Bezirk Spandau

http://de.dbpedia.org/resource/Bezirk_Spandau an entity of type: Thing

Spandau ist der fünfte Verwaltungsbezirk von Berlin und hatte 238.278 Einwohner per 31. Dezember 2015. Der heute flächenmäßig viertgrößte Berliner Bezirk wurde 1920 im Zuge der Bildung von Groß-Berlin aus dem Gebiet der bereits 1232 urkundlich erwähnten Stadt Spandau und mehreren umliegenden Gemeinden und Gutsbezirken gebildet.
Bezirk Spandau 
Spandau 
xsd:integer 13597 
rdf:langString Carl-Schurz-Straße 2/6 
xsd:double 13.9 
xsd:date 2013-04-30 
xsd:double 11.5 
xsd:date 2012-12-31 
rdf:langString Das Wappen des Bezirks Spandau leitet sich von dem Wappen der Stadt Spandau ab, dessen heraldischen Elemente bereits im 13. Jahrhundert belegt sind – der Helm und die Mauern verweisen auf die Festungsstadt, das blaue Wellenband auf den Fluss Havel, und der rote märkische Adler auf die Gründungsherren. Die Mauerkrone wurde dem Wappen dabei am 1. Januar 2001 im Rahmen der Bezirksreform als verbindendes Element aller Berliner Bezirke hinzugefügt. 
rdf:langString Lage des Bezirks Spandau in Berlin 
rdf:langString Coat of arms of borough Spandau.svg 
rdf:langString Coat of arms of Berlin.svg 
rdf:langString In silbernem Schild über blauen Wellen eine nach außen ansteigende rote Stadtmauer; vor deren offenem, breitem, oben mit einem Zinnenkranz abgeschlossenem Mitteltor steht ein silberner Dreieckschild mit dem brandenburgischen goldenbewehrten roten Adler, dessen Flügel mit goldenen Kleestengeln belegt sind. Das Tor ist beseitet von zwei hinter der Mauer hervorkommenden goldenbeknopften roten spitzbedachten befensterten Türmen, zwischen denen auf dem Zinnenkranz des Tores ein naturfarbener Topfhelm – der brandenburgische Wappenhelm – sitzt. Er trägt als Helmzier einen mit goldenen Lindenblättern besäten schwarzen Flug. Auf dem Schild ruht eine rote dreitürmige Mauerkrone, deren mittlerer Turm mit einem kleinen Berliner Wappenschild belegt ist. 
xsd:integer
rdf:langString Carsten-Michael Röding 
rdf:langString Helmut Kleebank 
rdf:langString Stellvertretender Bezirksbürgermeister 
xsd:integer 55  56  64  76  160  257  333 
xsd:integer 16  31  97  142  347  367 
<second> 1.4043132E9 
rdf:langString Durchschnittsalter 
xsd:integer 91878 
xsd:integer
rdf:langString Gliederung des Bezirks 
rdf:langString ja 
xsd:integer 2011 
xsd:integer 2016 
rdf:langString DE 
xsd:integer 52 
xsd:integer 32 
xsd:integer 13 
xsd:integer 10 
rdf:langString Spandau 
xsd:integer
rdf:langString AfD  CDU  FDP  GRÜNE  LINKE  SPD  Sonst. 
rdf:langString (13581, 13583, 13585, 13587, 13589, 13591, 13593, 13595, 13597, 13599, 13629, 14052, 14089) 
rdf:langString nein 
rdf:langString DE-BE 
rdf:langString SPD CDU Grüne Piraten Linke - 23 21 6 3 1 - colspan="6" 280px|zentriert|Sitzverteilung in der BVV 
xsd:integer
rdf:langString , Wahlbeteiligung: 59,3 % 
rdf:langString Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung 2016 
xsd:integer
rdf:langString Bezirksschlüssel 
xsd:integer 30 
rdf:langString Wappen des Bezirks Spandau 
rdf:langString Coat of arms of borough Spandau.svg 
xsd:float 52.1667 
52.53333333333333 52.166666666666664 
xsd:float 52.5333 
Spandau ist der fünfte Verwaltungsbezirk von Berlin und hatte 238.278 Einwohner per 31. Dezember 2015. Der heute flächenmäßig viertgrößte Berliner Bezirk wurde 1920 im Zuge der Bildung von Groß-Berlin aus dem Gebiet der bereits 1232 urkundlich erwähnten Stadt Spandau und mehreren umliegenden Gemeinden und Gutsbezirken gebildet. 
030 
xsd:double 9.1878e+10 
5.Bezirk 
Bezirksbürgermeister 
(13581, 13583, 13585, 13587, 13589, 13591, 13593, 13595, 13597, 13599, 13629, 14052, 14089) 
xsd:integer 14459 
xsd:nonNegativeInteger 41138 
xsd:nonNegativeInteger 369 
xsd:integer 158787325 
<squareKilometre> 91878.0 

data from the linked data cloud