Die Bay of Fundy (englisch auch Fundy Bay; französisch Baie de Fundy) liegt zwischen den kanadischen Provinzen Nova Scotia und New Brunswick am Golf von Maine mit einer Länge von 220 Kilometer und einer Breite von 60 Kilometer. Sie zeichnet sich durch ihren außergewöhnlich hohen Tidenhub von bis zu 21 Metern aus. Ihr Name leitet sich von der portugiesischen Bezeichnung Rio Fondo („tiefer Fluss“) ab. Die erste europäische Beschreibung der Bucht stammt aus dem Jahr 1604 vom französischen Entdecker Pierre Dugua de Mons und seinem Kartographen Samuel de Champlain als Baie François.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Bay of Fundy (englisch auch Fundy Bay; französisch Baie de Fundy) liegt zwischen den kanadischen Provinzen Nova Scotia und New Brunswick am Golf von Maine mit einer Länge von 220 Kilometer und einer Breite von 60 Kilometer. Sie zeichnet sich durch ihren außergewöhnlich hohen Tidenhub von bis zu 21 Metern aus. Ihr Name leitet sich von der portugiesischen Bezeichnung Rio Fondo („tiefer Fluss“) ab. Die erste europäische Beschreibung der Bucht stammt aus dem Jahr 1604 vom französischen Entdecker Pierre Dugua de Mons und seinem Kartographen Samuel de Champlain als Baie François. Größte Häfen der Bucht sind Saint John, der unter anderem eine Papiermühle und eine Raffinerie versorgt, Hantsport mit einer weiteren Papiermühle sowie als Gips-Exporthafen und Digby. (de)
  • Die Bay of Fundy (englisch auch Fundy Bay; französisch Baie de Fundy) liegt zwischen den kanadischen Provinzen Nova Scotia und New Brunswick am Golf von Maine mit einer Länge von 220 Kilometer und einer Breite von 60 Kilometer. Sie zeichnet sich durch ihren außergewöhnlich hohen Tidenhub von bis zu 21 Metern aus. Ihr Name leitet sich von der portugiesischen Bezeichnung Rio Fondo („tiefer Fluss“) ab. Die erste europäische Beschreibung der Bucht stammt aus dem Jahr 1604 vom französischen Entdecker Pierre Dugua de Mons und seinem Kartographen Samuel de Champlain als Baie François. Größte Häfen der Bucht sind Saint John, der unter anderem eine Papiermühle und eine Raffinerie versorgt, Hantsport mit einer weiteren Papiermühle sowie als Gips-Exporthafen und Digby. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 4134099-1
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 243485909
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 383911 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157839577 (xsd:integer)
prop-de:alternativname
  • Baie de Fundy
prop-de:bild
  • Alma - NB - Harbour.jpg
  • Bay of Fundy.jpg
prop-de:bild1Text
  • Die Bay of Fundy bei Hoch- und bei Niedrigwasser
prop-de:bild2Text
  • Hafen von Alma beim Einsetzen der Flut
prop-de:breite
  • 60 (xsd:integer)
prop-de:breitengrad
  • 45.000000 (xsd:double)
prop-de:buchttiefe
  • 220 (xsd:integer)
prop-de:gewässer
  • Atlantischer Ozean
prop-de:karte
  • Wpdms nasa topo bay of fundy.jpg
prop-de:landmasse
  • Festland Nordamerika,
  • Halbinsel Neuschottland
prop-de:längengrad
  • -65.800000 (xsd:double)
prop-de:name
  • Bay of Fundy
prop-de:regionIso
  • CA-NB/CA-NS
prop-de:typ
  • g
prop-de:zuflüsse
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Bay of Fundy (englisch auch Fundy Bay; französisch Baie de Fundy) liegt zwischen den kanadischen Provinzen Nova Scotia und New Brunswick am Golf von Maine mit einer Länge von 220 Kilometer und einer Breite von 60 Kilometer. Sie zeichnet sich durch ihren außergewöhnlich hohen Tidenhub von bis zu 21 Metern aus. Ihr Name leitet sich von der portugiesischen Bezeichnung Rio Fondo („tiefer Fluss“) ab. Die erste europäische Beschreibung der Bucht stammt aus dem Jahr 1604 vom französischen Entdecker Pierre Dugua de Mons und seinem Kartographen Samuel de Champlain als Baie François. (de)
  • Die Bay of Fundy (englisch auch Fundy Bay; französisch Baie de Fundy) liegt zwischen den kanadischen Provinzen Nova Scotia und New Brunswick am Golf von Maine mit einer Länge von 220 Kilometer und einer Breite von 60 Kilometer. Sie zeichnet sich durch ihren außergewöhnlich hohen Tidenhub von bis zu 21 Metern aus. Ihr Name leitet sich von der portugiesischen Bezeichnung Rio Fondo („tiefer Fluss“) ab. Die erste europäische Beschreibung der Bucht stammt aus dem Jahr 1604 vom französischen Entdecker Pierre Dugua de Mons und seinem Kartographen Samuel de Champlain als Baie François. (de)
rdfs:label
  • Bay of Fundy (de)
  • Bay of Fundy (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:location of
is dbo:riverMouth of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of