Der Blaue See liegt auf dem Gebiet der Stadt Ratingen bei Düsseldorf. Er entstand Mitte der 1930er Jahre aus einem stillgelegten Kalksteinbruch, der mit Grundwasser volllief. Bei einer Fläche von rund 100 mal 200 Metern (im Mittel) ist der See bis zu 10 Meter tief. Die oft genannten 35 Meter beziehen sich auf die Gesamtgrubentiefe. An seinen Steilufern lässt sich die Umwandlung des Kalksteins zu Dolomit in allen Phasen erkennen. Man kann mit Mietbooten an diese Steilufer heranfahren und die unterschiedlich fortgeschrittenen Umwandlungsstufen aus der Nähe betrachten.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Blaue See liegt auf dem Gebiet der Stadt Ratingen bei Düsseldorf. Er entstand Mitte der 1930er Jahre aus einem stillgelegten Kalksteinbruch, der mit Grundwasser volllief. Bei einer Fläche von rund 100 mal 200 Metern (im Mittel) ist der See bis zu 10 Meter tief. Die oft genannten 35 Meter beziehen sich auf die Gesamtgrubentiefe. An seinen Steilufern lässt sich die Umwandlung des Kalksteins zu Dolomit in allen Phasen erkennen. Man kann mit Mietbooten an diese Steilufer heranfahren und die unterschiedlich fortgeschrittenen Umwandlungsstufen aus der Nähe betrachten. Überregional bekannt wurde der Blaue See durch die gleichnamige Naturbühne auf dem Ufergelände.Nach ersten Anfängen wurde diese von 1952 bis 1994 jeweils von Mai bis September gemeinsam vom Kreis Mettmann und der Stadt Ratingen betrieben. Unter anderem fanden hier von 1949 bis 1994 Karl-May-Festspiele statt und viele Aufführungen von „Winnetou“ mit Pierre Brice als Hauptdarsteller. Seit 1999 werden in den Sommermonaten jährlich wechselnde Theaterinterpretationen von Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur aufgeführt (z. B. Ronja Räubertochter, Michel aus Lönneberga, Pippi Langstrumpf, Der Räuber Hotzenplotz, Das Dschungelbuch) Zu den vielen weiteren Freizeitangeboten, insbesondere für Kinder, gehören u.a. ein Märchenzoo, ein Minigolfplatz und eine Erlebniswelt. (de)
  • Der Blaue See liegt auf dem Gebiet der Stadt Ratingen bei Düsseldorf. Er entstand Mitte der 1930er Jahre aus einem stillgelegten Kalksteinbruch, der mit Grundwasser volllief. Bei einer Fläche von rund 100 mal 200 Metern (im Mittel) ist der See bis zu 10 Meter tief. Die oft genannten 35 Meter beziehen sich auf die Gesamtgrubentiefe. An seinen Steilufern lässt sich die Umwandlung des Kalksteins zu Dolomit in allen Phasen erkennen. Man kann mit Mietbooten an diese Steilufer heranfahren und die unterschiedlich fortgeschrittenen Umwandlungsstufen aus der Nähe betrachten. Überregional bekannt wurde der Blaue See durch die gleichnamige Naturbühne auf dem Ufergelände.Nach ersten Anfängen wurde diese von 1952 bis 1994 jeweils von Mai bis September gemeinsam vom Kreis Mettmann und der Stadt Ratingen betrieben. Unter anderem fanden hier von 1949 bis 1994 Karl-May-Festspiele statt und viele Aufführungen von „Winnetou“ mit Pierre Brice als Hauptdarsteller. Seit 1999 werden in den Sommermonaten jährlich wechselnde Theaterinterpretationen von Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur aufgeführt (z. B. Ronja Räubertochter, Michel aus Lönneberga, Pippi Langstrumpf, Der Räuber Hotzenplotz, Das Dschungelbuch) Zu den vielen weiteren Freizeitangeboten, insbesondere für Kinder, gehören u.a. ein Märchenzoo, ein Minigolfplatz und eine Erlebniswelt. (de)
dbo:nearestCity
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 226803 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 150038737 (xsd:integer)
prop-de:bild
  • Blauer See Ratingen.jpg
prop-de:bildbeschreibung
  • Blauer See
prop-de:breitengrad
  • 51.308056 (xsd:double)
prop-de:fläche
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:längengrad
  • 6.858889 (xsd:double)
prop-de:regionIso
  • DE-NW
dct:subject
georss:point
  • 51.308055555555555 6.858888888888889
rdf:type
rdfs:comment
  • Der Blaue See liegt auf dem Gebiet der Stadt Ratingen bei Düsseldorf. Er entstand Mitte der 1930er Jahre aus einem stillgelegten Kalksteinbruch, der mit Grundwasser volllief. Bei einer Fläche von rund 100 mal 200 Metern (im Mittel) ist der See bis zu 10 Meter tief. Die oft genannten 35 Meter beziehen sich auf die Gesamtgrubentiefe. An seinen Steilufern lässt sich die Umwandlung des Kalksteins zu Dolomit in allen Phasen erkennen. Man kann mit Mietbooten an diese Steilufer heranfahren und die unterschiedlich fortgeschrittenen Umwandlungsstufen aus der Nähe betrachten. (de)
  • Der Blaue See liegt auf dem Gebiet der Stadt Ratingen bei Düsseldorf. Er entstand Mitte der 1930er Jahre aus einem stillgelegten Kalksteinbruch, der mit Grundwasser volllief. Bei einer Fläche von rund 100 mal 200 Metern (im Mittel) ist der See bis zu 10 Meter tief. Die oft genannten 35 Meter beziehen sich auf die Gesamtgrubentiefe. An seinen Steilufern lässt sich die Umwandlung des Kalksteins zu Dolomit in allen Phasen erkennen. Man kann mit Mietbooten an diese Steilufer heranfahren und die unterschiedlich fortgeschrittenen Umwandlungsstufen aus der Nähe betrachten. (de)
rdfs:label
  • Blauer See (Ratingen) (de)
  • Blauer See (Ratingen) (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 51.308056 (xsd:float)
geo:long
  • 6.858889 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Blauer See (de)
  • Blauer See (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of