Die Belagerung von Soissons fand am 2. und 3. März 1814 während des „Winterfeldzugs 1814“ der Befreiungskriege in Frankreich statt. In dieser Auseinandersetzung belagerten das preußische Korps Bülow und das russische Korps Wintzingerode der „Schlesischen Armee“ die französische Stadt Soissons an der Aisne in der Picardie. Die Belagerung endete mit der überraschenden Kapitulation der Verteidiger der Stadt, die für sich freien Abzug aushandelten. „Die Kapitulation von Soissons ist der wirklich entscheidende Moment des Feldzuges. Das Glück verließ Napoleon an diesem Tage.“ – Marschall Marmont

Property Value
dbo:abstract
  • Die Belagerung von Soissons fand am 2. und 3. März 1814 während des „Winterfeldzugs 1814“ der Befreiungskriege in Frankreich statt. In dieser Auseinandersetzung belagerten das preußische Korps Bülow und das russische Korps Wintzingerode der „Schlesischen Armee“ die französische Stadt Soissons an der Aisne in der Picardie. Die Belagerung endete mit der überraschenden Kapitulation der Verteidiger der Stadt, die für sich freien Abzug aushandelten. Die Kapitulation von Soissons ist ein wichtiger Wendepunkt in den Befreiungskriegen, da sie der Schlesischen Armee unter Blücher ermöglichte, bei Soissons unbehelligt die Aisne zu überschreiten und sich damit der nachrückenden Napoleonischen Armee zu entziehen. Besonders die französische Literatur hebt diesen Sachverhalt hervor, beginnend mit den Memoiren des französischen Marschalls Marmont (1832), der bekannte, dass er von dem Tage an, an dem Soissons fiel, Napoleon für verloren hielt. Marmont schrieb dazu: „Die Kapitulation von Soissons ist der wirklich entscheidende Moment des Feldzuges. Das Glück verließ Napoleon an diesem Tage.“ – Marschall Marmont Die Literatur anderer Länder widerspricht mit guten Argumenten einer solchen Einschätzung der Kapitulation von Soissons. Aus deren Sicht wird die Übergabe Soissons an die Belagerer dazu benutzt, Napoleon von jeglicher Schuld an seiner endgültigen Niederlage zu exkulpieren, indem als Grund hierfür das Versagen Dritter, etwa der Verteidiger von Soissons, vorgeschoben wird. (de)
  • Die Belagerung von Soissons fand am 2. und 3. März 1814 während des „Winterfeldzugs 1814“ der Befreiungskriege in Frankreich statt. In dieser Auseinandersetzung belagerten das preußische Korps Bülow und das russische Korps Wintzingerode der „Schlesischen Armee“ die französische Stadt Soissons an der Aisne in der Picardie. Die Belagerung endete mit der überraschenden Kapitulation der Verteidiger der Stadt, die für sich freien Abzug aushandelten. Die Kapitulation von Soissons ist ein wichtiger Wendepunkt in den Befreiungskriegen, da sie der Schlesischen Armee unter Blücher ermöglichte, bei Soissons unbehelligt die Aisne zu überschreiten und sich damit der nachrückenden Napoleonischen Armee zu entziehen. Besonders die französische Literatur hebt diesen Sachverhalt hervor, beginnend mit den Memoiren des französischen Marschalls Marmont (1832), der bekannte, dass er von dem Tage an, an dem Soissons fiel, Napoleon für verloren hielt. Marmont schrieb dazu: „Die Kapitulation von Soissons ist der wirklich entscheidende Moment des Feldzuges. Das Glück verließ Napoleon an diesem Tage.“ – Marschall Marmont Die Literatur anderer Länder widerspricht mit guten Argumenten einer solchen Einschätzung der Kapitulation von Soissons. Aus deren Sicht wird die Übergabe Soissons an die Belagerer dazu benutzt, Napoleon von jeglicher Schuld an seiner endgültigen Niederlage zu exkulpieren, indem als Grund hierfür das Versagen Dritter, etwa der Verteidiger von Soissons, vorgeschoben wird. (de)
dbo:commander
dbo:isPartOfMilitaryConflict
dbo:place
dbo:result
  • Aufgabe der Stadt durch die französischen Truppen bei freiem Abzug der Verteidiger
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 4766436 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158356971 (xsd:integer)
prop-de:beschreibung
  • Die Truppenbewegungen vom 24. Februar 1814
  • bis zum 3. März 1814
prop-de:bild
  • Truppenbewegungen 24 02 1814 bis 03 03 1814.jpg
prop-de:datum
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 3.400000 (xsd:double)
  • 2072124 (xsd:integer)
  • 2410812 (xsd:integer)
  • 2768726 (xsd:integer)
  • 2848549 (xsd:integer)
  • 2879791 (xsd:integer)
  • 2943478 (xsd:integer)
  • 2959099 (xsd:integer)
  • 2963219 (xsd:integer)
  • 3039351 (xsd:integer)
  • 3062782 (xsd:integer)
  • 3073425 (xsd:integer)
  • 3079948 (xsd:integer)
  • 3082975 (xsd:integer)
  • 3121748 (xsd:integer)
  • 3123722 (xsd:integer)
  • 3126125 (xsd:integer)
  • 3161659 (xsd:integer)
  • 3260193 (xsd:integer)
  • 3304009 (xsd:integer)
  • 3368683 (xsd:integer)
  • 3514777 (xsd:integer)
  • 3538198 (xsd:integer)
  • 3558197 (xsd:integer)
  • 3684218 (xsd:integer)
  • 3716812 (xsd:integer)
  • 3720374 (xsd:integer)
  • 3808136 (xsd:integer)
  • 3889847 (xsd:integer)
  • 30237723 (xsd:integer)
  • 33307456970214844 (xsd:double)
  • 39004898071289064 (xsd:double)
prop-de:ns
  • 49.033333 (xsd:double)
  • 4889655 (xsd:integer)
  • 4898585 (xsd:integer)
  • 48387722 (xsd:integer)
  • 48507478 (xsd:integer)
  • 48557296 (xsd:integer)
  • 48582115 (xsd:integer)
  • 48727478 (xsd:integer)
  • 48731851 (xsd:integer)
  • 48779581 (xsd:integer)
  • 48810747 (xsd:integer)
  • 48815681 (xsd:integer)
  • 48870191 (xsd:integer)
  • 48943757 (xsd:integer)
  • 48944715 (xsd:integer)
  • 48951028 (xsd:integer)
  • 48952156 (xsd:integer)
  • 48957566 (xsd:integer)
  • 49020788 (xsd:integer)
  • 49071054 (xsd:integer)
  • 49090843 (xsd:integer)
  • 49137586 (xsd:integer)
  • 49172501 (xsd:integer)
  • 49176205 (xsd:integer)
  • 49204813 (xsd:integer)
  • 49307805 (xsd:integer)
  • 49402016 (xsd:integer)
  • 49434087 (xsd:integer)
  • 49576995 (xsd:integer)
  • 490246154 (xsd:integer)
  • 4938488716274038 (xsd:double)
  • 4940052927643179 (xsd:double)
prop-de:region
  • FR-02
  • FR-60
  • FR-78
  • FR-51
  • FR-10
  • FR-77
  • FR-94
prop-de:type
  • city
  • landmark
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Belagerung von Soissons fand am 2. und 3. März 1814 während des „Winterfeldzugs 1814“ der Befreiungskriege in Frankreich statt. In dieser Auseinandersetzung belagerten das preußische Korps Bülow und das russische Korps Wintzingerode der „Schlesischen Armee“ die französische Stadt Soissons an der Aisne in der Picardie. Die Belagerung endete mit der überraschenden Kapitulation der Verteidiger der Stadt, die für sich freien Abzug aushandelten. „Die Kapitulation von Soissons ist der wirklich entscheidende Moment des Feldzuges. Das Glück verließ Napoleon an diesem Tage.“ – Marschall Marmont (de)
  • Die Belagerung von Soissons fand am 2. und 3. März 1814 während des „Winterfeldzugs 1814“ der Befreiungskriege in Frankreich statt. In dieser Auseinandersetzung belagerten das preußische Korps Bülow und das russische Korps Wintzingerode der „Schlesischen Armee“ die französische Stadt Soissons an der Aisne in der Picardie. Die Belagerung endete mit der überraschenden Kapitulation der Verteidiger der Stadt, die für sich freien Abzug aushandelten. „Die Kapitulation von Soissons ist der wirklich entscheidende Moment des Feldzuges. Das Glück verließ Napoleon an diesem Tage.“ – Marschall Marmont (de)
rdfs:label
  • Belagerung von Soissons (de)
  • Belagerung von Soissons (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Belagerung von Soissons (de)
  • Belagerung von Soissons (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of