Christopher Colwill (* 11. September 1984 in Brandon) ist ein US-amerikanischer Wasserspringer. Er startet für den Verein Georgia Dive Club in den Disziplinen Kunstspringen vom 1 m- und 3 m-Brett und zusammen mit Jevon Tarantino im 3 m-Synchronspringen. Colwill wurde seit 2005 mehrfach US-amerikanischer Meister. 1999 gewann er zudem den Junioren-Weltmeistertitel, damals noch im 10 m-Turmspringen.

Property Value
dbo:Person/height
  • 17800.0
dbo:Person/weight
  • 80.0
dbo:abstract
  • Christopher Colwill (* 11. September 1984 in Brandon) ist ein US-amerikanischer Wasserspringer. Er startet für den Verein Georgia Dive Club in den Disziplinen Kunstspringen vom 1 m- und 3 m-Brett und zusammen mit Jevon Tarantino im 3 m-Synchronspringen. Colwill nahm an den Olympischen Spielen 2008 in Peking teil. Vom 3 m-Brett erreichte er das Finale und wurde Zwölfter, im 3 m-Synchronspringen wurde er zusammen mit Tarantino Vierter. Bei Weltmeisterschaften erreichte er mehrfach ein Finale. Vom 1 m-Brett wurde er 2005 in Montreal Sechster, 2007 in Melbourne und 2011 in Shanghai Vierter. 2009 in Rom gelang ihm vom 3 m-Brett Rang acht. Colwill wurde seit 2005 mehrfach US-amerikanischer Meister. 1999 gewann er zudem den Junioren-Weltmeistertitel, damals noch im 10 m-Turmspringen. (de)
  • Christopher Colwill (* 11. September 1984 in Brandon) ist ein US-amerikanischer Wasserspringer. Er startet für den Verein Georgia Dive Club in den Disziplinen Kunstspringen vom 1 m- und 3 m-Brett und zusammen mit Jevon Tarantino im 3 m-Synchronspringen. Colwill nahm an den Olympischen Spielen 2008 in Peking teil. Vom 3 m-Brett erreichte er das Finale und wurde Zwölfter, im 3 m-Synchronspringen wurde er zusammen mit Tarantino Vierter. Bei Weltmeisterschaften erreichte er mehrfach ein Finale. Vom 1 m-Brett wurde er 2005 in Montreal Sechster, 2007 in Melbourne und 2011 in Shanghai Vierter. 2009 in Rom gelang ihm vom 3 m-Brett Rang acht. Colwill wurde seit 2005 mehrfach US-amerikanischer Meister. 1999 gewann er zudem den Junioren-Weltmeistertitel, damals noch im 10 m-Turmspringen. (de)
dbo:birthDate
  • 1984-09-11 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:height
  • 178.000000 (xsd:double)
dbo:nationality
dbo:weight
  • 80000.000000 (xsd:double)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 6337650 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157223040 (xsd:integer)
prop-de:disziplinen
  • Kunst-/ Synchronspringen
prop-de:kurzbeschreibung
  • US-amerikanischer Wasserspringer
prop-de:verein
  • Georgia Dive Club
dc:description
  • US-amerikanischer Wasserspringer
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Christopher Colwill (* 11. September 1984 in Brandon) ist ein US-amerikanischer Wasserspringer. Er startet für den Verein Georgia Dive Club in den Disziplinen Kunstspringen vom 1 m- und 3 m-Brett und zusammen mit Jevon Tarantino im 3 m-Synchronspringen. Colwill wurde seit 2005 mehrfach US-amerikanischer Meister. 1999 gewann er zudem den Junioren-Weltmeistertitel, damals noch im 10 m-Turmspringen. (de)
  • Christopher Colwill (* 11. September 1984 in Brandon) ist ein US-amerikanischer Wasserspringer. Er startet für den Verein Georgia Dive Club in den Disziplinen Kunstspringen vom 1 m- und 3 m-Brett und zusammen mit Jevon Tarantino im 3 m-Synchronspringen. Colwill wurde seit 2005 mehrfach US-amerikanischer Meister. 1999 gewann er zudem den Junioren-Weltmeistertitel, damals noch im 10 m-Turmspringen. (de)
rdfs:label
  • Christopher Colwill (de)
  • Christopher Colwill (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:givenName
  • Christopher
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Christopher Colwill (de)
  • Colwill, Christopher (de)
  • Christopher Colwill
foaf:nick
  • Chris (de)
  • Chris (de)
foaf:surname
  • Colwill
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of