King Wai Cheung (chinesisch 張敬煒 / 张敬炜, Pinyin Zhāng Jìngwěi, kantonesisch Jeung1 Ging3 Wai5; * 3. September 1985) ist ein chinesischer Radrennfahrer aus Hongkong. King Wai Cheung begann seine Karriere 2005 bei dem Continental Team Purapharm aus Hongkong. Bei der Tour of South China Sea belegte er in seiner ersten Saison den 14. Platz in der Gesamtwertung. Bei den Asienspielen 2006 in Doha belegte er mit seinen Landsmänner Wong Kam Po, Kin San Wu und Chun Hing Chan, die allesamt bei derselben Mannschaft unter Vertrag stehen, den siebten Platz beim Mannschaftszeitfahren. Kurz darauf gewann er die Goldmedaille beim 40-km-Punktefahren.

Property Value
dbo:abstract
  • King Wai Cheung (chinesisch 張敬煒 / 张敬炜, Pinyin Zhāng Jìngwěi, kantonesisch Jeung1 Ging3 Wai5; * 3. September 1985) ist ein chinesischer Radrennfahrer aus Hongkong. King Wai Cheung begann seine Karriere 2005 bei dem Continental Team Purapharm aus Hongkong. Bei der Tour of South China Sea belegte er in seiner ersten Saison den 14. Platz in der Gesamtwertung. Bei den Asienspielen 2006 in Doha belegte er mit seinen Landsmänner Wong Kam Po, Kin San Wu und Chun Hing Chan, die allesamt bei derselben Mannschaft unter Vertrag stehen, den siebten Platz beim Mannschaftszeitfahren. Kurz darauf gewann er die Goldmedaille beim 40-km-Punktefahren. (de)
  • King Wai Cheung (chinesisch 張敬煒 / 张敬炜, Pinyin Zhāng Jìngwěi, kantonesisch Jeung1 Ging3 Wai5; * 3. September 1985) ist ein chinesischer Radrennfahrer aus Hongkong. King Wai Cheung begann seine Karriere 2005 bei dem Continental Team Purapharm aus Hongkong. Bei der Tour of South China Sea belegte er in seiner ersten Saison den 14. Platz in der Gesamtwertung. Bei den Asienspielen 2006 in Doha belegte er mit seinen Landsmänner Wong Kam Po, Kin San Wu und Chun Hing Chan, die allesamt bei derselben Mannschaft unter Vertrag stehen, den siebten Platz beim Mannschaftszeitfahren. Kurz darauf gewann er die Goldmedaille beim 40-km-Punktefahren. (de)
dbo:birthDate
  • 1985-09-03 (xsd:date)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 2039435 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157256242 (xsd:integer)
prop-de:k
  • Jeung1 Ging3 Wai5
prop-de:kurzbeschreibung
  • chinesischer Radrennfahrer
prop-de:p
  • Zhāng Jìngwěi
prop-de:t
  • 張敬煒
prop-de:v
  • 张敬炜
dc:description
  • chinesischer Radrennfahrer
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • King Wai Cheung (chinesisch 張敬煒 / 张敬炜, Pinyin Zhāng Jìngwěi, kantonesisch Jeung1 Ging3 Wai5; * 3. September 1985) ist ein chinesischer Radrennfahrer aus Hongkong. King Wai Cheung begann seine Karriere 2005 bei dem Continental Team Purapharm aus Hongkong. Bei der Tour of South China Sea belegte er in seiner ersten Saison den 14. Platz in der Gesamtwertung. Bei den Asienspielen 2006 in Doha belegte er mit seinen Landsmänner Wong Kam Po, Kin San Wu und Chun Hing Chan, die allesamt bei derselben Mannschaft unter Vertrag stehen, den siebten Platz beim Mannschaftszeitfahren. Kurz darauf gewann er die Goldmedaille beim 40-km-Punktefahren. (de)
  • King Wai Cheung (chinesisch 張敬煒 / 张敬炜, Pinyin Zhāng Jìngwěi, kantonesisch Jeung1 Ging3 Wai5; * 3. September 1985) ist ein chinesischer Radrennfahrer aus Hongkong. King Wai Cheung begann seine Karriere 2005 bei dem Continental Team Purapharm aus Hongkong. Bei der Tour of South China Sea belegte er in seiner ersten Saison den 14. Platz in der Gesamtwertung. Bei den Asienspielen 2006 in Doha belegte er mit seinen Landsmänner Wong Kam Po, Kin San Wu und Chun Hing Chan, die allesamt bei derselben Mannschaft unter Vertrag stehen, den siebten Platz beim Mannschaftszeitfahren. Kurz darauf gewann er die Goldmedaille beim 40-km-Punktefahren. (de)
rdfs:label
  • Cheung King Wai (de)
  • Cheung King Wai (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • King Wai
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Cheung, King Wai (de)
  • King Wai Cheung
foaf:nick
  • 张敬炜 (vereinfachtes Chinesisch); 張敬煒 (traditionelles Chinesisch) (de)
  • 张敬炜 (vereinfachtes Chinesisch); 張敬煒 (traditionelles Chinesisch) (de)
foaf:surname
  • Cheung
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of