Das Castello Orsini-Odescalchi ist eine zum Schloss ausgebaute Burg in der Stadt Bracciano in der Metropolitanstadt Rom, Region Latium, in Italien. Seine frühe Geschichte ist verbunden mit den Adelsfamilien der Orsini und Borgia, aus denen viele Päpste stammten. Im Jahre 1669 wurde das Schloss an die Familie Odescalchi verkauft. Zwischen 1803 und 1848 waren Burg und Ort im Besitz der neureichen Bankiersfamilie Torlonia, sie wurden aber von den Odescalchi zurückgekauft, welche die Burg noch heute besitzen.

Property Value
dbo:abstract
  • Das Castello Orsini-Odescalchi ist eine zum Schloss ausgebaute Burg in der Stadt Bracciano in der Metropolitanstadt Rom, Region Latium, in Italien. Seine frühe Geschichte ist verbunden mit den Adelsfamilien der Orsini und Borgia, aus denen viele Päpste stammten. Im Jahre 1669 wurde das Schloss an die Familie Odescalchi verkauft. Zwischen 1803 und 1848 waren Burg und Ort im Besitz der neureichen Bankiersfamilie Torlonia, sie wurden aber von den Odescalchi zurückgekauft, welche die Burg noch heute besitzen. Das Schloss gilt als eines der besterhaltenen und größten in Italien und beherbergt ein Museum. Es kann für Veranstaltungen gemietet werden und war Ort von Hochzeitsfeiern verschiedener prominenter Persönlichkeiten. (de)
  • Das Castello Orsini-Odescalchi ist eine zum Schloss ausgebaute Burg in der Stadt Bracciano in der Metropolitanstadt Rom, Region Latium, in Italien. Seine frühe Geschichte ist verbunden mit den Adelsfamilien der Orsini und Borgia, aus denen viele Päpste stammten. Im Jahre 1669 wurde das Schloss an die Familie Odescalchi verkauft. Zwischen 1803 und 1848 waren Burg und Ort im Besitz der neureichen Bankiersfamilie Torlonia, sie wurden aber von den Odescalchi zurückgekauft, welche die Burg noch heute besitzen. Das Schloss gilt als eines der besterhaltenen und größten in Italien und beherbergt ein Museum. Es kann für Veranstaltungen gemietet werden und war Ort von Hochzeitsfeiern verschiedener prominenter Persönlichkeiten. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 6647936 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 153946989 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 121777 (xsd:integer)
prop-de:ns
  • 421045 (xsd:integer)
prop-de:region
  • IT-RM
prop-de:type
  • landmark
dct:subject
georss:point
  • 42.1045 12.1777
rdf:type
rdfs:comment
  • Das Castello Orsini-Odescalchi ist eine zum Schloss ausgebaute Burg in der Stadt Bracciano in der Metropolitanstadt Rom, Region Latium, in Italien. Seine frühe Geschichte ist verbunden mit den Adelsfamilien der Orsini und Borgia, aus denen viele Päpste stammten. Im Jahre 1669 wurde das Schloss an die Familie Odescalchi verkauft. Zwischen 1803 und 1848 waren Burg und Ort im Besitz der neureichen Bankiersfamilie Torlonia, sie wurden aber von den Odescalchi zurückgekauft, welche die Burg noch heute besitzen. (de)
  • Das Castello Orsini-Odescalchi ist eine zum Schloss ausgebaute Burg in der Stadt Bracciano in der Metropolitanstadt Rom, Region Latium, in Italien. Seine frühe Geschichte ist verbunden mit den Adelsfamilien der Orsini und Borgia, aus denen viele Päpste stammten. Im Jahre 1669 wurde das Schloss an die Familie Odescalchi verkauft. Zwischen 1803 und 1848 waren Burg und Ort im Besitz der neureichen Bankiersfamilie Torlonia, sie wurden aber von den Odescalchi zurückgekauft, welche die Burg noch heute besitzen. (de)
rdfs:label
  • Castello Orsini-Odescalchi (Bracciano) (de)
  • Castello Orsini-Odescalchi (Bracciano) (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 42.104500 (xsd:float)
geo:long
  • 12.177700 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of