Das Weinbaugebiet Béarn liegt in der Weinbauregion Sud-Ouest in Frankreich. Namensgebend war die historische Region Béarn. Die Weinberge umfassen ca. 220 Hektar Rebfläche, die sich auf 84 Gemeinden verteilen. Die Herkunftsbezeichnung verfügt seit dem 17. Oktober 1975 für Rotwein, Roséwein und Weißwein über den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée (kurz AOC). Im Jahr 1997 wurde ein Dekret verabschiedet, in dem das Anbaugebiet auf 39 Gemeinden beschränkt wurde. Es gilt eine Übergangszeit bis zum Jahrgang 2022.

Property Value
dbo:abstract
  • Das Weinbaugebiet Béarn liegt in der Weinbauregion Sud-Ouest in Frankreich. Namensgebend war die historische Region Béarn. Die Weinberge umfassen ca. 220 Hektar Rebfläche, die sich auf 84 Gemeinden verteilen. Die Herkunftsbezeichnung verfügt seit dem 17. Oktober 1975 für Rotwein, Roséwein und Weißwein über den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée (kurz AOC). Im Jahr 1997 wurde ein Dekret verabschiedet, in dem das Anbaugebiet auf 39 Gemeinden beschränkt wurde. Es gilt eine Übergangszeit bis zum Jahrgang 2022. Das Anbaugebiet Béarn ist dreigeteilt. Im nördlichen Bereich ist es fast deckungsgleich mit den Appellationen Madiran und Pacherenc du Vic-Bilh. Südlich der Stadt Pau überschneidet sich das Anbaugebiet mit der Herkunftsbezeichnung Jurançon. Der unter dem Namen Béarn-Bellocq bekannte Bereich liegt bei Salies-de-Béarn näher zum Atlantik. Die Weinberge liegen auf einer mittleren Höhe von ca. 300 m ü.d.M. in sanften Hanglagen der Ausläufer der Pyrenäen. (de)
  • Das Weinbaugebiet Béarn liegt in der Weinbauregion Sud-Ouest in Frankreich. Namensgebend war die historische Region Béarn. Die Weinberge umfassen ca. 220 Hektar Rebfläche, die sich auf 84 Gemeinden verteilen. Die Herkunftsbezeichnung verfügt seit dem 17. Oktober 1975 für Rotwein, Roséwein und Weißwein über den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée (kurz AOC). Im Jahr 1997 wurde ein Dekret verabschiedet, in dem das Anbaugebiet auf 39 Gemeinden beschränkt wurde. Es gilt eine Übergangszeit bis zum Jahrgang 2022. Das Anbaugebiet Béarn ist dreigeteilt. Im nördlichen Bereich ist es fast deckungsgleich mit den Appellationen Madiran und Pacherenc du Vic-Bilh. Südlich der Stadt Pau überschneidet sich das Anbaugebiet mit der Herkunftsbezeichnung Jurançon. Der unter dem Namen Béarn-Bellocq bekannte Bereich liegt bei Salies-de-Béarn näher zum Atlantik. Die Weinberge liegen auf einer mittleren Höhe von ca. 300 m ü.d.M. in sanften Hanglagen der Ausläufer der Pyrenäen. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 4084086 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158789519 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Das Weinbaugebiet Béarn liegt in der Weinbauregion Sud-Ouest in Frankreich. Namensgebend war die historische Region Béarn. Die Weinberge umfassen ca. 220 Hektar Rebfläche, die sich auf 84 Gemeinden verteilen. Die Herkunftsbezeichnung verfügt seit dem 17. Oktober 1975 für Rotwein, Roséwein und Weißwein über den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée (kurz AOC). Im Jahr 1997 wurde ein Dekret verabschiedet, in dem das Anbaugebiet auf 39 Gemeinden beschränkt wurde. Es gilt eine Übergangszeit bis zum Jahrgang 2022. (de)
  • Das Weinbaugebiet Béarn liegt in der Weinbauregion Sud-Ouest in Frankreich. Namensgebend war die historische Region Béarn. Die Weinberge umfassen ca. 220 Hektar Rebfläche, die sich auf 84 Gemeinden verteilen. Die Herkunftsbezeichnung verfügt seit dem 17. Oktober 1975 für Rotwein, Roséwein und Weißwein über den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée (kurz AOC). Im Jahr 1997 wurde ein Dekret verabschiedet, in dem das Anbaugebiet auf 39 Gemeinden beschränkt wurde. Es gilt eine Übergangszeit bis zum Jahrgang 2022. (de)
rdfs:label
  • Béarn (Weinbaugebiet) (de)
  • Béarn (Weinbaugebiet) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of