Das Bayerische Sport-Leistungs-Abzeichen, abgekürzt BSLA, wurde vom Bayerischen Landes-Sportverband an Erwachsene verliehen, nachdem sie eine bestimmte, verschiedenartige sportliche Leistungen im Freizeitsport erbracht haben. Das BSLA wurde von 1948 bis 2012 verliehen. Grund war die Reform des Deutschen Sportabzeichens, das ab 2013 ebenfalls verschiedene Leistungsstufen umfasst.

Property Value
dbo:abstract
  • Das Bayerische Sport-Leistungs-Abzeichen, abgekürzt BSLA, wurde vom Bayerischen Landes-Sportverband an Erwachsene verliehen, nachdem sie eine bestimmte, verschiedenartige sportliche Leistungen im Freizeitsport erbracht haben. Das BSLA wurde von 1948 bis 2012 verliehen. Grund war die Reform des Deutschen Sportabzeichens, das ab 2013 ebenfalls verschiedene Leistungsstufen umfasst. Es gab drei Leistungsstufen − Bronze, Silber und Gold − und wurde durch Aushändigung einer Urkunde verliehen und ggf. vom Sportler durch Abzeichen gezeigt. Je nach Höhe der erzielten Leistung wurde das Abzeichen einmal im Jahr entweder in Bronze, Silber oder Gold verliehen, wenn die Leistung innerhalb eines Kalenderjahres in allen fünf Gruppen erreicht wurden, dabei war einmal Ausgleich zulässig, d. h. erzielte der Bewerber für das Silberabzeichen in einer Gruppe eine Goldleistung, so genügte in einer anderen Gruppe die Bronzeleistung zum Ausgleich. Anderes Beispiel: Erzielte der Bewerber für das Goldabzeichen eine Sonderleistung, die gleich war der für Gold erforderlichen, zuzüglich bzw. abzüglich der Differenz zwischen Silber- und Goldleistung, dann brauchte er in einer beliebigen anderen Prüfungsteilen nur die Silberleistung erreichen, um das Goldabzeichen zu erlangen. Die Bronzeleistung musste in allen Fällen erreicht werden. Leistungen des Deutschen Sportabzeichens waren nicht koppel- oder anrechenbar. Das BSLA in Gold mit Wiederholungszahl (5, 10, 15 usw.) erwarb, wer die entsprechende Anzahl der bestätigten Verleihungsurkunden in Gold vorlegen konnte oder das 50. Lebensjahr (Frauen das 40.) vollendete und das SLA in Gold mindestens einmal abgelegt hatte. Alle bisherigen und weiteren Verleihungen, auch in Bronze und Silber, wurden für die entsprechende Zahl mit anerkannt. Im Gegensatz zum Deutschen Sportabzeichen war beim BSLA eine sofortige Verleihung des Gold-Abzeichens möglich. Das Abzeichen ist kein vom Bundespräsidenten anerkanntes Ehrenzeichen, vgl. Vom Bundespräsidenten anerkannte Auszeichnungen für sportliche Leistungen. (de)
  • Das Bayerische Sport-Leistungs-Abzeichen, abgekürzt BSLA, wurde vom Bayerischen Landes-Sportverband an Erwachsene verliehen, nachdem sie eine bestimmte, verschiedenartige sportliche Leistungen im Freizeitsport erbracht haben. Das BSLA wurde von 1948 bis 2012 verliehen. Grund war die Reform des Deutschen Sportabzeichens, das ab 2013 ebenfalls verschiedene Leistungsstufen umfasst. Es gab drei Leistungsstufen − Bronze, Silber und Gold − und wurde durch Aushändigung einer Urkunde verliehen und ggf. vom Sportler durch Abzeichen gezeigt. Je nach Höhe der erzielten Leistung wurde das Abzeichen einmal im Jahr entweder in Bronze, Silber oder Gold verliehen, wenn die Leistung innerhalb eines Kalenderjahres in allen fünf Gruppen erreicht wurden, dabei war einmal Ausgleich zulässig, d. h. erzielte der Bewerber für das Silberabzeichen in einer Gruppe eine Goldleistung, so genügte in einer anderen Gruppe die Bronzeleistung zum Ausgleich. Anderes Beispiel: Erzielte der Bewerber für das Goldabzeichen eine Sonderleistung, die gleich war der für Gold erforderlichen, zuzüglich bzw. abzüglich der Differenz zwischen Silber- und Goldleistung, dann brauchte er in einer beliebigen anderen Prüfungsteilen nur die Silberleistung erreichen, um das Goldabzeichen zu erlangen. Die Bronzeleistung musste in allen Fällen erreicht werden. Leistungen des Deutschen Sportabzeichens waren nicht koppel- oder anrechenbar. Das BSLA in Gold mit Wiederholungszahl (5, 10, 15 usw.) erwarb, wer die entsprechende Anzahl der bestätigten Verleihungsurkunden in Gold vorlegen konnte oder das 50. Lebensjahr (Frauen das 40.) vollendete und das SLA in Gold mindestens einmal abgelegt hatte. Alle bisherigen und weiteren Verleihungen, auch in Bronze und Silber, wurden für die entsprechende Zahl mit anerkannt. Im Gegensatz zum Deutschen Sportabzeichen war beim BSLA eine sofortige Verleihung des Gold-Abzeichens möglich. Das Abzeichen ist kein vom Bundespräsidenten anerkanntes Ehrenzeichen, vgl. Vom Bundespräsidenten anerkannte Auszeichnungen für sportliche Leistungen. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 578331 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158096556 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Das Bayerische Sport-Leistungs-Abzeichen, abgekürzt BSLA, wurde vom Bayerischen Landes-Sportverband an Erwachsene verliehen, nachdem sie eine bestimmte, verschiedenartige sportliche Leistungen im Freizeitsport erbracht haben. Das BSLA wurde von 1948 bis 2012 verliehen. Grund war die Reform des Deutschen Sportabzeichens, das ab 2013 ebenfalls verschiedene Leistungsstufen umfasst. (de)
  • Das Bayerische Sport-Leistungs-Abzeichen, abgekürzt BSLA, wurde vom Bayerischen Landes-Sportverband an Erwachsene verliehen, nachdem sie eine bestimmte, verschiedenartige sportliche Leistungen im Freizeitsport erbracht haben. Das BSLA wurde von 1948 bis 2012 verliehen. Grund war die Reform des Deutschen Sportabzeichens, das ab 2013 ebenfalls verschiedene Leistungsstufen umfasst. (de)
rdfs:label
  • Bayerisches Sport-Leistungs-Abzeichen (de)
  • Bayerisches Sport-Leistungs-Abzeichen (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of