Das Colorado-Territorium war ein historisches Hoheitsgebiet der Vereinigten Staaten, das vom 28. Februar 1861 bis zum 1. August 1876 bestand. Dann wurde das Territorium als 38. Bundesstaat mit dem Namen Colorado in die Union aufgenommen.

Property Value
dbo:abstract
  • Das Colorado-Territorium war ein historisches Hoheitsgebiet der Vereinigten Staaten, das vom 28. Februar 1861 bis zum 1. August 1876 bestand. Dann wurde das Territorium als 38. Bundesstaat mit dem Namen Colorado in die Union aufgenommen. Das Territorium wurde als Folge des Pikes-Peak-Goldrausches von 1858 bis 1861 errichtet, der die erste größere Anzahl weißer Siedler in die Region lockte. Der Organic Act, mit dem das Territorium geschaffen wurde, wurde am 28. Februar 1861, kurz nach Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkrieges, durch den US-Kongress verabschiedet und von US-Präsident James Buchanan am selben Tag unterzeichnet. Die Grenzen des Colorado-Territoriums waren mit denen des späteren Staates Colorado identisch. Die Einrichtung des Territoriums half der erstarrten Union, Kontrolle über ein mineralreiches Gebiet in den Rocky Mountains zu bekommen. Die Eigenstaatlichkeit des Territoriums wurde unmittelbar erwartet, jedoch wurden die territorialen Bestrebungen Ende 1865 durch ein Veto des Präsidenten Andrew Johnson vereitelt. Während Ulysses S. Grant Amtszeit war dies ein immer wiederkehrender Streitpunkt, bei dem er sich schließlich gegen den wenig bereitwilligen US-Kongress während der Reconstruction durchsetzte. (de)
  • Das Colorado-Territorium war ein historisches Hoheitsgebiet der Vereinigten Staaten, das vom 28. Februar 1861 bis zum 1. August 1876 bestand. Dann wurde das Territorium als 38. Bundesstaat mit dem Namen Colorado in die Union aufgenommen. Das Territorium wurde als Folge des Pikes-Peak-Goldrausches von 1858 bis 1861 errichtet, der die erste größere Anzahl weißer Siedler in die Region lockte. Der Organic Act, mit dem das Territorium geschaffen wurde, wurde am 28. Februar 1861, kurz nach Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkrieges, durch den US-Kongress verabschiedet und von US-Präsident James Buchanan am selben Tag unterzeichnet. Die Grenzen des Colorado-Territoriums waren mit denen des späteren Staates Colorado identisch. Die Einrichtung des Territoriums half der erstarrten Union, Kontrolle über ein mineralreiches Gebiet in den Rocky Mountains zu bekommen. Die Eigenstaatlichkeit des Territoriums wurde unmittelbar erwartet, jedoch wurden die territorialen Bestrebungen Ende 1865 durch ein Veto des Präsidenten Andrew Johnson vereitelt. Während Ulysses S. Grant Amtszeit war dies ein immer wiederkehrender Streitpunkt, bei dem er sich schließlich gegen den wenig bereitwilligen US-Kongress während der Reconstruction durchsetzte. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 4636725 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156636976 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Das Colorado-Territorium war ein historisches Hoheitsgebiet der Vereinigten Staaten, das vom 28. Februar 1861 bis zum 1. August 1876 bestand. Dann wurde das Territorium als 38. Bundesstaat mit dem Namen Colorado in die Union aufgenommen. (de)
  • Das Colorado-Territorium war ein historisches Hoheitsgebiet der Vereinigten Staaten, das vom 28. Februar 1861 bis zum 1. August 1876 bestand. Dann wurde das Territorium als 38. Bundesstaat mit dem Namen Colorado in die Union aufgenommen. (de)
rdfs:label
  • Colorado-Territorium (de)
  • Colorado-Territorium (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:birthPlace of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of