Adschina-Teppa (tadschikisch Аҷинатеппа) auch Ajina Tepe, Ajina-Tepa, Adzhina-Tepa, ist eine frühmittelalterliche, in das 7. und 8. Jahrhundert zurückreichende buddhistische Klosterstätte (sarighārāma) im Süden Tadschikistans. Die Anlage liegt etwa 12 km östlich von Qurghonteppa (einst: Kurgan-Tjube) im Wachsch-Tal (Zulauf zum Amudarja) und 1 km nördlich der mittelalterlichen Siedlung Chorgul Tepe. Ajina-Tepe wurde 1999 auf die Tentativliste als kulturelles UNESCO-Welterbe gesetzt.

Property Value
dbo:abstract
  • Adschina-Teppa (tadschikisch Аҷинатеппа) auch Ajina Tepe, Ajina-Tepa, Adzhina-Tepa, ist eine frühmittelalterliche, in das 7. und 8. Jahrhundert zurückreichende buddhistische Klosterstätte (sarighārāma) im Süden Tadschikistans. Die Anlage liegt etwa 12 km östlich von Qurghonteppa (einst: Kurgan-Tjube) im Wachsch-Tal (Zulauf zum Amudarja) und 1 km nördlich der mittelalterlichen Siedlung Chorgul Tepe. Ajina-Tepe wurde 1999 auf die Tentativliste als kulturelles UNESCO-Welterbe gesetzt. (de)
  • Adschina-Teppa (tadschikisch Аҷинатеппа) auch Ajina Tepe, Ajina-Tepa, Adzhina-Tepa, ist eine frühmittelalterliche, in das 7. und 8. Jahrhundert zurückreichende buddhistische Klosterstätte (sarighārāma) im Süden Tadschikistans. Die Anlage liegt etwa 12 km östlich von Qurghonteppa (einst: Kurgan-Tjube) im Wachsch-Tal (Zulauf zum Amudarja) und 1 km nördlich der mittelalterlichen Siedlung Chorgul Tepe. Ajina-Tepe wurde 1999 auf die Tentativliste als kulturelles UNESCO-Welterbe gesetzt. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 4703086-0
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 315162682
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 7590378 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 151309848 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 68.854361 (xsd:double)
prop-de:ns
  • 37.798028 (xsd:double)
prop-de:region
  • TJ
prop-de:typ
  • g
prop-de:type
  • landmark
dct:subject
georss:point
  • 37.798027777777776 68.85436111111112
rdf:type
rdfs:comment
  • Adschina-Teppa (tadschikisch Аҷинатеппа) auch Ajina Tepe, Ajina-Tepa, Adzhina-Tepa, ist eine frühmittelalterliche, in das 7. und 8. Jahrhundert zurückreichende buddhistische Klosterstätte (sarighārāma) im Süden Tadschikistans. Die Anlage liegt etwa 12 km östlich von Qurghonteppa (einst: Kurgan-Tjube) im Wachsch-Tal (Zulauf zum Amudarja) und 1 km nördlich der mittelalterlichen Siedlung Chorgul Tepe. Ajina-Tepe wurde 1999 auf die Tentativliste als kulturelles UNESCO-Welterbe gesetzt. (de)
  • Adschina-Teppa (tadschikisch Аҷинатеппа) auch Ajina Tepe, Ajina-Tepa, Adzhina-Tepa, ist eine frühmittelalterliche, in das 7. und 8. Jahrhundert zurückreichende buddhistische Klosterstätte (sarighārāma) im Süden Tadschikistans. Die Anlage liegt etwa 12 km östlich von Qurghonteppa (einst: Kurgan-Tjube) im Wachsch-Tal (Zulauf zum Amudarja) und 1 km nördlich der mittelalterlichen Siedlung Chorgul Tepe. Ajina-Tepe wurde 1999 auf die Tentativliste als kulturelles UNESCO-Welterbe gesetzt. (de)
rdfs:label
  • / (de)
  • Adschina-Teppa (de)
  • / (de)
  • Adschina-Teppa (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 37.798027 (xsd:float)
geo:long
  • 68.854362 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of