Call Off the Search ist das Debüt-Album der georgisch-britischen Sängerin Katie Melua. Musikalisch ordnet sich das von Mike Batt produzierte Album zwischen leichtem „Bar-Jazz“ und Blues gemischt mit Folkeinflüssen ein. Auffällig sind besonders die klassischen Elemente, die Batt durch den Einsatz des Irish Film Orchestra erreicht. Mit ihrem Debütalbum erreichte Melua Platz 1 der britischen Charts und wenig später den Durchbruch auf den größten Musikmärkten im restlichen Europa, vor allem in Deutschland und Frankreich. In den Vereinigten Staaten erhielt sie Lob von der Kritik , während der große kommerzielle Erfolg jedoch ausblieb. Allein in Großbritannien verkaufte sich das Album hingegen mehr als 1,8 Millionen mal. In Deutschland erhielt Melua bei der Echo-Verleihung 2005 als bester Newcom

Property Value
dbo:Work/runtime
  • 41.233333333333334
dbo:abstract
  • Call Off the Search ist das Debüt-Album der georgisch-britischen Sängerin Katie Melua. Musikalisch ordnet sich das von Mike Batt produzierte Album zwischen leichtem „Bar-Jazz“ und Blues gemischt mit Folkeinflüssen ein. Auffällig sind besonders die klassischen Elemente, die Batt durch den Einsatz des Irish Film Orchestra erreicht. Mit ihrem Debütalbum erreichte Melua Platz 1 der britischen Charts und wenig später den Durchbruch auf den größten Musikmärkten im restlichen Europa, vor allem in Deutschland und Frankreich. In den Vereinigten Staaten erhielt sie Lob von der Kritik , während der große kommerzielle Erfolg jedoch ausblieb. Allein in Großbritannien verkaufte sich das Album hingegen mehr als 1,8 Millionen mal. In Deutschland erhielt Melua bei der Echo-Verleihung 2005 als bester Newcomer international einen der wichtigsten Nachwuchspreise. (de)
  • Call Off the Search ist das Debüt-Album der georgisch-britischen Sängerin Katie Melua. Musikalisch ordnet sich das von Mike Batt produzierte Album zwischen leichtem „Bar-Jazz“ und Blues gemischt mit Folkeinflüssen ein. Auffällig sind besonders die klassischen Elemente, die Batt durch den Einsatz des Irish Film Orchestra erreicht. Mit ihrem Debütalbum erreichte Melua Platz 1 der britischen Charts und wenig später den Durchbruch auf den größten Musikmärkten im restlichen Europa, vor allem in Deutschland und Frankreich. In den Vereinigten Staaten erhielt sie Lob von der Kritik , während der große kommerzielle Erfolg jedoch ausblieb. Allein in Großbritannien verkaufte sich das Album hingegen mehr als 1,8 Millionen mal. In Deutschland erhielt Melua bei der Echo-Verleihung 2005 als bester Newcomer international einen der wichtigsten Nachwuchspreise. (de)
dbo:artist
dbo:associatedMusicalArtist
dbo:genre
dbo:instrument
dbo:musicFormat
  • CD, CD + Bonus-DVD,Schallplatte
dbo:recordLabel
dbo:releaseDate
  • 2003-11-03 (xsd:date)
  • 2004-04-05 (xsd:date)
  • 2004-06-08 (xsd:date)
dbo:runtime
  • 2474.000000 (xsd:double)
dbo:subsequentWork
dbo:thumbnail
dbo:totalTracks
  • 12 (xsd:integer)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1758299 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 153024833 (xsd:integer)
prop-de:produzent
  • * Mike Batt
prop-de:studio
  • Dramatico Studio
prop-de:typ
  • Studioalbum
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Call Off the Search ist das Debüt-Album der georgisch-britischen Sängerin Katie Melua. Musikalisch ordnet sich das von Mike Batt produzierte Album zwischen leichtem „Bar-Jazz“ und Blues gemischt mit Folkeinflüssen ein. Auffällig sind besonders die klassischen Elemente, die Batt durch den Einsatz des Irish Film Orchestra erreicht. Mit ihrem Debütalbum erreichte Melua Platz 1 der britischen Charts und wenig später den Durchbruch auf den größten Musikmärkten im restlichen Europa, vor allem in Deutschland und Frankreich. In den Vereinigten Staaten erhielt sie Lob von der Kritik , während der große kommerzielle Erfolg jedoch ausblieb. Allein in Großbritannien verkaufte sich das Album hingegen mehr als 1,8 Millionen mal. In Deutschland erhielt Melua bei der Echo-Verleihung 2005 als bester Newcom (de)
  • Call Off the Search ist das Debüt-Album der georgisch-britischen Sängerin Katie Melua. Musikalisch ordnet sich das von Mike Batt produzierte Album zwischen leichtem „Bar-Jazz“ und Blues gemischt mit Folkeinflüssen ein. Auffällig sind besonders die klassischen Elemente, die Batt durch den Einsatz des Irish Film Orchestra erreicht. Mit ihrem Debütalbum erreichte Melua Platz 1 der britischen Charts und wenig später den Durchbruch auf den größten Musikmärkten im restlichen Europa, vor allem in Deutschland und Frankreich. In den Vereinigten Staaten erhielt sie Lob von der Kritik , während der große kommerzielle Erfolg jedoch ausblieb. Allein in Großbritannien verkaufte sich das Album hingegen mehr als 1,8 Millionen mal. In Deutschland erhielt Melua bei der Echo-Verleihung 2005 als bester Newcom (de)
rdfs:label
  • Call Off the Search (de)
  • Call Off the Search (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Call Off the Search (de)
  • Call Off the Search (de)
is dbo:previousWork of
is foaf:primaryTopic of