruption unter den Strafverfolgern durchsuchte Ness die Akten aller Agenten seiner Abteilung. Er stellte daraus ein verlässliches Team zusammen, das ursprünglich aus fünfzig, später aus fünfzehn und letztendlich aus nur elf Agenten bestand. Razzien gegen Destillerien und Brauereien begannen sofort. Innerhalb von sechs Monaten behauptete Ness, Anlagen im Wert von einer Million Dollar beschlagnahmt zu haben. Die Hauptquelle seiner Informationen war eine große Überwachungsoperation der Telefonleitungen. Ein misslungener Versuch Capones, Ness' Agenten zu bestechen, gelangte an die Öffentlichkeit und führte zu deren Spitznamen „Die Unbestechlichen“. Es gab zahlreiche Mordversuche auf Ness, und Frank Basile, ein guter Freund von ihm, wurde getötet. Der endgültigen Gruppe von elf Prohibitionsagenten gehörten an: * Martin J. Lahart – der bereits mit Ness zusammengearbeitet hatte und von ihm zu seinem Stellvertreter ernannt wurde. * Samuel M. Seager – ein ehemaliger Aufseher im Todestrakt von Sing Sing. * Bernard V. Cloonan – ein ehemaliger Marineinfanterist, dem die Schreibarbeit im Prohibitionsbüro über den Kopf wuchs. * Lyle Chapman – ein Kriegsveteran und Absolvent der Colgate-Universität vom Prohibitionsbüro in Detroit, der sich hauptsächlich auf die Aktenarbeit konzentrieren sollte. * Thomas Friel – ein ehemaliger Staatspolizist aus Pennsylvania. * Joseph Leeson – ein legendärer Fahrer und Beschattungsexperte vom Prohibitionsbüro in Cincinnati. * Paul W. Robsky – ein ehemaliger Marinepilot aus New Jersey, der nach einem speziellen Lehrgang als Telefonfachmann fungierte. * Michael King – ein Verkleidungskünstler aus Virginia. * William Gardner – ein ehemaliger Profi-Football-Spieler mit indianischen Vorfahren vom Prohibitionsbüro in Los Angeles. Mit Mitte vierzig war er das älteste Mitglied der Gruppe. * Jim Seeley – ein 27-jähriger Chicagoer, der zuvor als Privatdetektiv tätig gewesen war und so viele Kontakte zur Unterwelt geknüpft hatte. * Albert H. Wolff – ein gebürtiger Chicagoer, der Schwarzbrenner in den Hügeln von Kentucky verfolgt hatte und kurz nach dem Valentinstag-Massaker dem Prohibitionsbüro in Chicago zugeteilt worden war. Nachdem der „Fall Capone“ erledigt war, wurden die Unbestechlichen aufgelöst und Ness, in Anerkennung seiner Arbeit, zum Cheffahnder des Prohibitionsbüros in Chicago befördert. 1987 verfilmte Brian De Palma die Geschichte unter dem Titel The Untouchables – Die Unbestechlichen mit Kevin Costner, Sean Connery, Andy García und Robert De Niro in den Hauptrollen. (de)
  • Die Unbestechlichen (englisch: The Untouchables) waren eine Gruppe von elf Prohibitionsagenten, die von Eliot Ness geleitet wurde und den illegalen Alkoholhandel von Al Capone während der US-amerikanischen Alkoholprohibition bekämpfen sollte. Im Anschluss an die Wahl des US-Präsidenten Herbert C. Hoover im Jahr 1929 war Finanzminister Andrew W. Mellon ausdrücklich damit beauftragt, den Mobster Al Capone zu Fall zu bringen. Die US-Regierung ging das „Problem Capone“ von zwei Seiten an: Steuerhinterziehung und der Volstead Act – das Prohibitionsgesetz. Ness wurde dazu auserwählt, die Operationen unter dem Volstead Act anzuführen, der auf die illegalen Brauereien und Nachschubrouten Capones abzielte. Auf Grund der sich ausbreitenden Korruption unter den Strafverfolgern durchsuchte Ness die Akten aller Agenten seiner Abteilung. Er stellte daraus ein verlässliches Team zusammen, das ursprünglich aus fünfzig, später aus fünfzehn und letztendlich aus nur elf Agenten bestand. Razzien gegen Destillerien und Brauereien begannen sofort. Innerhalb von sechs Monaten behauptete Ness, Anlagen im Wert von einer Million Dollar beschlagnahmt zu haben. Die Hauptquelle seiner Informationen war eine große Überwachungsoperation der Telefonleitungen. Ein misslungener Versuch Capones, Ness' Agenten zu bestechen, gelangte an die Öffentlichkeit und führte zu deren Spitznamen „Die Unbestechlichen“. Es gab zahlreiche Mordversuche auf Ness, und Frank Basile, ein guter Freund von ihm, wurde getötet. Der endgültigen Gruppe von elf Prohibitionsagenten gehörten an: * Martin J. Lahart – der bereits mit Ness zusammengearbeitet hatte und von ihm zu seinem Stellvertreter ernannt wurde. * Samuel M. Seager – ein ehemaliger Aufseher im Todestrakt von Sing Sing. * Bernard V. Cloonan – ein ehemaliger Marineinfanterist, dem die Schreibarbeit im Prohibitionsbüro über den Kopf wuchs. * Lyle Chapman – ein Kriegsveteran und Absolvent der Colgate-Universität vom Prohibitionsbüro in Detroit, der sich hauptsächlich auf die Aktenarbeit konzentrieren sollte. * Thomas Friel – ein ehemaliger Staatspolizist aus Pennsylvania. * Joseph Leeson – ein legendärer Fahrer und Beschattungsexperte vom Prohibitionsbüro in Cincinnati. * Paul W. Robsky – ein ehemaliger Marinepilot aus New Jersey, der nach einem speziellen Lehrgang als Telefonfachmann fungierte. * Michael King – ein Verkleidungskünstler aus Virginia. * William Gardner – ein ehemaliger Profi-Football-Spieler mit indianischen Vorfahren vom Prohibitionsbüro in Los Angeles. Mit Mitte vierzig war er das älteste Mitglied der Gruppe. * Jim Seeley – ein 27-jähriger Chicagoer, der zuvor als Privatdetektiv tätig gewesen war und so viele Kontakte zur Unterwelt geknüpft hatte. * Albert H. Wolff – ein gebürtiger Chicagoer, der Schwarzbrenner in den Hügeln von Kentucky verfolgt hatte und kurz nach dem Valentinstag-Massaker dem Prohibitionsbüro in Chicago zugeteilt worden war. Nachdem der „Fall Capone“ erledigt war, wurden die Unbestechlichen aufgelöst und Ness, in Anerkennung seiner Arbeit, zum Cheffahnder des Prohibitionsbüros in Chicago befördert. 1987 verfilmte Brian De Palma die Geschichte unter dem Titel The Untouchables – Die Unbestechlichen mit Kevin Costner, Sean Connery, Andy García und Robert De Niro in den Hauptrollen. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1521227 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157784583 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Die Unbestechlichen (englisch: The Untouchables) waren eine Gruppe von elf Prohibitionsagenten, die von Eliot Ness geleitet wurde und den illegalen Alkoholhandel von Al Capone während der US-amerikanischen Alkoholprohibition bekämpfen sollte. Ein misslungener Versuch Capones, Ness' Agenten zu bestechen, gelangte an die Öffentlichkeit und führte zu deren Spitznamen „Die Unbestechlichen“. Es gab zahlreiche Mordversuche auf Ness, und Frank Basile, ein guter Freund von ihm, wurde getötet. Der endgültigen Gruppe von elf Prohibitionsagenten gehörten an: (de)
  • Die Unbestechlichen (englisch: The Untouchables) waren eine Gruppe von elf Prohibitionsagenten, die von Eliot Ness geleitet wurde und den illegalen Alkoholhandel von Al Capone während der US-amerikanischen Alkoholprohibition bekämpfen sollte. Ein misslungener Versuch Capones, Ness' Agenten zu bestechen, gelangte an die Öffentlichkeit und führte zu deren Spitznamen „Die Unbestechlichen“. Es gab zahlreiche Mordversuche auf Ness, und Frank Basile, ein guter Freund von ihm, wurde getötet. Der endgültigen Gruppe von elf Prohibitionsagenten gehörten an: (de)
rdfs:label
  • Die Unbestechlichen (Prohibition) (de)
  • Die Unbestechlichen (Prohibition) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of