Bundesministerium der Verteidigung

http://de.dbpedia.org/resource/Bundesministerium_der_Verteidigung an entity of type: Thing

Das Bundesministerium der Verteidigung (kurz: BMVg) ist eine oberste Bundesbehörde der Bundesrepublik Deutschland. Es hat seinen Hauptsitz bzw. ersten Dienstsitz in der Bundesstadt Bonn, seinen zweiten Dienstsitz in Berlin.
Bundesministerium der Verteidigung 
rdf:langString ca. 2400 
rdf:langString Johannes Leithäuser 
xsd:integer 250 
rdf:langString Ursula von der Leyen , Bundesministerin der Verteidigung 
xsd:double 7.04028 
xsd:integer 2117075 
xsd:integer
<euro> 3.429E10 
xsd:double 50.6992 
rdf:langString DE-NW 
xsd:integer 4253580 
rdf:langString Da die Rüstungsvorhaben Eurofighter, Tiger und NH90 insgesamt zu den kostspieligsten Vorhaben gehören, wird sich der Löwenanteil der Ausgaben weiter in die Zukunft verschieben und in den kommenden Jahren möglicherweise andere Vorhaben blockieren, falls der Verteidigungsetat nicht insgesamt steigt. 
rdf:langString
rdf:langString landmark 
rdf:langString n/93/001533 
xsd:integer 142229591 
Das Bundesministerium der Verteidigung (kurz: BMVg) ist eine oberste Bundesbehörde der Bundesrepublik Deutschland. Es hat seinen Hauptsitz bzw. ersten Dienstsitz in der Bundesstadt Bonn, seinen zweiten Dienstsitz in Berlin. Das Ministerium ist für die militärische Verteidigung und alle Angelegenheiten der Bundeswehr zuständige Ministerium der Bundesregierung. Es unterstützt die Bundesministerin der Verteidigung in ihren Verantwortlichkeiten als Mitglied der Bundesregierung, Fachministerin für militärische Verteidigung, Inhaberin der Befehls- und Kommandogewalt über die Streitkräfte im Frieden und Spitze der Wehrverwaltung. 
xsd:date 1955-06-07 
2117075-7 
n/93/001533 
xsd:nonNegativeInteger 2400 
142229591 
xsd:integer 28998 
xsd:nonNegativeInteger 25680 
xsd:nonNegativeInteger 146 
xsd:integer 158623777 

data from the linked data cloud