Bernhard besucht Bischof Hugo von Grenoble und die Kartäusermönche ist ein Bleiglasfenster, das zwischen 1505 und 1532 für den Kreuzgang des Klosters Altenberg geschaffen wurde. Es befindet sich seit 1956 in der Sammlung Ludwig (Aachen) und wird im Museum Schnütgen ausgestellt.

Property Value
dbo:abstract
  • Bernhard besucht Bischof Hugo von Grenoble und die Kartäusermönche ist ein Bleiglasfenster, das zwischen 1505 und 1532 für den Kreuzgang des Klosters Altenberg geschaffen wurde. Es befindet sich seit 1956 in der Sammlung Ludwig (Aachen) und wird im Museum Schnütgen ausgestellt. (de)
  • Bernhard besucht Bischof Hugo von Grenoble und die Kartäusermönche ist ein Bleiglasfenster, das zwischen 1505 und 1532 für den Kreuzgang des Klosters Altenberg geschaffen wurde. Es befindet sich seit 1956 in der Sammlung Ludwig (Aachen) und wird im Museum Schnütgen ausgestellt. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 6637573 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 141817493 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Bernhard besucht Bischof Hugo von Grenoble und die Kartäusermönche ist ein Bleiglasfenster, das zwischen 1505 und 1532 für den Kreuzgang des Klosters Altenberg geschaffen wurde. Es befindet sich seit 1956 in der Sammlung Ludwig (Aachen) und wird im Museum Schnütgen ausgestellt. (de)
  • Bernhard besucht Bischof Hugo von Grenoble und die Kartäusermönche ist ein Bleiglasfenster, das zwischen 1505 und 1532 für den Kreuzgang des Klosters Altenberg geschaffen wurde. Es befindet sich seit 1956 in der Sammlung Ludwig (Aachen) und wird im Museum Schnütgen ausgestellt. (de)
rdfs:label
  • Bernhard besucht Bischof Hugo von Grenoble (de)
  • Bernhard besucht Bischof Hugo von Grenoble (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of