Danuvia ist eine ungarische Motorradmarke, die 1955–1963 vom Fahrzeughersteller Csepel in Budapest hergestellt wurde. Es handelte sich um Zweitaktmodelle mit 125–175 cm³ Hubraum. Ursprünglich baute Csepel in Ungarn von 1932 bis in die späten 40er-Jahre selbst entwickelte Zweitaktmotoren. Später wurden Motorräder entwickelt, die in den USA unter dem Namen "White" verkauft (eine Ableitung aus dem Namen des Firmengründers Manfred Weiss) wurden. 1949 begann die Herstellung der Motorräder in sehr großen Stückzahlen, es gab die Csepel-Maschinen mit 100-, 125- und 250 cm³ Hubraum. Das zuerst angebotene Einzylinder-123 cm³-Modell leistete 6 PS (4,4 kW) bei 4.500 min−1.

Property Value
dbo:abstract
  • Danuvia ist eine ungarische Motorradmarke, die 1955–1963 vom Fahrzeughersteller Csepel in Budapest hergestellt wurde. Es handelte sich um Zweitaktmodelle mit 125–175 cm³ Hubraum. Ursprünglich baute Csepel in Ungarn von 1932 bis in die späten 40er-Jahre selbst entwickelte Zweitaktmotoren. Später wurden Motorräder entwickelt, die in den USA unter dem Namen "White" verkauft (eine Ableitung aus dem Namen des Firmengründers Manfred Weiss) wurden. 1949 begann die Herstellung der Motorräder in sehr großen Stückzahlen, es gab die Csepel-Maschinen mit 100-, 125- und 250 cm³ Hubraum. Das zuerst angebotene Einzylinder-123 cm³-Modell leistete 6 PS (4,4 kW) bei 4.500 min−1. Bis 1954 wurden diese Fahrzeuge unter dem Namen Csepel angeboten. Die größeren Modelle mit 250 cm³ wurden als Pannonia verkauft. 1963 wurde die Fertigung der Danuvia-Motorräder eingestellt. Danuvia-Motorräder wurde nie nach Deutschland exportiert. (de)
  • Danuvia ist eine ungarische Motorradmarke, die 1955–1963 vom Fahrzeughersteller Csepel in Budapest hergestellt wurde. Es handelte sich um Zweitaktmodelle mit 125–175 cm³ Hubraum. Ursprünglich baute Csepel in Ungarn von 1932 bis in die späten 40er-Jahre selbst entwickelte Zweitaktmotoren. Später wurden Motorräder entwickelt, die in den USA unter dem Namen "White" verkauft (eine Ableitung aus dem Namen des Firmengründers Manfred Weiss) wurden. 1949 begann die Herstellung der Motorräder in sehr großen Stückzahlen, es gab die Csepel-Maschinen mit 100-, 125- und 250 cm³ Hubraum. Das zuerst angebotene Einzylinder-123 cm³-Modell leistete 6 PS (4,4 kW) bei 4.500 min−1. Bis 1954 wurden diese Fahrzeuge unter dem Namen Csepel angeboten. Die größeren Modelle mit 250 cm³ wurden als Pannonia verkauft. 1963 wurde die Fertigung der Danuvia-Motorräder eingestellt. Danuvia-Motorräder wurde nie nach Deutschland exportiert. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 5231581 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158863960 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Danuvia ist eine ungarische Motorradmarke, die 1955–1963 vom Fahrzeughersteller Csepel in Budapest hergestellt wurde. Es handelte sich um Zweitaktmodelle mit 125–175 cm³ Hubraum. Ursprünglich baute Csepel in Ungarn von 1932 bis in die späten 40er-Jahre selbst entwickelte Zweitaktmotoren. Später wurden Motorräder entwickelt, die in den USA unter dem Namen "White" verkauft (eine Ableitung aus dem Namen des Firmengründers Manfred Weiss) wurden. 1949 begann die Herstellung der Motorräder in sehr großen Stückzahlen, es gab die Csepel-Maschinen mit 100-, 125- und 250 cm³ Hubraum. Das zuerst angebotene Einzylinder-123 cm³-Modell leistete 6 PS (4,4 kW) bei 4.500 min−1. (de)
  • Danuvia ist eine ungarische Motorradmarke, die 1955–1963 vom Fahrzeughersteller Csepel in Budapest hergestellt wurde. Es handelte sich um Zweitaktmodelle mit 125–175 cm³ Hubraum. Ursprünglich baute Csepel in Ungarn von 1932 bis in die späten 40er-Jahre selbst entwickelte Zweitaktmotoren. Später wurden Motorräder entwickelt, die in den USA unter dem Namen "White" verkauft (eine Ableitung aus dem Namen des Firmengründers Manfred Weiss) wurden. 1949 begann die Herstellung der Motorräder in sehr großen Stückzahlen, es gab die Csepel-Maschinen mit 100-, 125- und 250 cm³ Hubraum. Das zuerst angebotene Einzylinder-123 cm³-Modell leistete 6 PS (4,4 kW) bei 4.500 min−1. (de)
rdfs:label
  • Danuvia (de)
  • Danuvia (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of