Dansk Svømmeunion (deutsch „Dänische Schwimm-Union“) ist der Dachverband des Schwimmsports in Dänemark. Seinen Sitz hat es in Farum, einer Stadt in der Furesø Kommune im Großraum Kopenhagens. Seit Beginn ist die Union Mitglied in Danmarks Idræts-Forbund (dt. Dänemarks Sportverband) und gehört darüber hinaus zu den Gründungsmitgliedern der internationalen Schwimmsport-Dachverbände FINA (1908) und LEN (1927). Der Verband arbeitet zudem eng mit den Mitgliedern des Nordischen Schwimmverbandes zusammen.

Property Value
dbo:abstract
  • Dansk Svømmeunion (deutsch „Dänische Schwimm-Union“) ist der Dachverband des Schwimmsports in Dänemark. Seinen Sitz hat es in Farum, einer Stadt in der Furesø Kommune im Großraum Kopenhagens. Seit Beginn ist die Union Mitglied in Danmarks Idræts-Forbund (dt. Dänemarks Sportverband) und gehört darüber hinaus zu den Gründungsmitgliedern der internationalen Schwimmsport-Dachverbände FINA (1908) und LEN (1927). Der Verband arbeitet zudem eng mit den Mitgliedern des Nordischen Schwimmverbandes zusammen. Unter der Schirmherrschaft von Kronprinzessin Mary sind innerhalb der Dansk Svømmeunion über 136.000 Mitglieder aus 213 Vereinen vereint (Stand 2010). Die Organisation verteilt sich dabei auf die sechs Sektionen Schwimmen, Breitensport, Wasserspringen, Wasserball, Synchronschwimmen und Rettungsschwimmen. (de)
  • Dansk Svømmeunion (deutsch „Dänische Schwimm-Union“) ist der Dachverband des Schwimmsports in Dänemark. Seinen Sitz hat es in Farum, einer Stadt in der Furesø Kommune im Großraum Kopenhagens. Seit Beginn ist die Union Mitglied in Danmarks Idræts-Forbund (dt. Dänemarks Sportverband) und gehört darüber hinaus zu den Gründungsmitgliedern der internationalen Schwimmsport-Dachverbände FINA (1908) und LEN (1927). Der Verband arbeitet zudem eng mit den Mitgliedern des Nordischen Schwimmverbandes zusammen. Unter der Schirmherrschaft von Kronprinzessin Mary sind innerhalb der Dansk Svømmeunion über 136.000 Mitglieder aus 213 Vereinen vereint (Stand 2010). Die Organisation verteilt sich dabei auf die sechs Sektionen Schwimmen, Breitensport, Wasserspringen, Wasserball, Synchronschwimmen und Rettungsschwimmen. (de)
dbo:formationYear
  • 1907-01-01 (xsd:date)
dbo:individualisedGnd
  • 1033852449
dbo:locationCity
dbo:viafId
  • 300143423
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 6143203 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 150102794 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 12 (xsd:integer)
prop-de:mitglieder
  • 136000 (xsd:integer)
prop-de:ns
  • 55 (xsd:integer)
prop-de:ort
  • Kopenhagen
prop-de:präsident
  • Kaj B. Aagaard
prop-de:region
  • DK-84
prop-de:sprachen
  • dänisch
prop-de:typ
  • k
prop-de:type
  • landmark
prop-de:url
prop-de:vereine
  • 213 (xsd:integer)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Dansk Svømmeunion (deutsch „Dänische Schwimm-Union“) ist der Dachverband des Schwimmsports in Dänemark. Seinen Sitz hat es in Farum, einer Stadt in der Furesø Kommune im Großraum Kopenhagens. Seit Beginn ist die Union Mitglied in Danmarks Idræts-Forbund (dt. Dänemarks Sportverband) und gehört darüber hinaus zu den Gründungsmitgliedern der internationalen Schwimmsport-Dachverbände FINA (1908) und LEN (1927). Der Verband arbeitet zudem eng mit den Mitgliedern des Nordischen Schwimmverbandes zusammen. (de)
  • Dansk Svømmeunion (deutsch „Dänische Schwimm-Union“) ist der Dachverband des Schwimmsports in Dänemark. Seinen Sitz hat es in Farum, einer Stadt in der Furesø Kommune im Großraum Kopenhagens. Seit Beginn ist die Union Mitglied in Danmarks Idræts-Forbund (dt. Dänemarks Sportverband) und gehört darüber hinaus zu den Gründungsmitgliedern der internationalen Schwimmsport-Dachverbände FINA (1908) und LEN (1927). Der Verband arbeitet zudem eng mit den Mitgliedern des Nordischen Schwimmverbandes zusammen. (de)
rdfs:label
  • Dansk Svømmeunion (de)
  • Dansk Svømmeunion (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Dansk Svømmeunion (de)
  • Dansk Svømmeunion (de)
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of