Der aus dem Englischen stammende Begriff Bondage [ˈbɒndɪdʒ] bedeutet unter anderem Unfreiheit oder Knechtschaft und bezeichnet innerhalb der BDSM-Szene Praktiken zur Fesselung oder Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Das Ziel ist überwiegend die sexuelle Stimulation; es gibt allerdings Sonderformen, bei denen das Bondage aus ästhetischen oder anderen Gründen eingesetzt wird. Der selten verwendete Ausdruck Vincilagnia (aus dem Lateinischen: vincio, „ich fessele“ und dem Altgriechischen: λαγνεία (lagneia), „Wollust“) bezeichnet die sexuelle Erregbarkeit durch Restriktionen oder Fesselungen.

Property Value
dbo:abstract
  • Der aus dem Englischen stammende Begriff Bondage [ˈbɒndɪdʒ] bedeutet unter anderem Unfreiheit oder Knechtschaft und bezeichnet innerhalb der BDSM-Szene Praktiken zur Fesselung oder Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Das Ziel ist überwiegend die sexuelle Stimulation; es gibt allerdings Sonderformen, bei denen das Bondage aus ästhetischen oder anderen Gründen eingesetzt wird. Der selten verwendete Ausdruck Vincilagnia (aus dem Lateinischen: vincio, „ich fessele“ und dem Altgriechischen: λαγνεία (lagneia), „Wollust“) bezeichnet die sexuelle Erregbarkeit durch Restriktionen oder Fesselungen. (de)
  • Der aus dem Englischen stammende Begriff Bondage [ˈbɒndɪdʒ] bedeutet unter anderem Unfreiheit oder Knechtschaft und bezeichnet innerhalb der BDSM-Szene Praktiken zur Fesselung oder Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Das Ziel ist überwiegend die sexuelle Stimulation; es gibt allerdings Sonderformen, bei denen das Bondage aus ästhetischen oder anderen Gründen eingesetzt wird. Der selten verwendete Ausdruck Vincilagnia (aus dem Lateinischen: vincio, „ich fessele“ und dem Altgriechischen: λαγνεία (lagneia), „Wollust“) bezeichnet die sexuelle Erregbarkeit durch Restriktionen oder Fesselungen. (de)
dbo:author
dbo:isbn
  • 0-9645960-0-8
  • 1-4303-0975-X
  • 1-890159-13-1
  • 1-890159-38-7
  • 3-935596-07-3
  • 978-3-931406-70-7
  • 978-3-931406-71-4
dbo:originalTitle
  • Sinnliche Magie. Ein Leitfaden für abenteuerlustige Paare (de)
  • B.D.S.M. 4 Dummies (de)
  • Japan-Bondage – Bondage-Handbuch Spezial (de)
  • Jay Wiseman’s Erotic Bondage Handbook (de)
  • The Seductive Art of Japanese Bondage (de)
  • Screw the Roses, Send Me the Thorns. The Romance and Sexual Sorcery of Sadomasochism (de)
  • Bondage. Ausstieg aus der Selbstkontrolle. Ein Handbuch (de)
  • Das Bondage-Handbuch. Anleitung zum einvernehmlichen Fesseln (de)
  • Sinnliche Magie. Ein Leitfaden für abenteuerlustige Paare (de)
  • B.D.S.M. 4 Dummies (de)
  • Japan-Bondage – Bondage-Handbuch Spezial (de)
  • Jay Wiseman’s Erotic Bondage Handbook (de)
  • The Seductive Art of Japanese Bondage (de)
  • Screw the Roses, Send Me the Thorns. The Romance and Sexual Sorcery of Sadomasochism (de)
  • Bondage. Ausstieg aus der Selbstkontrolle. Ein Handbuch (de)
  • Das Bondage-Handbuch. Anleitung zum einvernehmlichen Fesseln (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 16108 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156270358 (xsd:integer)
prop-de:auflage
  • 2 (xsd:integer)
  • 9 (xsd:integer)
prop-de:autor
  • Mass Sadist
  • Midori
  • Philip Miller, Molly Devon
  • Tom Schmitt
prop-de:datum
  • 1995 (xsd:integer)
  • 2000 (xsd:integer)
  • 2001 (xsd:integer)
  • 2002 (xsd:integer)
  • 2006 (xsd:integer)
  • 2011 (xsd:integer)
  • 2012 (xsd:integer)
prop-de:ort
  • Fairfield
  • Hamburg
  • Pullenreuth
  • San Francisco
prop-de:sprache
  • en
dc:publisher
  • Charon-Verlag
  • Greenery Press
  • Ikoo
  • Lulu.com
  • Mystic Rose Books
  • MännerschwarmSkript-Verlag
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Der aus dem Englischen stammende Begriff Bondage [ˈbɒndɪdʒ] bedeutet unter anderem Unfreiheit oder Knechtschaft und bezeichnet innerhalb der BDSM-Szene Praktiken zur Fesselung oder Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Das Ziel ist überwiegend die sexuelle Stimulation; es gibt allerdings Sonderformen, bei denen das Bondage aus ästhetischen oder anderen Gründen eingesetzt wird. Der selten verwendete Ausdruck Vincilagnia (aus dem Lateinischen: vincio, „ich fessele“ und dem Altgriechischen: λαγνεία (lagneia), „Wollust“) bezeichnet die sexuelle Erregbarkeit durch Restriktionen oder Fesselungen. (de)
  • Der aus dem Englischen stammende Begriff Bondage [ˈbɒndɪdʒ] bedeutet unter anderem Unfreiheit oder Knechtschaft und bezeichnet innerhalb der BDSM-Szene Praktiken zur Fesselung oder Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Das Ziel ist überwiegend die sexuelle Stimulation; es gibt allerdings Sonderformen, bei denen das Bondage aus ästhetischen oder anderen Gründen eingesetzt wird. Der selten verwendete Ausdruck Vincilagnia (aus dem Lateinischen: vincio, „ich fessele“ und dem Altgriechischen: λαγνεία (lagneia), „Wollust“) bezeichnet die sexuelle Erregbarkeit durch Restriktionen oder Fesselungen. (de)
rdfs:label
  • Bondage (de)
  • Bondage (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of