Der Altonaer Bicycle-Club von 1869/80 (ABC) ist der älteste Radfahrverein der Welt. Er wurde am 17. April 1869 unter dem Namen Eimsbüttler Velozipeden-Reit-Club in Eimsbüttel, einer ehemaligen Landgemeinde bei Hamburg gegründet. 1881, als Hochräder bereits modern waren, änderte der Verein seinen Namen in Altonaer Bicycle-Club. Zunächst wurde ausschließlich das öffentliche Fahren und das Kunstradfahren auf dem Velociped (Schnellfuß) betrieben. Später kamen weitere Disziplinen wie Bahnradsport, Straßenrennen, Radpolo und Radball dazu.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Altonaer Bicycle-Club von 1869/80 (ABC) ist der älteste Radfahrverein der Welt. Er wurde am 17. April 1869 unter dem Namen Eimsbüttler Velozipeden-Reit-Club in Eimsbüttel, einer ehemaligen Landgemeinde bei Hamburg gegründet. 1881, als Hochräder bereits modern waren, änderte der Verein seinen Namen in Altonaer Bicycle-Club. Zunächst wurde ausschließlich das öffentliche Fahren und das Kunstradfahren auf dem Velociped (Schnellfuß) betrieben. Später kamen weitere Disziplinen wie Bahnradsport, Straßenrennen, Radpolo und Radball dazu. Eine besondere Stellung nahmen die Radfahrfeste des ABC ein, die häufig karitativen Zwecken dienten, aber auch gesellschaftliche Großereignisse des Bürgertums waren. Akzente setzte der Verein vor allem im Radwandern. Durch seinen Ersten Vorsitzenden Gregers Nissen, der sich als Radsportfunktionär und deutscher Fahrradpionier unter anderem für Radwege einsetzte, wurde der ABC vorübergehend sehr bekannt. In den 1980er Jahren ehrte der damalige Bundespräsident Karl Carstens den Verein für seine besonderen Verdienste im Radsport. Da es nicht genug Nachwuchs für das Radballspiel gab, gingen die Mitgliederzahlen seit den 1990er Jahren stark zurück. 2001 wurde der ABC aus dem Hamburger Vereinsregister gelöscht, nachdem er seine Gemeinnützigkeit seit 1996 nicht mehr nachweisen konnte. Im August 2013 wurde der ABC wiedergegründet. Der ABC von heute, setzt sportliche Akzente im Rennradfahren und engagiert sich besonders aktiv für die Sozial- und Kulturgeschichte des Fahrrades und des Radsports. (de)
  • Der Altonaer Bicycle-Club von 1869/80 (ABC) ist der älteste Radfahrverein der Welt. Er wurde am 17. April 1869 unter dem Namen Eimsbüttler Velozipeden-Reit-Club in Eimsbüttel, einer ehemaligen Landgemeinde bei Hamburg gegründet. 1881, als Hochräder bereits modern waren, änderte der Verein seinen Namen in Altonaer Bicycle-Club. Zunächst wurde ausschließlich das öffentliche Fahren und das Kunstradfahren auf dem Velociped (Schnellfuß) betrieben. Später kamen weitere Disziplinen wie Bahnradsport, Straßenrennen, Radpolo und Radball dazu. Eine besondere Stellung nahmen die Radfahrfeste des ABC ein, die häufig karitativen Zwecken dienten, aber auch gesellschaftliche Großereignisse des Bürgertums waren. Akzente setzte der Verein vor allem im Radwandern. Durch seinen Ersten Vorsitzenden Gregers Nissen, der sich als Radsportfunktionär und deutscher Fahrradpionier unter anderem für Radwege einsetzte, wurde der ABC vorübergehend sehr bekannt. In den 1980er Jahren ehrte der damalige Bundespräsident Karl Carstens den Verein für seine besonderen Verdienste im Radsport. Da es nicht genug Nachwuchs für das Radballspiel gab, gingen die Mitgliederzahlen seit den 1990er Jahren stark zurück. 2001 wurde der ABC aus dem Hamburger Vereinsregister gelöscht, nachdem er seine Gemeinnützigkeit seit 1996 nicht mehr nachweisen konnte. Im August 2013 wurde der ABC wiedergegründet. Der ABC von heute, setzt sportliche Akzente im Rennradfahren und engagiert sich besonders aktiv für die Sozial- und Kulturgeschichte des Fahrrades und des Radsports. (de)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 6429382 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 134199180 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Der Altonaer Bicycle-Club von 1869/80 (ABC) ist der älteste Radfahrverein der Welt. Er wurde am 17. April 1869 unter dem Namen Eimsbüttler Velozipeden-Reit-Club in Eimsbüttel, einer ehemaligen Landgemeinde bei Hamburg gegründet. 1881, als Hochräder bereits modern waren, änderte der Verein seinen Namen in Altonaer Bicycle-Club. Zunächst wurde ausschließlich das öffentliche Fahren und das Kunstradfahren auf dem Velociped (Schnellfuß) betrieben. Später kamen weitere Disziplinen wie Bahnradsport, Straßenrennen, Radpolo und Radball dazu. (de)
  • Der Altonaer Bicycle-Club von 1869/80 (ABC) ist der älteste Radfahrverein der Welt. Er wurde am 17. April 1869 unter dem Namen Eimsbüttler Velozipeden-Reit-Club in Eimsbüttel, einer ehemaligen Landgemeinde bei Hamburg gegründet. 1881, als Hochräder bereits modern waren, änderte der Verein seinen Namen in Altonaer Bicycle-Club. Zunächst wurde ausschließlich das öffentliche Fahren und das Kunstradfahren auf dem Velociped (Schnellfuß) betrieben. Später kamen weitere Disziplinen wie Bahnradsport, Straßenrennen, Radpolo und Radball dazu. (de)
rdfs:label
  • Altonaer Bicycle-Club von 1869/80 (de)
  • Altonaer Bicycle-Club von 1869/80 (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of