Deutsche Bahn

http://de.dbpedia.org/resource/Deutsche_Bahn an entity of type: Thing

Die Deutsche Bahn AG (kurz DB AG, umgangssprachlich auch nur DB) ist ein deutsches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Berlin. Es entstand 1994 aus der Fusion der Staatsbahnen Deutsche Bundesbahn und Deutsche Reichsbahn und Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. Das bundeseigene Unternehmen ist das größte Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen in Mitteleuropa und bereits seit mehreren Jahren international tätig.
Deutsche Bahn 
Deutsche Bahn AG 
xsd:integer 500 
xsd:integer 11559559 
xsd:integer 3020305 
xsd:date 1994-01-01 
rdf:langString nicht vorhanden 
rdf:langString * Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender * Utz-Hellmuth Felcht, Aufsichtsratsvorsitzender 
rdf:langString Deutsche Bahn AG-Logo.svg 
rdf:langString Lage 
rdf:langString Deutsche Bahn AG 
xsd:integer 48140346 
rdf:langString DE-BY 
rdf:langString ICON0 
rdf:langString
rdf:langString landmark 
<euro> 3.972E10 
rdf:langString davon ~130.000 in Deutschland 
rdf:langString ~300.000 , 
rdf:langString no/96/58376 
xsd:integer 1138352 
xsd:integer 131305534 
Die Deutsche Bahn AG (kurz DB AG, umgangssprachlich auch nur DB) ist ein deutsches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Berlin. Es entstand 1994 aus der Fusion der Staatsbahnen Deutsche Bundesbahn und Deutsche Reichsbahn und Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. Das bundeseigene Unternehmen ist das größte Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen in Mitteleuropa und bereits seit mehreren Jahren international tätig. Der Konzern ist als integrierter Konzern strukturiert und hat über 1000 Tochterunternehmen. Die bekanntesten Tochterunternehmen im Schienenverkehr sind DB Regio (Personennahverkehr), DB Fernverkehr (Personenfernverkehr) und DB Cargo (Schienengüterverkehr). DB Netz betreibt die Eisenbahninfrastruktur und damit das größte Schienennetz Europas. Im Schienenverkehr erwirtschaftet das Unternehmen heute etwa die Hälfte des Gesamtumsatzes. Die andere Hälfte des operativen Geschäfts machen das weitere Transport- und Logistikgeschäft sowie verschiedene Dienstleister aus. Die Konzernzentrale war anfangs im Gebäude der Hauptverwaltung in Frankfurt am Main ansässig, dem Sitz der früheren Bundesbahn. Mit Fertigstellung des Bahntowers am Potsdamer Platz wurde der Sitz im Jahr 2000 nach Berlin verlegt, die Konzernentwicklung und einige Abteilungen blieben in Frankfurt. 2005 plante das Unternehmen eine Verlegung des Hauptsitzes nach Hamburg, was am Widerstand des Bundes scheiterte. Das Grundkapital des Unternehmens beträgt 2,15 Milliarden Euro und ist in 430 Millionen Inhaber- und nennwertlose Stückaktien eingeteilt. Die Bundesrepublik Deutschland ist Inhaber aller Anteile. Da kein Handel damit stattfindet, handelt es sich aufgrund der Eigentümerstruktur um ein privatrechtlich organisiertes Staatsunternehmen. Das Unternehmen erwirtschaftet Teile seines Umsatzes über Verkehrsverträge mit der öffentlichen Hand; bezuschusst werden ebenfalls Unterhalt und Ausbau der Infrastruktur. 
xsd:date 1994-01-01 
3020305-3 
no/96/58376 
001138352 
xsd:nonNegativeInteger 2014  300000 
<euro> 3.972E10 
131305534 
xsd:integer 10479 
xsd:nonNegativeInteger 59795 
xsd:nonNegativeInteger 260 
xsd:integer 158265817 

data from the linked data cloud