Berliner Theatertreffen

http://de.dbpedia.org/resource/Berliner_Theatertreffen

Das Berliner Theatertreffen ist eine alljährliche Veranstaltung der Kulturinstitution Berliner Festspiele GmbH und wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes. Mit einer Einladung zum Theatertreffen werden die zehn bemerkenswertesten Theaterinszenierungen im deutschsprachigen Raum einer Saison ausgezeichnet. Die Auswahl trifft eine Jury aus sieben Theaterkritikern.
Berliner Theatertreffen 
Das Berliner Theatertreffen ist eine alljährliche Veranstaltung der Kulturinstitution Berliner Festspiele GmbH und wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes. Mit einer Einladung zum Theatertreffen werden die zehn bemerkenswertesten Theaterinszenierungen im deutschsprachigen Raum einer Saison ausgezeichnet. Die Auswahl trifft eine Jury aus sieben Theaterkritikern. Die Entscheidung über die Einladung fällt in der Regel im Februar eines Jahres, das rund zweiwöchige Festival findet im darauf folgenden Mai statt. Festivalzentrum ist das Haus der Berliner Festspiele in der Schaperstraße (Berlin-Wilmersdorf). Zusätzlich werden verschiedene Berliner Bühnen bespielt und ggf. alternative Spielorte bezogen, um den besonderen räumlichen Anforderungen der eingeladenen Inszenierungen gerecht zu werden. Die Tickets für das Theatertreffen sind alljährlich sehr begehrt. Das erste Theatertreffen fand 1964 statt. Von 2003 bis 2011 wurde das Theatertreffen von Iris Laufenberg geleitet. Seit 2012 hat Yvonne Büdenhölzer, die zuvor den Stückemarkt leitete, die Leitung übernommen. Mittlerweile gibt es rund um das Treffen ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Diskussionen, Preisverleihungen, Publikumsgesprächen, Filmen, Premierenpartys und Konzerten. Der Fernsehsender 3sat berichtet ausführlich während des Festivals und zeigt Aufführungen teilweise direkt im Fernsehen. 
xsd:integer 5802 
xsd:integer 27 
xsd:integer 347153 
xsd:integer 143892075 

data from the linked data cloud